PC-Zusammenstellen sind die Teile gut?


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Warum man hier nur eine SSD verbaut, muß ich nicht verstehen.
Man könnte genauso eine SSD mit PCI-E anshluß nehmen und bringen mehr Datendurchsatz.
https://www.mindfactory.de/product_info.php/480GB-HyperX-Predator-Add-In-PCIe-2-0-x4-16Gb-s-MLC--SHPM2280P2H-480G-_998305.html

Bein Bord würde ich eines ohne Onbord grafik nehmen.
https://www.mindfactory.de/Hardware/Mainboards/Desktop+Mainboards/AMD+Sockel+AM4.html/115/6871/listing_sort/6/132/7073

Ein preisvergleich ob man intel oder AMD nimmt, muß jeder selber machen.

Ram würde ich nach herstelleremppfehlung kaufen, also beim hersteller vom RAM schauen, ob dieser sein produkt mit dem Bord getestet hat.

Für daten zu Speichen:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/2000GB-Fujitsu-S26361-F3660-L200-3-5Zoll--8-9cm--SATA-6Gb-s_924129.html

Ob ein Hardwareraid für Dich sinnvoll ist weis ich nicht, billig ist sowas nicht.

Also,
danke für deine Tipps.
Ich hab hier 3 x 500 GB HDD liegen.
Die SSD ist nur für Windows und paar Spiele die ich gerade zocke.
Da reichen mir 120 GB aus. Hab auch keine 300 Euro die ich für ein Mainboard raushauen kann.
Hättest du da vielleicht was ähnliches wie in meiner Preisklasse? Was ist der Vorteil von NON-grafik Mainboards?

Ist mATX oder ATX eher Empfehlenswerter?
Ich danke schonmal im Vorraus.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Bords ohne grafik haben den vorteil, das Du nur das zahlst,was Du brauchst.
https://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-970M-Pro3-AMD-970-So-AM3--Dual-Channel-DDR3-mATX-Retail_993859.html

Oder muß es AM4 sein?

Hallo,
Danke für deinen Link.
Du fragtest ob es auch AM3+ sein könne? Also ich wollte die nächsten 5 Jahre jedes Spiel was kommt auf High settings zocken können.
Die CPU ist jetzt bei Battlefield 1 auf Empfohlen beschrieben (Die in den AM3 + sockel kommt) Jetzt weis ich nicht ob ich den Ryzen 5 1600 brauche. Weis das jemand? Wäre natürlich super wenn die FX reicht ist ja um einiges billiger auch das Mainboard.
Grüse

Hat dir diese Antwort geholfen?

Rechner auf vorrat kaufen finde ich nicht so gut. Die anforderungen der spiele explodieren sehr schnell. Intresanter finde ich da die option, mehrere grafikkarten zu verwenden. Ob hier aber auch alle spiele mitmachen, wäre zu prüfen. Denkbar wäre 2 grafikkarten bis etwa 120 euro zu verwenden und dazu ausreichend möglichkeiten, diese mit Daten zu versorgen. Meiner ansicht nach ist das versorgen mit daten oft ein problem.
Ich habe vor jahren mal ein system mit Raptor platten gebaut, dazu ein ram laufwerk, in welchem ein spiel fest instaliert wurde.
Solche sachen sind intresant und machen spaß, aber leider nicht kostenlos.
Wenn Du auf einen Spiele rechner abzielst, wo leistung alles ist, kann man mit entsprechenden maßnahmen einiges an leistung herausholen, ohne übertakten oder zusatzsoftware.

Intressant sind auch die betriebskosten, welche gerne vergessen werden. Hier im vorfeld konkret nachzudenken, spart viel geld. Leider nicht sehr beliebtes thema, m.E. sind für viele stromkosten unbedeutent.

Lese Dich bitte mal schlau zum Thema leistungsaufnahme von CPU und Grafikkarte.
Testberichte mit Mehreren grafikkarten und oder 2 cpu sind schwer zu finden, insbesondere unter dem aspekt des energiebedarfs und damit Deiner Stromrechnung.

Welche weiteren Bauteile Stehen Aktuell zur verfügung zwecks weiterverwendung?
Wäre eine optimierung des aktuellen system auch eine möglichkeit, noch etwas geld anzusparen, um dann ein system mit AM4 anzuschaffen? Es ist damit zu rechnen, das diese platform billiger wird.

Also,
Ich habe ne Gute Grafikkarte
Radeon R9 290 OC Windforce 4gb (Die mit den 3 lüftern)
Also die würd ich behalten.
Die frage ist halt nur ob der FX Prozessor reichen würd für alle games die in den nächsten Jahren kommen, um sie auf High Settings zocken zu können oder muss es da denn der Ryzen sein?

Das andere ist das der RX ja Am3+ ist und da kann ich ja nur DDR3-Ramspeicher reinbauen. Und das andere ist ja Sockel am4 der unterstützt ja DDR4..

Hat dir diese Antwort geholfen?

Rechner auf vorrat kaufen ist keine gute Idee, Der unterschied zwischen DDr3 und DD4 düfte nicht so groß sein.
Intressanter dürfte sein, die CPU mit Daten zu versorgen. Je nach spiel ist die CPU gefordert oder aber nur die grafikkarte. Man kann aktuell nicht sagen, on Spiele, die in 2 jahren erscheinen, dann von zu kaufenden rechner auch korrekt dargestellt werden.

MEine Erfahrung mit spiele rechnern war bisher, das man mit optimiertem Datendurchsatz einiges am Fps herausholen konnte.
Man könnte natürlich hingehen und einen günstigen FX8370 kaufen, dazu eine guten Kühler. Ebenso ein Ordentliches gehäuse sowie eine Festplatte mit PCI-E anschluß.
Wenn geld noch reicht, könnte man 16 oder gar 32 GB RAM einbauen.
In etwa 3 JAhren guckt man dann, was  man von den bauteilen mitnehmen möchte und was man neu kauft.
Wenn man immer das neuste kauft, spielt man Beta tester und die hersteller freuen sich.
HAst Du mal nachgesehen, was Dein zukünftiges system an energie braucht? Deine Stromrechnung freut sich...


« BlackScreen nach einer Gewissen Betriebszeit. Diese ist jedoch ZufälliTwain Treiber »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!