Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Etikettendrucker USB am 2ten Router

Hallo zusammen,

ich brauche für folgende Konstellation Hilfe.

Ich habe im Wohnzimmer eine FRITZ!Box 6591stehen, diese ist mit dem Internetanschluss verbunden. Im Arbeitszimmer habe ich einen Etikettendrucker von Brother stehen. Dieser kann nur per USB betrieben werden. Der Erikettendrucker steht in einem Schrank und soll auch dort verbleiben. Kann man diesen Drucker über einen 2ten Router, in diesem Fall ein Netgear WNR2200 mit der FRITZ!Box verbunden werden? Der 2te Router darf kein wlan weiter geben.

Danke im Voraus  



Antworten zu Etikettendrucker USB am 2ten Router:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Grundästzlich gibt es schon Probleme, wenn solche Labeldrucker nicht direkt per USB an einem Rechner dran sind siehe https://www.router-forum.de/avm-fritzbox/brother-ql-500-an-fritzbox-7590.t69656/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Naja an der FRITZ!Box läuft dieser ohne Probleme.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt
Naja an der FRITZ!Box läuft dieser ohne Probleme.

Eben nicht. Genau deswegen wurde ein Thema in einem anderen Forum verlinkt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Wo steht denn der PC/Laptop, welcher diesen Etikettendrucker bedienen soll? Im Arbeitszimmer? Der 2. Router soll dann auch in den Schrank? Da bei dem ja das WLAN aus sein soll, ist er doch nur für den Drucker, oder? Erkläre doch mal den Hintergrund für das Vorhaben. Wenn so ein Labeldrucker ständig benutzt wird, dann stellt man sich den eigentlich auf den Schreibtisch. So groß sind die Dinger ja nun wirklich nicht. Wenn der nur ganz selten benutzt wird, dann  holt man den eben mal für den Moment aus dem Schrank. Aber grundsätzlich stellt man doch nicht noch einen Router dazu, welcher dann ständig in Betrieb ist und nur sinnlos Energie verballert. Verstehen tue ich das Ganze nicht.
Alternativ gibt es auch Lösungen per LAN mittels USB over IP Converter. Lies hier. Ratgeber USB verlängern

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Er läuft an der FRITZ!Box, ich wüsste nicht warum ich hier jetzt Quatsch erzählen sollte….


Der Drucker wird von mehreren PCs genutzt und ich möchte Ihn da auch nicht stehen haben da ich extra einen Schrank habe wo meine ganzen Drucker drin stehen (gewerblich).  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Zum einen geht es nicht darum dass du Quatsch erzählst. Sondern wir wollen verstehen was ein Labeldrucker in einem Schrank soll obwohl es doch praktischer ist, den am Schreibtisch zu haben.

Und zum anderen der mittlerweile dritte Hinweis: es wird wohl einige Probleme geben wenn du einen Drucker über den USB-Port eines Routers betreibst.

 

Zitat
Der Drucker wird von mehreren PCs genutzt und ich möchte Ihn da auch nicht stehen haben da ich extra einen Schrank habe wo meine ganzen Drucker drin stehen (gewerblich).   

Ist der dafür überhaupt ausgelegt?
Und warum holt man sich keinen mit RJ45-Schnittstelle wenn man unbedingt einen Netzwerkdrucker braucht?  [???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Wie schon gesagt der Drucker steht im Schrank weil dort mehrere Drucker stehen und von anderen Räumen aus auch benutzt werden MUSS. Ich möchte mir ungern noch eine. Neuen Labeldrucker holen weil diese ohne hin schon nicht gerade günstig sind. Es muss ja noch irgendwelche Möglichkeiten geben den Drucker dort zum laufen zu bekommen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Was ist denn das für ein Schrank in dem auch noch einige andere Drucker herumstehen?
Und die sind wie alle mit was verbunden?

Was du brauchst ist ein USB-Printserver aber nochmal (zum vierten Mal) der Hinweis: wenn ein (Label-)Drucker über USB an einem Router oder Printserver betrieben wird, kann s sein, das dort mit dem nicht alles funktioniert.

Es gibt auch eine kleinere Lösung. Man stellt den Labeldrucker auf dem Schreibtisch mit dem PC auf, von dem am meisten Labels gedruckt werden. Und dann gibt dieser PC den Drucker einfach frei, damit andere Rechner diesen Labeldrucker nutzen können.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Und noch eine Lösung. Schließe Deinen Netgear an und versuche Dein Glück. Das wäre doch jetzt naheliegend, wenn der schon da ist. Oder willst Du den erst kaufen? Dann, wenn es nicht funktioniert, kann man ja über die Probleme immer noch reden. Und wenn Dein Brother Drucker ohne Typenbezeichnung keine bidirektionale Verbindung braucht, dann mache es so.
Und technisch macht es übrigens keinen Unterschied, ob ein Drucker nun gewerblich oder privat im Schrank steht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Hallo !

GrundsätzlichZwei Router = zwei Netzwerke

Der Netgear muss als Repeater konfiguriert werden, damit er Teil des Netzwerkes der Fritzbox wird, insofern dies überhaupt bei dem Modell möglich ist. Die Beschränkung des WLAN´s wird dann über die entsprechenden Funktionen der Fritzbox geregelt, z.B. MacFilter.

Sollte dies nicht möglich sein, bliebe nur der Einsatz einer zweiten Fritzbox mit entsprechender Konfiguration, z.B die
Fritz!Box 4040
über deren USB-Port dann auch der Drucker angeschlossen werden könnte.

Ggf. muss der dann noch am Rechner als Netzwerkdrucker eingerichtet werden.

bye

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt
GrundsätzlichZwei Router = zwei Netzwerke

Nein, da ist nix grundsätzlich. Es gibt auch größere Netzwerke in denen mehrere Router (Gateways) stehen.
Nur zu Hause in einem Mininetz macht es keinen Sinn einen zweiten DSL-Router hinzustellen nur um den als Printserver zu missbrauchen. Dann besser ein separater Printserver oder die kleine Lösung mit Labeldrucker direkt am PC der diesen dann freigibt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

 

Zitat
Der Netgear muss als Repeater konfiguriert werden, damit er Teil des Netzwerkes der Fritzbox wird,
Hier wurde ja der erste Satz gleich wieder als ungültig erklärt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Na klar ! ::)::)::)::)

Nein, da ist nix grundsätzlich. Es gibt auch größere Netzwerke in denen mehrere Router (Gateways) stehen.
Nur zu Hause in einem Mininetz macht es keinen Sinn einen zweiten DSL-Router hinzustellen nur um den als Printserver zu missbrauchen. Dann besser ein separater Printserver oder die kleine Lösung mit Labeldrucker direkt am PC der diesen dann freigibt.

...wir befinden uns aber nicht in einem "größeren Netzwerk" und das Grundsätzlich bezog sich auf die vorliegende Situation. Alle anderen möglichen Szenarien sind für den TO ebenso gegenstandslos wie unerheblich.

Ebenso ist die Lösung Drucker direkt an PC nicht sein Ziel, also auch keine favorisierte Option.
  Hier wurde ja der erste Satz gleich wieder als ungültig erklärt.
....und wenn man selbst keine umsetzbaren Vorschläge hat, postet man halt so einen Mist.

bye

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt
Na klar ! ::)::)::)::)
...wir befinden uns aber nicht in einem "größeren Netzwerk"

Das ist unerheblich wie groß das Netzwerk ist. Ich habe nur erklärt, dass es nicht unüblich ist, dass man in größeren Netzwerken/Firmen mehr als nur ein GW hat, leider hast du meinen Hinweis nicht verstanden. Da ändern auch deine vier sarkastischen Smilies nichts dran.

und das Grundsätzlich bezog sich auf die vorliegende Situation. Alle anderen möglichen Szenarien sind für den TO ebenso gegenstandslos wie unerheblich.

Nein, das "grundsätzlich" macht keinen Sinn wenn es nur auf diese Situation zutrifft. Es ist eher so: es stimmt grundsätzlich nicht, dass man sofort zwei verschiedene Netzwerke hat nur weil ein weiterer Router ins Spiel kommt. Vielleicht meinst du zwei verschiedene Subnetze?

Ebenso ist die Lösung Drucker direkt an PC nicht sein Ziel, also auch keine favorisierte Option.....

Ich empfehle dir mal alle Beiträge komplett zu lesen. Das war nun wirklich nicht die einzige erwähnte Lösung ::)
« Letzte Änderung: 21.12.21, 18:57:25 von GuterJunge »

« PC KonfigurationPc fährt nicht mehr hoch »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Fritzbox
Die Fritzbox (auch Fritz!Box oder Fritz Box genannt) ist ein beliebter Router des Berliner Hersterllers AVM. Neben der Fritzbox in verschiedenen Varianten zum Beispiel f&...

USB
USB steht für Universal Serial Bus, ein serieller Anschluss am Gehäuse des Computers. Hier lassen sich zahlreiche Geräte, zum Beispiel Drucker, Tastat...

USB Anschluss
USB (der Universal Serial Bus) ist ein Standard zum Anschließen von unter anderem Speichermedien, der sich plattformübergreifend - sowohl bei den Windows und L...