Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Umstieg auf WIN11

Guten Morgen,

mein PC ist nicht WIN11-fähig. Welche Komponenten verhindern den Umstieg? - Motherboard, Prozessor?

Danke und Gruß



Antworten zu Umstieg auf WIN11:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
47 Leser haben sich bedankt

Microsoft schreibt:
Minimale Systemanforderungen auf einen Blick
Die Grundvoraussetzungen, um Windows 11 auf einem PC installieren zu können, sind wie folgt:
· Prozessor: 64-Bit-Prozessor mit zwei Kernen und 1 Gigahertz (Listen der kompatiblen Chips von Intel, AMD und Qualcomm)
· Festplattenspeicher: 64 GB
· Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
· Systemfirmware: UEFI Secure Boot
· TPM: Trusted Platform Module Version 2.0
· Grafikkarte: Kompatibel zu DirectX 12
· Display: 9-Zoll-Bildschirm mit HD-Auflösung (720p)
· Internet: Für die Einrichtung von Windows 11 Home sind ein Microsoft Konto und eine Internetverbindung erforderlich

Siehe: https://news.microsoft.com/de-de/windows-11-systemanforderungen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
43 Leser haben sich bedankt
mein PC ist nicht WIN11-fähig.

Woher weißt du das denn? Wenn die Meldung von Windows kommt, steht doch da warum   [???][???][???][???][???]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
40 Leser haben sich bedankt

Wenn ich ein Windows Update mache erhalte ich die Meldung, dass mein PC nicht die Mindestanforderungen für WIN11 erfüllt. Danach habe ich eine Integritätsprüfung durchgeführt, wo drei Punkte angeführt werden, die zu überprüfen wären. Nur ich als Laie kann mit den weiteren Informationen nicht viel anfangen und möchte daher an den Einstellungen nichts verändern. Die Gefahr besteht, dass der PC dann überhaupt nicht mehr funktioniert.

Ich dachte halt einfach: Komponenten austauschen und die Angelegenheit ist erledigt - die Ansicht eines Nichtinsiders. Ich habe in den Anhängen einiges dokumentiert. Vielleicht könnt Ihr daraus Schlüsse ziehen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
41 Leser haben sich bedankt

Genau das meine ich doch! Im dritten Screenshot steht doch alles, warum dein PC offiziell nicht mit Windows 11 läuft. Warum fragst du also nach an welchen Komponenten es liegt wenn du die Antworten dazu schon hast?

Und nein man kann nicht mal eben einfach so alle nicht kompatiblen Komponten tauschen oder nachrüsten. Das ist einfach viel zu oft nicht vorgesehen und für einen Laien erst recht nicht durchführbar. Sinn macht das Ganze bei diesem alten PC eh nicht mehr. Du hast nen i7 der sechsten Generation, der ist nun über 8 Jahre alt.

Entweder kaufst du nen neuen PC mit Windows 11 oder du machst mit diesem alten mit Linux weiter.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
38 Leser haben sich bedankt

Hallo erwl!
Frage; warum willst du zu Win 11 wechseln?Windows 10 wird ja erst 2035 nicht mehr unterstützt.Weiter, es ist ohne weiteres möglich Win 11 auf nicht unterstützter Hardware zu installieren. Gib mal bekannt welches Mainboard verwendet wird. Nehme an, dass es ein UEFI Bios hat und vermutlich auch TPM. Also poste erstmal dein Mainboard

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
38 Leser haben sich bedankt

In meinem Beitrag ist mir ein Fehler unterlaufen. Die Jahreszahl für die nicht eitere Unterstützung von Win 10 ist nicht 2035 sondern 2025.
Nachsatz zur Installation von Win 11. Ich verwende seit Einführung von Win 11 dieses System auf einem Medion PC aus dem Jahre 2007 ohne Probleme. Auch das neueste Update 23-H2 wurde übernommen und funktioniert. Frage ist halt wie lange? Aber es geht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
41 Leser haben sich bedankt
Nachsatz zur Installation von Win 11. Ich verwende seit Einführung von Win 11 dieses System auf einem Medion PC aus dem Jahre 2007 ohne Probleme. Auch das neueste Update 23-H2 wurde übernommen und funktioniert. Frage ist halt wie lange? Aber es geht.

Nur weil es geht heißt das nicht, dass man das unbedingt mit der Brechstange nachahmen muss. Da sind Probleme vorprogrammiert  :-[

https://www.youtube.com/watch?v=U9pXGYQszpY

Wer sich diese Schmerzen antun will, bitte gerne. Ich rate dringend davon ab!  :o

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
39 Leser haben sich bedankt

Hast du es schon mal versucht? Selbst MS hat Tips und Richtlinien herausgegeben wie man diese Hürde umgehen kann. Wie schon geschrieben " wie lange hält es an"
Ist aber jedem selber Überlassen ob er sie Wirtschaft ankurbelt und neue Hardware kauft.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
38 Leser haben sich bedankt

Hallo Zuckermuschi, was soll das Video beweisen? Der Moderator bestätigt in diesem Video dies was ich beschrieben habe. Es geht und das System läuft ohne Probleme. Was nun das Upgrade oder die Neuinstallation des Systems "auf nicht unterstützter Hardware" bnetrifft ist es nicht so schlimm wie im Video geschildert. Ich bin kein IT Fachmann hatte aber keine Probleme damit. Wobei ich allerdings sagen muss, ich habe nie ein Upgrade gemacht sondern jedes neu erschienene System neu installiert. Betreibe Windows seit 1985. War Windows 1

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
36 Leser haben sich bedankt
warum willst du zu Win 11 wechseln?
Soviel ich erfahren habe - und das bestätigt jeder den ich dazu frage - endet der Support von WIN10 Mitte Oktober 2025. Daher möchte ich mich jetzt schon informieren, obe es Möglichkeiten gibt, meinen PC (8 Jahre alt, selbst zusammen gebaut), der übrigens für meine Anforderungen bestens funktioniert, aufzurüsten. Es kommt jetzt darauf an, ob es überhaupt möglich ist, welchen Aufwand ich habe (im Bereich meines Laienwissens) und natürlich die Kosten.

Zu Deiner Frage betreffend Konfiguragtion meines derzeitigen PC: ich habe 4 Screens gepostet. Ich weiß nicht, ob das ausreicht - oder brauchst Du mehr. Bitte um genaue Angaben, damit ich gezielt suchen kann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
36 Leser haben sich bedankt
Auch das neueste Update 23-H2 wurde übernommen und funktioniert.

Ich stecke noch im Update "2024-01 Sicherheitsupdate für Windows 10 Version 22H2 für x64-basierte Systeme (KB5034441)" vom Jänner. Es wurde versprochen, dass der Fehler in diesem Update im nächsten Lauf bereinigt wird. Ist bis jetzt, so wie ich sehe, nicht geschehen. Oder wurde es in einem anderen Update verpackt und das alte bleibt weiter so stehen? Ist lästig, da der Vorgang für andere Updates gebremst wird.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
36 Leser haben sich bedankt
Selbst MS hat Tips und Richtlinien herausgegeben wie man diese Hürde umgehen kann.

Das habe ich mir auch schon angesehen, aber wie schon erwähnt, für mich als Laie ist das zu kompliziert. Ich will durch den Eingriff meinerseits nichts verstellen oder löschen, was u. U. deie Funktionalität meines PC beeiflusst oder den ganzen PC unbrauchbar macht. Das sind halt die Probleme von Nicht-Insidern.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
38 Leser haben sich bedankt

Hier wage ich zu behaupten, dass sich ein Umstieg auf ein auf Linux basiertes Betriebssystem lohnen würde. Dann wird keine neue Hardware mehr benötigt und wenn die Hardware kaputt geht, bekommt man billig gebrauchte Hardware, die für normale (meist aber auch anpruchsvolle) Bedürfnisse völlig ausreicht. Man muss sich nur umgewöhnen und Neues lernen. Aber für jemand, der einen Rechner zusammenbauen kann, sollte das kein grosses Problem sein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
36 Leser haben sich bedankt

Hallo erwl, 8 Jahre altß Also ich würde sagen, wenn kein UEFI, Secure Boot und TPM 2 vorhanden ist solltest du überlegen neuen PC zu besorgen welche diese Anforderungen aufweist. Oder wie erwähnt du versuchst ein Linux System. Wenn du nur einen PC für Büroarbeiten und Internet benötigst ist Linux kein Problem, da einige Systeme schon an Windows angepasst sind.
Wie ich schon erwähnt habe Windows 11 läuft derzeit mit ein paar Tricks auch auf alten PC. Aber ein wenig Fachwissen ist schon nötig.
Wenn du allerdings mit Linux versuchen wills kann ich dir ZORIN empfehlen. Kann von DVD oder USB Stick getestet werden


« Notebook fährt nach Standby nicht hochVerschobener Druckbeginn »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Luminanzkomponenten
Helligkeitswerte eines digital gespeicherten Bilds. Lumen ist die Einheit des Lichtstroms. Als photometrische Einheit berücksichtigt Lumen die Empfindlichkeit des me...

Motherboard
Siehe Mainboard. ...

Grafikprozessor
Ein Grafikprozessor, auch GPU (Graphics Processing Unit) genannt, ist ein spezialisierter Mikroprozessor für die Grafikausgabe. Grafikprozessoren oder GPUs sind dara...