Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Canon MG5250 plötzlich Druckkopf defekt?

Hallo,


vor ca einem Jahr wurde bei diesem Drucker, der nur gelegentlich mit nicht originalen Patronen genutzt wird, die scheinbar trotzdem sehr schnell leer gehen und oft auf den letzten Drücker gewechselt werden, der Fehler B200 angezeigt.

Wie in diesem Thread: https://www.computerhilfen.de/hilfen-4-401064-0.html
 bschrieben, säuberte ich den Druckkopf und irgendwann funktionierte er wieder.

Jetzt trat das Problem wieder auf, zunächst wollte ich aber die leeren beiden Patronen wechseln. Als ich die kleine schwarze Patrone entnahm, wechselte die Fehlermeldung plötzlich zu U052: Druckkopf defekt.
Ich fur mit dem wechseln der beiden schwarzen Patronen fort, setzte alle nochmal neu ein und reinigte anschließend den Druckkopf extrem gründlich (hat mich Stunden gekostet, dann noch über Nacht eingeweicht) Erst mit Wasser und zwischendurch und am Ende mit Isopropanol.
Auch innen habe ich den Drucker ganz vorsichtig etwas mit einem Wattestäbchen gereinigt.
Stecker gezogen und so einen Tag gelassen...

Jetzt den Druckkopf noch ohne Patronen eingesetzt, wieder die Meldung, Druckkopf defekt.

Bevor ich diesen jetzt wieder mit Tinte einsaue, wollte ich hier erstmal fragen.
Kann ich noch was tun? Oder muss nun entgültig ein neuer Drucker her?

Vielen Dank



Antworten zu Canon MG5250 plötzlich Druckkopf defekt?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Canon Drucker sind leider sehr empfindlich, wenn man Patronen mit Fremdtinte einfüllt! Das war bei meinem Drucker leider auch so (mit dem ich die Anleitung hier gemacht habe :) ). Wenn du noch passende Patronen hast, würde ich aber auf jeden Fall versuchen, den Drucker zurückzusetzen, um zu schauen, ob dass das Problem behebt.

Dazu Druckkopf und die Patronen wieder einsetzen (sollten nicht leer sein) und den Drucker ausschalten.


Canon Drucker Reset

Die Stopp-Taste oder Abbrechen-Taste (rotes Dreieck im roten Kreis) gedrückt halten, dann die Einschalttaste und drücken und ebenfalls gedrückt halten. Dann, während die Einschalt-Taste weiter gedrückt gehalten wird, die Stopp-Taste loslassen und dann fünf Mal kurz drücken. Der Drücker wird jetzt zurückgesetzt und schaltet sich danach aus - dann kann man ihn wieder normal einschalten.

Hilft das nicht, könnte auch die Elektronik in den Patronen defekt sein: Tauscht man sie gegen neue Original-Patronen aus und führt den Reset dann neu durch, ist der Druckkopf sehr wahrscheinlich defekt und müsste getauscht werden:

https://www.amazon.de/s/?url=search-alias%3Daps&field-keywords=canon+druckkopf+MG5250

In der Regel lohnt sich das preislich aber kaum und ich würde da lieber zu einem neuen Drucker raten, auch wenn der Rest des Druckers noch heil ist...

Danke, ich kam bislang noch nicht dazu, das auszuprobieren.

Wir haben noch einen Canon MP540. Da sind möglicher Weise! nur 2 Patronen leer. Wäre natürlich ärgerlich, neue zu kaufen und es liegt an etwas anderem.

Könnte es sich negativ auswirken, wenn ich versuche, die Patronen vom MG5250 in den MP540 einzusetzen?

Ich habe den Reset jetzt mehrmals ausprobiert. Beim ersten und letzten Mal, genau nach deiner Anleitung, ging der kleine Bildschirm nicht mehr an, die linke Lampe leuchtete gelb, die rechte blinkt 5 mal orange, macht kurz Pause, blinkt wieder 5 mal usw. Hab den Drucker dann wieder abgeschaltet nach dem ersten Mal und es noch ein paar Mal versucht, da startete er ganz normal, vermutlich hat der Reset da einfach nicht geklappt.

Jetzt nach dem letzten Mal lasse ich ihn einfach so und warte ob sich irgendwann was tut.

Das Resetten scheint nicht zu klappen. Es bleibt dann stundenlang so wie beschrieben, Lampen blinken und Bildschirm bleibt aus

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Falls man den Druckkopf ausbauen kann :
Düsenseite mal über Nacht auf feuchtes Küchenpapier legen .
Folie unter das Papier , könnte sonst die Unterlage einfärben !

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn der Bildschirm ausbleibt, nachdem du mit "On" und "Stopp" gleichzeitig gestartet und dann 5x Stopp gedrückt hast, scheint er den Reset durchzuführen. Du müsstest dann eigentlich auch etwas hören, also dass er etwas macht. Wenn er dann fertig ist, kannst du ihn aus- und wieder einschalten.

Wenn das säubern vom Druckkopf und den Patronen (https://www.computerhilfen.de/info/loesung-canon-drucker-zeigt-fehler-b200-an.html) nicht hilft, brauchst du wahrscheinlich leider doch einen neuen Druckkopf, und das lohnt sich in der Regel nicht...

@Tar-Ava: Den Druckkopf habe ich bereits sehr gründlich gereinigt und zum Schluss gründlich mit Alkohol gespült und trocknen lassen.

@nico: Dann scheint der Reset durchgeführt worden zu sein und nichts zu nützen. Hatte es so verstanden, dass der Drucker danach von alleine ausgehen müsste.

Der andere Drucker hat die Patronen leider nicht genommen, auch wenn sie reinpassen und identisch aussehen, liegt wohl am Chip.

Was mache ich jetzt mit den ganzen neuen und auch den angebrochenen vollen Patronen? Kann man zb mittels Spritze die Tinte rausnehmen und in die anderen Patronen vom anderem Drucker einfüllen?

Ärgerlicher Weise schaffe ich es jetzt nichtmal zu scannen. Auch über den PC lassen sich keine Befehle ausführen, es kommt immer eine Fehlermeldung.


« BIOS Update abgebrochen nun BlackscreenSie müssen den Datenträger formatieren - Fehlermeldung vorbeugen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!