Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

festplatte unwiderruflich leeren

hallo,

ich habe folgende frage. ich möchte einen alten pc verschenken, möchte gleichzeitig aber sicher gehen, dass alle Daten unwiderruflich gelöscht sind, gleichzeitig soll das Betriebssystem erhalten bleiben. wie mach ich das am besten?

danke für die hilfe.



Antworten zu festplatte unwiderruflich leeren:

 

Zitat
gleichzeitig soll das Betriebssystem erhalten bleiben. wie mach ich das am besten?
Ganz einfach: durch eine saubere Neu-Installation via Deiner vorhandenen & legalen Betriebssystem - DVD ;)
Ansonsten mit einem Datenshredder wie z. B. "Eraser":
http://eraser.heidi.ie/

Editiert - Noch einmal:
Beleidigungen charakterisieren meist sehr zutreffend den Bildungsstand des Beleidigenden.
« Letzte Änderung: 24.03.14, 23:14:35 von jüki »

@lies-mich:
Auch wenn es schwer fällt: Unterlasse bitte solche unflätigen Bemerkungen.

@_julia_:
Daten löschen geht allerdings nur, wenn du keine SSD-Festplatte hast.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Daten löschen geht allerdings nur, wenn du keine SSD-Festplatte hast.
Um auf diese Aussage unnötiges Reagieren zu unterbinden, hier ein Bericht von PC Welt.Löschen von HDD und SSD
http://www.pcwelt.de/ratgeber/Datensicherheit-6581465.html
Auf Grund dieser Aussage des TO
 
Zitat
ich habe folgende frage. ich möchte einen alten pc verschenken,
Ist auch nicht anzunehmen, dass eine SSD vorhanden ist.
Daher befürworte ich auch die "Neu Installation".
Gibt sicher Tools die dies ohne Neu Installation  können, aber dann musst du erst deine privaten Daten manuell löschen. Diesen freien Speicher dann mit einem Tool überschreiben/löschen. Nur ob dies sinnvoll ist und deine Daten dann tatsächlich gelöscht sind? Möglich wäre auch du löscht zu viel und das System startet nicht mehr. Daher empfiehlt es sich immer, eine zweite Partition für eben solche Daten einzurichten. Hättest du dies getan, gäbe es kein Problem diese Partition duerhaft zu löschen.
« Letzte Änderung: 25.03.14, 09:42:54 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

danke für eure antworten. ich habe gehört, dass man die Festplatte lediglich mehrmals formatieren muss, dann sind alle Daten weg. wahrscheinlich aber auch das Betriebssystem oder?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
ich habe gehört, dass man die Festplatte lediglich mehrmals formatieren muss, dann sind alle Daten weg. wahrscheinlich aber auch das Betriebssystem oder?
Die typische Vorstellung eines Menschen, dessen Wissen sich auf Vermutungen beschränkt.
Nein, julia.
Beim Formatieren wird nur sozusagen das Inhaltsverzeichnis gelöscht. Alle Daten bleiben erhalten und können sogar mit einen Freewarwe- Tool wieder hergestellt werden.
Und das Betriebssystem ist natürlich dann futsch.
Sind für Dich kitzelige Daten auf der Festplatte, sehr persönliche Briefe oder Fotos zum Beispiel, rate ich, die Festplatte auszubauen und zu behalten.
Oder diese mit einem sog. "LowLevel"- Tool, zB "HDDLLF.4.12" zu bearbeiten.
Alles andere ist unsicher - ich traue mir zu, da sehr viel an Daten wieder herstellen zu können.
Sogar, wenn Du als Laie den Eraser einsetzt - denn Du als Laie wirst kaum alle Speicherstellen exakt finden.

Jürgen

PS
Du solltest bei einem neuen PC auch unbedingt das beachten, was Dir Hannibal624 (Antwort #3) sagte - trenne das System von den Daten. Ist nicht allzuschwer ich -wir- helfen Dir gern dabei.
Das ist auf jeden Fall sicherer, denn auch wenn Dein System mal abstürzt, bleiben Deine Daten erhalten.
Und Deine Images zur Sicherung bleiben überschaubar klein.
« Letzte Änderung: 25.03.14, 11:15:48 von jüki »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

hallo,

das sind sehr viele informationen.

ist denn ein tool wie HDDLLF.4.12 für einen laien wie mich geeignet um, verlässlich alle daten zu löschen?

und wie finde ich heraus, ob ich eine ssd festplatte habe?

wie finde ich denn heraus, ob das system von den dateien getrennt wurde? es kann nämlich sein, dass dies bei meinem pc bereits der fall ist.

habe übrigens mit dem abnehmer des pcs vereinbart, dass er das betriebssystem selber raufspielt. das alte betriebssystem samt recovery-cd ist noch vorhanden. also geht es mir in erster linie darum, meine daten endgültig zu löschen.

also was ist für mich der einfachste und sicherste weg, um meine daten zu löschen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es tut mir sehr leid, liebe julia, aber Deine Frage

ist denn ein tool wie HDDLLF.4.12 für einen laien wie mich geeignet um, verlässlich alle daten zu löschen?
- muß ich, wenn ich verantwortungsvoll antworte, mit einen klaren "Nein" beantworten.
Deine Fragestellung zeigt, das Deine Wissensgebiete auf einer gänzlich anderen Ebene liegen.
Du kannst die Festplatte nur mit dem Tool bearbeiten, wenn du diese in einem anderen PC eingebaut hast und dort löschst.
Ich kann Dir wirklich nur raten, hole Dir einen Fachmann Deines Vertrauens vor Ort zu Hilfe. Der kann dann mit einem geeignetem Tool diese Löschung auch von einer CD aus vornehmen.
Andererseits - wenn Du nur WischiWaschi- Daten drauf hast, die Dir (mit Sicherheit!) nicht gefährlich werden können und Du dem Nachbesitzer traust (aber Achtung - so mancher Gute Freund" ist schon zum heimtückischen Feind geworden!) genügt schon eine Neuinstallation.
Wie dies bei Win7 auch für Anfänger möglich ist, habe ich hier aufgeschrieben:
http://www.computerhilfen.de/jueki/Installieren_Konfigurieren_Windows7.pdf

Jürgen

Hast du weitere Partitionen ausser c: und der Recovery-Partition? Wenn nein, dann sind die Daten auch nicht vom System getrennt.

Du kannst die Partitionen ausser C: und der Recovery-Partition schon Formatieren. Du musst nur den Haken bei "Schnellformatierung zulassen" raus machen.

Für C: kannst du auch einfach selbst mit der Recovery das System neu aufspielen. Vielleicht wirst du da ja gefragt, ob du erst formatieren willst. Es darf halt keine Schnellformatierung sein. Dann ist auch schon alles erledigt.

Ansonsten meldest du dich einfach noch mal.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Unterschied zwischen Normal- und Schnellformatierug:
http://de.wikipedia.org/wiki/Formatierung
Normal- und Schnellformatierung

Es gibt zwei unterschiedliche Methoden, den Datenträger high-level zu formatieren: Die Schnell- und die Normalformatierung. Sie unterscheiden sich in folgenden Punkten:

    Normalformatierung – Wird auf einem Datenträger eine normale Formatierung durchgeführt, so wird unabhängig vom Dateisystem zunächst eine Suche nach fehlerhaften Sektoren durchgeführt. Diese nimmt den Großteil der Zeit in Anspruch. Anschließend erfolgt das Schreiben der Dateisystem-Metadaten und somit die Löschung der vorhandenen Dateien.

    Schnellformatierung – Wird ein Datenträger ebenfalls unabhängig vom Dateisystem mit der Schnell-Methode formatiert, werden zwar die Dateien aus dem Inhaltsverzeichnis des Datenträger beziehungsweise der betreffenden Partition entfernt, die Suche nach fehlerhaften Sektoren wird jedoch ausgelassen.

Dabei besteht das angesprochene "Löschen" nicht darin, das die Informationen überschrieben werden.
Es wird nur das Inhaltsverzeichnis bzw die Metadaten gelöscht, damit die weiterhin mit eben diesen Daten beschriebene Fläche der festplatte als "Frei" erkannt und kann wieder beschrieben werden.
Ich habe schon die Daten von vielen versehentlich formatierten Festplatten problemlos wieder hergestellt.

Jürgen

@Jürgen:
Dann ist es ja gut, dass ich immer hinterher sicherheitshalber noch massenhaft Musikdateien draufkopiert habe, bis die Partition voll war. Die habe ich dann mit Schnellformatierung gelöscht. Dadurch waren dann jedenfalls keine sicherheitsrelevanten Dateien mehr drauf. ;)::)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Dadurch waren dann jedenfalls keine sicherheitsrelevanten Dateien mehr drauf
Ich muß Dich enttäuschen.
Deine Methode ist zwar besser, als einfach nur formatieren.
(vom Formatieren haben viele, ja eigentlich die meisten, eine vollkommen falsche Vorstellung)
Aber ich habe eben vor wenigen Tagen erst die Datein einer 120GB- Partition wieder hergestellt,
In diese Partition wurde mittels Acronis TrueImage ein Betriebssystem wieder hergestellt.
Also 100%ig alles überschrieben!

Ich stellte alle Daten wieder her.
Und bevor ich eine solche Datenwiederherstellung mache,
formatiiere ich grundsätzlich die entsprechende Partition!
Damit habe ich eindeutige Startvoraussetzungen.
Um brisante Daten für Otto Normalspion wirklich sicher zu verbergen, hilft nur das oben genannte LowLevel- Tool oder zumindest mehrfaches Überschreiben.

Jürgen

« Fehlermeldung: Intel UNDI, PXE-2.0 (build 083)Pc startet nicht ein langer Piep dann zwei kurze »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!