Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

RAM Aufrüstung für Siemens D1107 board

Hy.
Versuche verzweifelt mein 4 Jahre altes Siemens D1107 mainboard mit zusätzlichen 256MB glücklich zu machen. Stecke ich jedoch eine solche Bank rein (habe inzwischen 2 verschiedene zum testen) fährt der Rechner nicht mal mehr hoch. Steckt an 1. Stelle mein alter 128MB Riegel meldet sich wenigtens das Bios bis mit einer Systemmeldung ERROR...

Hat mir jemand eine Idee was ich falsch machen könnte??

Danke!
Robert



Antworten zu RAM Aufrüstung für Siemens D1107 board:

 ;D
Habe das gleiche .
Hastdu mal geguckt ob es PC100 oder PC133 Ram's sind weil meiner nimmt die 133 nicht

Hatte auch mal dieses Board und ebenfalls Probleme mit dem Speicher. Mit 256MB ging bei mir nichts, vielleicht hatte ich auch nur keinen geeigneten. Jedenfalls ist es schwierig überhaupt zusammenpassende Speicherriegel zu finden.


MfG

Aufrüstung BEDINGT möglich; habe hier dieses Board mit einem PIII auf 600Mhz und werksseitigen 256MB/PC133.
1. Versuch, zusätzlichen 256/PC133: fuhr System nicht hoch, Bildschirm blieb schwarz, kein Error-Beep.
2. Versuch, zusätzlich mit 256/PC100: System fährt hoch, BIOS erkennt Speicher korrekt ohne Fehler. +++ABER+++ WinXP mag das überhaupt gar nicht und kolabiert völlig. Lief noch einmal hoch, wollte eine Meldung an Microsoft absetzen und brach schließlich zusammen.
3. Versuch, 1x 256/PC100: Rechner läuft mit Win98 einwandfrei, XP läßt sich nicht installieren.
4. Versuch, 2x 256/PC100: wie Versuch 3.
Da das Gerät lt. Handbuch mit einem PII-Prozessor bestückt ist, hier jedoch ein PIII verwendet wird, besteht offenbar ein Zusammenhang. Die PC100-Speicher hätten nach Handbuch passen müssen... taten sie in bezug auf das BIOS und Win98 auch.
Ein Tip: falls ein neuer Speicher eingesteckt werden soll, den Rechner vorher vom E-Netz trennen. Und wie gesagt Vorsicht bei bereits installiertem WinXP, mir hat das Unternehmen eine komplette Neuinstallation beschehrt.
Wenn jemand mehr Erfolg hat - für Informationen bin ich immer dankbar.

Habe das selbe Board mit 2x 128 u. 1x 256 auf 512 hochgerüstet.

Thema total einfach. 133/100 egal. Doppelseitig bestückt müssen die teile sein. 768 mb bei mir kein prob.

Bei Aufrüstung, muß im Bios die Prüfung des RAM (irgend was mit ..check..) abgeschaltet werden,
dann läufts!!

bei solch alten boards ist stets drauf zu achten, dass man keine single-sided-rams sondern nur double-sided-rams einbaut. es ist auch egal ob 100 oder 133 MHz da das schnellere modula automatisch auf die niedrigere taktrate herabgesetzt wird.

wie mein vorredner schon schreib bringts oft auch was den ECC-check oder ich glaub manchmal heißts auch parity-check aus zu schalten, da früher nur erlesene ram-module mir einem ECC-chip ausgestattet waren.

mfg

Vielleicht hilft die Boardbeschreibung auf  http://www.eastcomp.de/fsc/d1107.html weiter?


« Bild WegUSB vom PC auf Parallele , Druckersoftware aht keine Digitale Signatur »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

AGP Schnittstelle
Die AGP (Accelerated Graphic Port) - Schnittstelle ist auf neueren Mainboards die Schnittstelle für die Grafikkarte. Die Vorteile gegenüber dem PCI - Slot, in d...