Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Einen ca. 7 Jahre alten PC aufrüsten

Hallo, ich möchte einen Targa Ultra AN64 4800+ DC für einen Nachbarn aufrüsten. Der PC wurde in 2007 von Lidl gekauft. BS ist Win Vista. Der PC soll mit 2x 2GB DDR2 800 SDRAM (240 Pin) erweitert werden. Da das Windows nicht mehr sauber läuft, wollte ich Win 7 in 64 bit aufspielen und ggf. eine SSD einbauen. Laut Handbuch ist ein Board ASUS M2N-TE Socket AM2 ATX (Targa Edition), Hypertransport 1000, Full-ATX/NVIDIA® nForce® 550 MCP Chipset mit 4 Speicherbänken verbaut worden und kann mit 8GB RAM betrieben werden. Es ist auch noch ein SATA-Steckplatz frei.
Kann eine SSD an diesen alten SATA-Steckplatz betrieben werden oder bringt dies nichts?
Ist Win 7 64 bit sinnvoll oder nur 32 bit und auf etwas Speicher verzichten? Danke im Voraus, freibier



Antworten zu Einen ca. 7 Jahre alten PC aufrüsten:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

An und für sich ist dieses Board für dein Vorhaben tauglich.
Ob sich der Aufwand lohnt? Dies mußt du selber entscheiden. Vorsicht beim Speicherkauf,  Asus ist da sehr eigen. Ich würde nur Speicher nehmen welche von Asus empfohlen werden.
Oder von Speicherhändlern welche eine Garantie auf Lauffähigkeit geben.
Hier ein anderer alter Thread punkto Aufrüsten. macht euch selber einen Reim darauf.
http://extreme.pcgameshardware.de/komplette-rechner-zusammenstellung/76345-pc-fuer-ca-60-aufruesten.html

« Letzte Änderung: 18.04.14, 08:58:54 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke Hanibal624 für diese Info. Der PC ist überwiegend für Office, Bilder Musik sowie Internet gedacht. Hierbei wird Wert auf ein flottes Booten und öffnen von Programmen Wert gelegt. Deshalb "nur" ein SSD Laufwerk und Speichererweiterung für Win7 (Lizenz vorhanden, Umstieg auf Win8.1).
Ich werde dem Händler die Daten des Motherboards zumailen, zwecks Funktionsgarantie.
Eine SanDisk SSD 128GB gibt es z. Zt. für 55,- Euro und für den Speicher dürften 35 bis 40 Euro reichen. Anschlusskabel für SATA und Spannung sind vorhanden. Also knapp 100 Euro Investition würde der Nachbar ausgeben.
Gruß freibier  :D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

...bei der SSD würde ich eher diese nehmen: http://geizhals.de/crucial-m500-120gb-ct120m500ssd1-a889880.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe eine weitere Frage hierzu:
Was ist sinnvoller:
2 Riegel a 1GB macht mit vorhandenen Speicher 3GB und Win7 32bit
oder 2 Riegel a 2GB macht mit vorhanden Speicher 5 GB und Win7 in 64 Bit (alter des PCs beachten sowie Treiber finden)?

Da die SSD nur an einem alten SATA läuft, wollte ich bei Amazon diese Platte zu 55 Euro kaufen:
SSD

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
am sinnvollsten ist es, immer die gleichen RAM-Riegel zu verwenden, nicht mischen, das erhöht nämlich die Systemstabilität.
Zum anderen sind 2 gleichgroße und natürlich ansonsten identische RAM-Riegel zu bevorzugen gegenüber 3 oder mehr Riegel, da die DUAL-Channel Architektur (macht das Arbeiten etwas schneller) nur bei Nutzung von 2 RAM-Bänken funktioniert (falls falsch, bitte berichtigen).
Zu der Nutziung von SSD´s an SATA2-Schnittstellen, siehe u.a.  diesen Beitrag. Demnach lohnt es sich auf jeden Fall. Zu der von Dir verlinkten SSD siehe mal auf Amazon die Kritiken dazu, wobei es kein Produkt gibt, was nie kritisiert wird.
Viel Glück !

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Noch eine Frage, ich wollte 2 Riegel 1GB (Dual) in die Bank A1 und A2 stecken und die beiden 512er in die Bank B1 und B2. Wird der PC dann vom alten RAM (ebenfalls 800er) noch ausgebremst?
Wäre dann 2 Riegel a 2GB (bei 32 Bit halt nicht voll unterstützt) ohne den alten Speicher besser?
Für Win7 halte ich 3 GB Speicher besser als nur 2 GB zumal der Prozessor nur ein 2-Kerner ist.
Gruß freibier

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo,
ich persönlich würde an Deiner Stelle die alten RAM-Riegel weglassen und lieber 2*2 GB Riegel (identische Spezifikationen) einbauen, eventuell kannst Du den alten Riegel über EBAY verkaufen. Ob der alte Riegel den neuen ausbremst, weiß ich auch nicht, nur müsstest Du dann auch darauf achten, wenn Du alten und neuen RAM nutzen willst, daß der neue Riegel zumindest die gleichen Werte (Hersteller, RAM Spannung etc) hat wie der alte, und das wird wohl schwierig werden.
Zur letzten Frage, die Kern-Anzahl des Prozessors hat überhaupt keine Auswirkung auf die notwendige oder sinnvolle RAM-Bestückung. Du kannst Win 7 32 bit auch gut mit 2 GB nutzen, es kommt halt darauf an, welche Anwendungen/Spiele laufen sollen. Mit Photoshop etc. würdest Du mit 2 GB nicht zufrieden sein, sofern es überhaupt läuft.
Gruß, zaunk

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke dir zaunk für die superschnelle Antwort. So werde ich es machen!
Gruß freibier    :):):)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So 2 x 2GB Speicherriegel sind gekauft und eingebaut, der alter Speicher ist vorher entfernt worden.
Es soll nun WIN 7, 32 bit (Home Prof.) aufgespielt werden.
Das Motherboard hat einen IDE Anschluss für DVD Lauferk und Brenner (Master/Slave). Die vorhandene HDD ist an einem SATA Steckplatz angeschlossen (3 weitere SATA sind noch frei).
Ich wollte die neue SSD an diesen (1.) Steckplatz anschließen und die alte HDD vorerst abgeklemmt lassen. Dann Win7 (32bit) aufspielen und wenn dieses richtig mit allen Treibern läuft, die alte HDD an einen freien SATA anschließen.
 Frage: Ist dies so richtig oder soll ich die alte HDD (mit Vista) gleich mit der SSD anschließen. Das alte Betriebssystem soll (bei Bedarf) noch eine Zeit weiterlaufen können, falls doch noch alte Programme (wovon keine Installation-CDs mehr vorhanden sind) benötigt werden.
Wie sieht das mit dem  Windows-Botmanager aus? Wird dieser nach anklemmen der alten HDD automatisch installiert oder muss vorher die HDD angeschlossen sein?
Muss ich AHCI einschalten (noch nicht getestet was im BIOS eingestellt ist)? Wie das aktiviert wird, habe ich ergoogelt (erst in der Registry und beim Neustart im BIOS). Ich habe gelesen, dass AHCI nicht unbedingt erforderlich ist und die zusätzl. Tools benötige ich nicht.
Danke im Voraus freibier  :D

(...) die DUAL-Channel Architektur (macht das Arbeiten etwas schneller) nur bei Nutzung von 2 RAM-Bänken funktioniert (falls falsch, bitte berichtigen (...)

Wenns auch etwas zu spät ist: Dual Channel ist auch auf 4 Bänken, je 2x2 möglich. Wichtig ist, beide RAM-Kits müssen zumindest vom selben Hersteller sein, je zwei müssen oder sollten aus der gleichen Serie kommen. Referenz: ich betrieb so ein ASUS P4P800-e deluxe Board über mehrere Jahre mit zwei Infineon RAM-kits, je 512 Mb4 400 Mhz, also 2 Gb RAM im Dual Channel. ... Also das geht.
« Letzte Änderung: 29.04.14, 00:07:46 von Wesley Crusher »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Ich wollte die neue SSD an diesen (1.) Steckplatz anschließen und die alte HDD vorerst abgeklemmt lassen. Dann Win7 (32bit) aufspielen und wenn dieses richtig mit allen Treibern läuft, die alte HDD an einen freien SATA anschließen.
 
So wird es gemacht, wenn du beide Systeme unabhängig von einander benutzen willst. Ansonsten wird der Bootloader auf die Aktive HDD geschrieben. Dies ist derzeit deine "alte" Festplatte. Nachteil du musst jedesmal über das Biosbootmenü, sind meist die F-Tasten F8 bis F12, die zu bootende Festplatte bestimmen.
Willst nun den Windows 8 Bootloader für dein altes System benutzen, muss die alte Platte mit dem niederen System angeschlossen bleiben. Es wird dann auch von dieser Platte gebootet. Auf der SSD befinden sich dann die Windows 8 Datei.
Was nun AHCI betrifft, wird das Bios vermutlich auch so eingestellt sein, da du eine SATA mit Vista verbaut hast. Wenn dies ein vorinstalliertes System ist, dann wurde dies vom Hersteller schon getan. Ab Vista ist ein Storage Treiber nicht mehr notwendig, es kann im AHCI Mode installiert werden. Ist auf dem  IDE Port ein IDE Gerät angeschlossen muss der IDE Kontroller aktiviert sein. Hat aber nichts mit AHCI zu tun solange kein XP von diesem Gerät gebootet wird.
« Letzte Änderung: 29.04.14, 07:42:36 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo  Hannibal624, erst einmal Danke für deine Info. Es soll als neues BS Win7 auf die SSD installiert werden.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann soll ich die alte HDD mit Vista angeklemmt lassen und das Win7 auf die SSD aufspielen. Wird dann der  Bootloader auf die SSD geschrieben? Was muss ich später unternehmen, wenn das Vista gelöscht werden soll? Kann ich mit dem Programm  EasyBCD 2.2 dann das Vista löschen?
Anbei eine Abbildung meines Systems. Ich nutze Win7 als Hauptprogramm (auf SSD) und Win 8 als 2. BS auf der HDD. Hiermit müsste dach später Vista abzustellen sein?
Zu AHCI muss ich bei menem Nachbarn im BIOS nachsehen.
Nochmals recht herzlichen Dank, freibier  :-*

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Hallo  Hannibal624, erst einmal Danke für deine Info. Es soll als neues BS Win7 auf die SSD installiert werden.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann soll ich die alte HDD mit Vista angeklemmt lassen und das Win7 auf die SSD aufspielen. Wird dann der  Bootloader auf die SSD geschrieben?
Nein wird er nicht. Habe es erwähnt, wird auf die aktive Partition geschrieben. Dies ist erst mal dein Vista.
Löscht du nun Vista kann Win 7 nicht mehr gestartet werden. Meines erachtens ist dies auch mit dem Tool nicht mehr möglich, da auf der SSD der BMGR fehlt. Kommt daher eine Meldung "es wurde kein System gefunden."
ICH habe es einige male geschafft, durch das rübekopieren der Systemdateien auf die andere Festplatte. Kommt dann die Meldung BMGR error. Nun mit der Install DVD eine Reparatur durchgeführt. Hat funktioniert. Allerdings nur unter Windows 7 zu Windows 7 ob es auch von Vista zu 7 funktioniert, habe ich nicht versucht.
ICH würde es daher mal ohne Vista Platte installieren und den Umweg über das Bios vorziehen.
 
Zitat
Anbei eine Abbildung meines Systems. Ich nutze Win7 als Hauptprogramm (auf SSD) und Win 8 als 2. BS auf der HDD. Hiermit müsste dach später Vista abzustellen sein? 
Nicht ganz verständlich. Wird hier von 2 verschiedenen Geräten gesprochen?
Dann ist es bei dir auch klar. Windows 7 war oder wurde als erstes System auf die aktive SSD installiert. Windows 8 später auf die SATA. Somit befindet sich der Loader auf der SSD, wo dir auch die Systeme angeboten werden. Klemm mal die SSD ab, wirst merken, dass sich windows 8 nicht mehr booten läßt.

« Pc brummt laut!Bleibt die Garantie eines PC`s erhalten »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
TARGA
Bilddatenformat aus der Workstation-Welt, ähnlich wie TIFF, mit 16-Bit oder 32 Bit-Farbtiefe (Dateikürzel: tga). Siehe auch TIFF...

Pin
Die Abkürzung PIN steht Persönliche Identifikations Nummer (Englisch: Personal Identifikation Number), Zugangsnummer oder -Kennwort zur Identifikation der eigen...

SSD
SSD ist die Kurzform von Solid-State-Drive und wird auch Halbleiter- oder Festkörperlaufwerk genannt. Die SSD ist ein Speichermedium, das ähnlich wie eine herk&...