Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Bild kommt nicht beim booten

Hallo User,
ich bin neu hier und habe unter anderem einen Speed PC mit einem ASROCK K8N68PV-GLAN BIOS P1.00. Dieser PC hat einen Single Core CPU von AMD, ein echter Clawhammer, aber: Wenn ich boote kommt kein Bild. Insbesondere dann, wenn ich nach Updates den Rechner neu starte. Lasse ich den dann Stunden in Ruhe und starte dann erneut, ist das Bild wieder da.

Was ist los?

Ich habe eine Zoltac 4200 Gt Grafikkarte in dem Rechner, er hat Kingston Speicher und volle 2GB Arbsitsspeicher, was heute nicht jeder hat, hat man mir jedenfalls gesagt.

 :)



Antworten zu Bild kommt nicht beim booten:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

warum antwortet mir denn keiner. Warum ist mein PC nict wert, das man Ihm hilft?

Gruss, der Nymphenfreund

warum antwortet mir denn keiner. Warum ist mein PC nict wert, das man Ihm hilft?

Gruss, der Nymphenfreund
Es ist sicher eher darauf zurück zu führen, daß sich niemand in deine Situation versetzen kann.
Der PC scheint doch in Ordnung zu sein (auch wenn er nur mit 2 GB Arbeitsspeicher bestückt ist).
Wenn das Display-Anschlußkabel keine Macke hat und an der Grafikkarte und am Display fest angeschraubt ist (keine Wackelverbindung) - was soll dir dabei geholfen werden?

Deine Beobachtung - daß beim Booten keine Anzeige aufgebaut wird - kann kein Fremder deuten - ohne selbst zu testen.

Hast du einen zweiten Bildschirm zum Test - dann vergleiche beim Einsatz dieses Teils - ob die Anzeige auch erst "verspätet" aufgebaut wird.
(Eigenartig ist auch deine Vermutung, daß Updates Einfluß auf dieses Verhalten der Technik haben.)

Welchen Bildschirm benutzt du und wieviel Stunden ... Jahre Nutzungsdauer hat der schon geleistet?
Vermutung:
Dein Bildschirm hat Probleme aus der Robrik "thermische Fehler".

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

mein PC ist sicherlich nicht mehr der Neueste. Er ist mit einem Clawhammer 3700+ Single Core prozessor ausgestattet und das Board ist ein ASROCK K8N68PV-GLAN.

Grafikkarte ist eine Zoltac, bestückt mit weiterer Hardware:
Informationsliste   Wert
Gerätebeschreibung:   NVIDIA GeForce GT 430
Installierter Treiber:   nv4_disp (6.14.12.8558 - nVIDIA ForceWare 85.58), Speichergröße   1024 MB. (Grafikkarte)
Monitor Name:           SyncMaster P2270HD(Digital) [NoDB]
Auflösung:           1920 x 1080, 32 Bit, 60 Hz
Gerätebeschreibung
Erste Festplatte:       SAMSUNG HD103SJ (S246J9FZ812113)
Zweite Festplatte:      SAMSUNG HD103SJ (S246J1LSA00654)

Version                                           EVEREST v2.20.405/de
    Homepage                                          http://www.lavalys.com/
    Berichtsart                                       Kurzbericht
    Computer                                          PAULCHEN1 (ASUS A75VJ-TY058H Notebook)
    Ersteller                                                    Microsoft Windows XP Professional 5.1.2600 (WinXP Retail)
Computer:
      Betriebssystem                                    Microsoft Windows XP Professional
      OS Service Pack                                   Service Pack 3
      DirectX                                           4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
      Computername                                      PAULCHEN1 (ASUS A75VJ-TY058H Notebook)
      Benutzername                                      Uwe Lorenz

    Motherboard:
      CPU Typ                                           AMD Athlon 64, 2400 MHz (12 x 200) 3700+
      Motherboard Name                                  Unbekannt
      Motherboard Chipsatz                              Unbekannt
      Arbeitsspeicher                                   2048 MB
      BIOS Typ                                          AMI (04/23/08)
      Anschlüsse (COM und LPT)                          Kommunikationsanschluss (COM1)
      Anschlüsse (COM und LPT)                          ECP-Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
      Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 430  (1024 MB)
      Monitor                                           SyncMaster P2270HD(Digital) [NoDB]  (H1AK500000)

    Multimedia:
      Soundkarte                                        Creative Audigy LS Audio Processor

    Datenträger:
      IDE Controller                                    Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
      IDE Controller                                    Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
      Floppy-Laufwerk                                   Diskettenlaufwerk
      Festplatte                                        SAMSUNG HD103SJ  (931 GB, IDE)
      Festplatte                                        SAMSUNG HD103SJ  (931 GB, IDE)
      Optisches Laufwerk                                PLEXTOR DVDR   PX-860SA
      Optisches Laufwerk                                PLEXTOR DVDR   PX-L890SA
      S.M.A.R.T. Festplatten-Status                     OK

    Partitionen:
      C: (NTFS)                                         63867 MB (8452 MB frei)
      D: (NTFS)                                         889999 MB (68315 MB frei)
      J: (NTFS)                                         476929 MB (449150 MB frei)
      K: (NTFS)                                         476937 MB (164702 MB frei)
      Speicherkapazität                                 1863.0 GB (674.4 GB frei)

    Eingabegeräte:
      Tastatur                                          HID-Tastatur
      Tastatur                                          Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
      Maus                                              HID-konforme Maus
      Maus                                              Microsoft PS/2 Port Mouse (IntelliPoint)

Netzwerk: Netzwerkkarte                                     NVIDIA nForce Networking Controller  (192.168.2.108)

Peripheriegeräte: Drucker                               Kyocera FS-1030D KX                                          Kyocera FS-820                                        Microsoft XPS Document Writer
     
USB1 Controller                                   Standard erweiterter PCI-zu-USB universeller Hostcontroller [NoDB]
      USB1 Controller                                   Standard erweiterter PCI-zu-USB universeller Hostcontroller [NoDB]
      USB1 Controller                                   Standard OpenHCD USB-Hostcontroller [NoDB]
      USB1 Controller                                   Standard OpenHCD USB-Hostcontroller [NoDB]
      USB-Geräte                                        Logitech Mic (Pro 5000)
      USB-Geräte                                        Logitech QuickCam Pro 5000
      USB-Geräte                                        Logitech USB Camera (Pro 5000)
      USB-Geräte                                        USB-Druckerunterstützung
      USB-Geräte                                        USB-Druckerunterstützung
      USB-Geräte                                        USB-HID (Human Interface Device)
      USB-Geräte                                        USB-HID (Human Interface Device)
      USB-Geräte                                        USB-HID (Human Interface Device)
      USB-Geräte                                        USB-Verbundgerät

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Monitor mal 1/2 STD vor Start anschalten ...
Problem dann weg ?

Nur PC mal 1/2 STD vor Start unter Strom setzen , dann OK ?

Daß du nun umfangreiche technische Angaben zur Hardware machst - das ist schon in Ordnung.
Doch:
Was soll ein Fremder daraus ableiten, wenn der PC vielleicht völlig takko arbeitet - nur die Anzeige in Display wird mit Verzögerung aufgebaut.
Testen mußt du selbst - und wenn nur ein Display zur Verfügung steht - dann mach die Tests wie Ava-Tar geraten hat und beschreibe hier was in welcher Variante danach besser klappt.

Einfacher wäre es schon, wenn du einen zweiten Bildschirm zum Test nutzen könntest.
Den Bootvorgang kannst du vielleicht auch durch die bekannten Geräusche verfolgen. Bist du dabei zu dem Schluß gekommen, daß der Bootvorgang komplett abgeschlossen ist - nur die Anzeige ist noch nicht aufgebaut?
oder:
Bleibt der gesamte Bootvotgang an einer Stelle stehen und wird erst nach gewisser Zeit fortgesetzt?
Das wäre eine Annahme, daß das BIOS während des POST Hardware testet, die u.Umständen problematisch für den Betrieb des PC ist.
(wiederholte Überprüfung eines einzelnen Gerätes - das könnte beseitigt werden durch Austausch der "problematischen" Hardware)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
folgendes zum System. Zuerst fing alles an, ca. April 2012, dass der Rechner sich nicht ausschaltet, wenn er herunter gefahren wird. Das heißt, Bildschirm geht aus mit vorheriger Meldung, dass windows XP Prof. herunter gefahren wird. Nach kurzer "Denkpause" des PC's gingen dann schlueßlich auch die Lüfter aus und die verbaute Zalman-Fansteuerung erlischte zeitgleich auch. Sodann konnte ich den PC wieder neu sarten und das Bild erscheinte. Manchmal zwar erst, wenn der XP Bildschirm erschien, manchmal auch sofort mit Anzeige der Grafikkarte.

Ich habe bereits zwei normale DDR-Riegel von Kingston ausgetauscht, zumindest einen der beiden, da ich von irgendeinem hörte, dass es sich auch um einen anegblich defekten Speicher handeln könnte. Bis jetzt kann ich aber nirgendwo bei Herstellung der Windowsoberfläche, also der Anzeige des Desktops von Windows XP Prof. Programmabbrüche erkennen, wenn ich nach hochbooten diverse Programme starte, die vielleicht auch auf eine fehlerhafte Addresse im Speicherbaustein schließen könnten.

Als Drittes habe ich die Grafikkarte gegen eine ASUS Geforce GT 630 ausgetauscht. Nachdem ich diese eingebaut habe erschien überhaupt kein Bild, das gleiche problem mit neuer Grafikkarte also blieb ebenfalls bestehen. Schließlich gab ich sie dem Händler zurück.

Dass die Biosbatteruie zu schwach sein könnte wurde mir auch gesagt, allerdings würde die Spannung nicht mehr stimmen und sie leer werden würde, so würden die gespeicherten Daten sozusagen gelöcht und das Bios im Original wiederhergestellt. Da eine Grafik on Board ist, müsste dann nur noch diese ansprechbar sein, wenn dort der besagte Bildschirm angeschlossen würde. Dieses habe ich bis jetzt nicht gemacht, weil unlogisch. Sodann dürfte auch nach einer halben Stunde vom Netz getrennter PC die externe verbaute Grafikkarte nicht mehr ansteuern.

Der Vorschlag also, das gerät eine halbe Stunde vom Netz zu nehmen, habe ich befolgt. Es ist, wie auch vermutet, so, dass der PC startet, das Bild erscheint während des Bootvorgangs.

Während des Bootvorganges ist der Bootton zu hören. Keine anderen nicht unter normalen Umständen funktionstüchtigen PC wahrnehmbare andere Boottöne.

Ich habe die Grafikkarte auf Festigkeit geprüft, dass sie richtig im Sockel sitzt. Das Chassis ist ein Cooler Master, der keine Schrauben mehr hat. Aber die verbauten Plastik/Kunstoffverschlüse halten die Karte zwar, sie hat aber Spielraum nach links und rechts abzudriften.

Dieses habe ich endgültig unterbunden, indem ich zwei Schraubenöffnungen, die dennoch vorhanden waren, dazu benutzte, um Schrauben einzudrehen, die die Karte sauber im Slot halten, zumal diese Überbreite hat und deentsprechend auch schwerer ist.

Auch nach sauberer Fixierung mit Schrauben ist das Problem weiterhin gegeben.

Es könnte am Bildschirm liegen, den habe ich gegen eine anderen verfügbaren Monitor noch nicht ausgetauscht, allerdings unwahrscheinlicher. Denn der Bildschirm war die ganze Zeit am Netz und an Standby. Würde der nicht mehr starten wollen, so würde dieser ebenfalls nicht angehen. Natürlich völlig ausgeschlossen ist das auch nicht, dennoch eher unahrscheinlich.

Des weiteren habe ich die zwei verfügbaren Digitaleingänge getauscht um zu sehen, ob dieses Phänomen nur auf einem Digitalausgang beruht, folglich der andere nicht richtig funktionieren könnte? Auch der andere Digitalausgang hat keinerlei ergebnisse gebaracht, das Phänomen, dass der Monitor sich nicht einschaltet besteht weiterhin. Auch über DVI das gleiche Problem weiterhin.

Was also machen. Der Händler sagte, dass eine Reperatur und eine Fehlerbehebung nicht mehr zeitgemäß sei, da dass Gerät mindestens 5-6 Jahre alt ist. Vor maximal 6 Jahren begann das Zeitalter der sogenannten Doppelkren-Prozessoren und DDR2 wurde Standard, wie auch PCI-Express 1.0

Kann ich diesen PC notfalls leistungsmäßig durch ein Notebook ersetzen? Das Notebook hat aber nur DVI Anschlüsse.

Es handelt sich um ein Asus N76VZ-V2G-T1011H

Gruss, Uwe

« Letzte Änderung: 30.11.13, 23:58:39 von Nymphenfreund »

Hat der Verkäufer recht,so ein altes System mit Sockel 754 lohnt keine Reparatur zudem für 15E komplettes Bündel im Netz sicher zu haben wäre.

Das Notebook ist da schon ein ganzes Stück Technik vorran...DVI  Adapter gibts für paar Euro.

http://www.notebookcheck.com/Test-Update-Asus-N76VZ-V2G-T1011V-Notebook-mit-GT-650M.77126.0.html

Das Notebook hat aber nur DVI Anschlüsse.
Es handelt sich um ein Asus N76VZ-V2G-T1011H
Wenn ASUS kein anderes Produkt auf der Seite des N76VZ vorstellt, dann sollte die linke Seite so aussehen:
     <<< Vergrößern mit Klick
An der linken Seite VGA-Buchse
Hat man dir ein Sondermodell gezeigt?
Bei Notebookcheck sieht die linke Seite aber auch so aus:
http://www.notebookcheck.com/Test-Update-Asus-N76VZ-V2G-T1011V-Notebook-mit-GT-650M.77126.0.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hat der Verkäufer recht,so ein altes System mit Sockel 754 lohnt keine Reparatur zudem für 15E komplettes Bündel im Netz sicher zu haben wäre.

Das Notebook ist da schon ein ganzes Stück Technik vorran...DVI  Adapter gibts für paar Euro.

http://www.notebookcheck.com/Test-Update-Asus-N76VZ-V2G-T1011V-Notebook-mit-GT-650M.77126.0.html

und woran liegt es nun dann? Leider keine iformativen antworten, die helfen könnten?

Das Notebook hat mir über 1.000,00 € gekostet. Jetzt fehlt mir vielleicht das Geld für einen neuen Desktop PC, die ja leistungsstärker sind als ein Notebook. Nach Meinung des Händlers ist der I7 der da verbaut nicht längst nicht so leistungsstrk wie ein I5 der Desktopserie, denn der I7 im Notebook hat nur 4 Kerne, der I7 ohne Mobil aber sieben. Aber das wird man sicher nicht groß merken?

2. Das Bild wird auch per HDMI Kabel übertragen richtig? Also ist ein reiner Digitalanschluss nicht unbedingt nötig, weil per HDMI auch Sound mitübertragen wird, richtig?

3. Der Samsung  SyncMaster P2270HD(Digital) [NoDB] hat einen VGA Anschluss, der auch das ASUS Notebook hat, mehrere HDMI Anschlüsse, die der Syncmaster aber auch besitzt.

Anschluss per HDMI also möglich?

Gruss, uwe

Zu 2) und 3) - Ja
Anschluss per HDMI also möglich? - Ja

Du kannst mit dem Notebook zumindest testen ob dein Samsung-Bildschirm völlig ok ist.
Nutze dazu mal den Übertragungsweg VGA. - Vergleiche die Zeit wie lange es dauert bis der Bildschirm die Anzeige aufbaut.
Dazu steht im Handbuch von ASUS Seite 20 zu Funktionstasten:

   
   
   
   
   Fn + F7      Schaltet den Bildschirm aus   
   Fn + F8      Aktiviert den sekundären Bildschirm
   HINWEIS:
   Stellen Sie sicher, dass ein zweiter Bildschirm an Ihren Notbook-PC angeschlossen ist.   
   
   
   
   
Wenn das geklärt ist, daß der Bildschirm sofort mit dem Bootvorgang eine Anzeige aufbaut, kann das eingangs beschriebene Problem nur am PC liegen.
Bevor der entsorgt wird, kann sich ein befreundeter Mensch mit IT-Sachverstand ja nochmals um diesen "Kandidaten" bemühen.

« rechner piept einmal lang und dann zweimal kurz PC startet immer ins BIOS und noch mehr Probleme! HILFE!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Speedport
Die Speedport Geräte sind spezielle Router, die für die Deutsche Telekom / T-Online / T-Home hergestellt werden und über die die Kunden Zugang zum Internet...

Speedport w921v
Der Speedport w921v ist einer der Speedport-Router, die die Deutsche Telekom an die DSL- und Festnetzkunden herausgegeben hat. Wie auch die Nachfolger, der Speedport...

BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...