Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplatte hat falsches Volumen

Hallo,
ich habe eine Hitachi Deskstar 7K250 250GB 8MB Cache (HDS722525VLAT80) und die zeigt (z.B. im WinXP-Setup), egal was ich mache (master, slave; ide1, ide2...), an, dass sie nur 131960 GB hat. Mainboard ist MSI K8T NEO-FSR. Warum? Ich hab sie schonmal umgetauscht (das hier ist die 2te, mit der davor hatte ich das gleiche problem, irgendwann ging die dann garnicht mehr)
MfG,
Eike.



Antworten zu Festplatte hat falsches Volumen:

Wird die Festplatte vom BIOS in ihrer vollen Größe erkannt? Wenn nicht, ist ein BIOS-Update notwendig.
Es muss mindestens das Servicepack 1 für WindowsXP installiert sein, damit die Platte in ihrer vollen Größe angesprochen werden kann.

123

Festplatte wird im bios erkannt, mit richtigem volumen, windows xp (SP2) erkennt sie garnicht (liegt aber daran, dass sie unpartitioniert ist, weil ich sie nicht partitionieren und dann formatieren wollte, wenn sie noch nicht vollkommen funktioniert?) Das Xp Setup erkennt sie wie gesagt, aber nur mit 131960mb.

Hm du kannst es ja mal versuchen vielleict erkennt windows die ja danach richtig an wenn nicht kannste di ja immer noch wieder formatieren.



Mfg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

soll wohl die Systemplatte werden ?

Wäre trotzdem sinnvoll die Platte zu partitionieren.
Einen Teil für das Betriebssystem und evtl. Programme, und einen Teil für Daten.

Muß man mal formatieren kann man dann nur die Partition mit dem Betriebssystem und den Programmen formatieren und man kann noch etwas auf die Datenpartition auslagern.

Mal darüber nachdenken.

@AchimL
Es ging ja nicht darum, wie ich die Festplatte partitionieren soll, sondern darum, dass ich eben soeine fest´platte schonmal hatte, diese partitionierte und formatierte, das ergebnis war, dass sie am ende garnicht mehr erkannt wurde, nichtmal im bios.

Vorallem, wie kann es sein, dass das bios sie richtig erkennt, das windows setup aber nicht? Liegt da eine begrenzung vor, gab es zu der zeit einfach noch keine so großen festplatten? Muss ich dann ein anderes partitionierungsprogramm verwenden?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wenn du 80 GB für das BS und Programme partitionierst und nach der Windows-Installation + SP2 den Rest, dann solltest du auch die volle Kapazität der Platte haben.

start > ausführen > regedit
HKEY_LOCAL_MACHINE > SYSTEM > CurrentControlSet > Services > atapi > parameter
bearbeiten > neu > dword-wert >
neuer name: EnableBigLba mit dem Wert 1 statt 0


den setzt du in die Regstrea (oben) und dann neustarten, unter systemsteuerung -> verwaltung-> Computerverwaltung-> Datenträgerverwaltung eine neue Parttion (250 GB oder so) erstellen

Alex

Also ich habe das gleiche Problem, nur noch einen Zacken härter:
Ich pflege meine Festplatten mit "fdisk" zu partitionieren, was XP ja nicht mehr beiliegt. Auch meine Hitachi habe ich so partitioniert und die vollen 250 GB aus ihr geschöpft. Alles prima, nicht wahr?
Denkste!
Vor zwei Wochen schalte ich den Rechner an und siehe - von 9 Ordnern auf der Hitatchi sind nur noch 3 da. Die anderen (lässige 90 GB) sind weg!
Die daraufhin gestartete Datenrettungsaktion konnte zwar noch knapp 80 GB retten, doch nun beginnt die Achterbahnfahrt:
Ich formartierte die Festplatte im Anschluß, um sie neu bespielen zu können. Als die Formatierung abgeschlossen war, blickte ich in die Eigenschaften. Nur um verdutzt zu lesen: 120 GB belegt!
Aber ich hatte doch gerade die Platte formatiert???
Also gehe ich in die Computerverwaltung, da ich mir denke, daß Problem wird wohl bei der Partition liegen, und lösche ebenselbige.
Die 250 GB-Partition verschwindet und statt dessen meldet mir Windows: 130 GB frei und verfügbar.
Ich habe den Test nochmal gemacht. Nochmal die Partition aufgehoben und nochmal per "fdisk" eine erstellt. Brav erhielt ich meine 250 GB. Anschließend ging ich in die Computerverwaltung XPs und löschte die Partition. Wieder wurde meine 250 GB-Platte zu einer 130 GB-Platte.
Jetzt frag ich mich was ich machen soll... Das Ding wegwerfen? Ich trau mich beim besten Willen nicht nochmal Daten draufzuspielen.

Könnte uns jemand helfen?

PS: WinXP Professional und SP2 inklusive aller Updates. JA! ALLER!

Mit XP SP2 sollte da eigentlich kein Problem sein, aber vielleicht ist ja der Eintrag in der Registry verstellt:
http://www.48bitlba.com/enablebiglbatool.htm

Grundsätzlich sollte man unter XP aus der Datenträgerverwaltung heraus Partion's anlegen und mit NTFS formatieren, wenn es keine Gründe gibt, unbedingt mit FAT32 zu arbeiten. Überprüfe die BIOS-Einstellung für die Platte: Auto sollte eingetragen sein.
Gruß
Dieter


« externe Festplatte Schwierigkeiten mit InternetPC bootet nicht mehr normal wenn USB geräte angeschlossen sind! HELP ME! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Cache
Der Begriff Chache stammt aus dem Englischen und bezeichnet in der elektronischen Datenverarbeitung einen schnellen Puffer-Speicher. Der Prozessor-Cache ist ein schneller...

Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...