Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Vista: Dokument Ordner unwiderruflich gelöscht

Servus,

ich hab durch zu schnelles klicken meinem Dokumenten Ordner mit einer Größe von 25Gb gelöscht. Habe schon TuneUp Utilities 2009 drüber laufen lassen und 5,3 Gb gerettet. Als Ausgangsordner wird aber immer wieder nur unbekannt angegeben. Wie ihr aber seht fehlen 20 Gb und die find ich mit dem prog nicht? Gibts sowas wie Systemwiederherstellung, so dass meine Daten alle wieder da sind. Ist extrem wichtig, weil es sich hier umd Arbeits- und Studium Dateien handelt, welche ich bisher NICHT wiederherstellen konnte...

MfG
Der Geknüppelte... :(



Antworten zu Vista: Dokument Ordner unwiderruflich gelöscht:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

aber du hast ja sicher ein IMAGE ,oder ? NEIN?? Schade für dich ...

Solche Beiträge kannst stecken lassen, weil ich gerade brennen wollte... pfff... aber Danke für die Hilfe...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Wie ihr aber seht fehlen 20 Gb und die find ich mit dem prog nicht? 
Das sind möglicherweise Formate, die Tuneup nicht kennt oder retten kann. Da wirst Du Dich mit jeder Art anderer kostenloser Datenrettungssoftware auch schwer tun bzw. kaum Erfolg haben. Einen Versuch wert ist PC-Inspector von Convar (http://www.pcinspector.de/), der Erfolg allerdings auch nicht garantiert. Auch jedwede Kauf-Software zur Datenrettung scheitert möglicherweise an den einen oder anderen Nicht-Standard-Format. Prinzipiell hilft da nur noch der Gang zum professionellen Datenretter.

 
Zitat
Gibts sowas wie Systemwiederherstellung, so dass meine Daten alle wieder da sind.
Nein, gibt es nicht. Und die Systemwiederherstellung ist eben eine SYSTEM-Wiederherstellung und keine Datenrettung oder Datenwiederherstellung.

Die Chancen, die restlichen 20 GB wieder herzustellen sind äußerst gering, speziell dann, wenn es sich um properitäre Formate von wenig verbreiteten Anwendungen bzw. selten genutzer / Nicht-Quasi-Standard-Software handelt. Die einzige Möglichkeit die da bleibt, ist wie schon erwähnt, der Gang zum Datenrettungslabor. Was aber zeitgleich bedeutet, dass um die Chance einer Wiederherstellung zu erhöhen, weiterhin kein Selbstversuch unternommen werden sollte.

Bei der ganzen Aktion ist allerdings speziell in diesem Fall
Zitat
Ist extrem wichtig, weil es sich hier umd Arbeits- und Studium Dateien handelt, welche ich bisher NICHT wiederherstellen konnte...
blindes Vertrauen in die Technik und die fehlende Datensicherung bzw. Arbeitskopie auf einem externen Datenträger wieder einmal unverständlich.   

Provesioneller Dattenretter muss nich gleich sein. Erstmal den Pc Inspector ausprobieren, wenn das nicht hielft und dir die Datten wichtig sind, würde ich dir "GetDataBack for NTfs" emfehlen, kostet aber an die 90 Euro. Du musst es nicht gleich kaufen, sondern kanst ne demo runterladen und schauen ob der überhaupt was findet.
Allgemein sind gelöschte datein mit Rettungssoftwaren leicht wiederzufinden,man sollte jedoch darauf achten dass man auf der bestimmten Parttion nach Verlust nix verschiebt oder kopiert da sonst deine gelöschten DAten überschrieben werden und dann ist womöglich ein professioneller Datenretter das richtige.


« Windows Vista: cd/dvd laufwerk funktioniert nicht richtigWin XP: Problem: verschlüsselte Daten wieder bekommen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ordner
Ordner bilden die kleinste Einheit eines Speicherbehätnisses in einem Dateisystem. Dateien kann man sich besseren Übersicht in Ordner speichern. Diese koennen v...

Systemwiederherstellung
Microsoft hat mit Windows ME die  Systemwiederherstellung eingeführt: Während des Betriebes lassen sich "Wiederherstellungspunkte" setzen, auf die spä...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...