Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: PC fährt laufend runter

Hallo zusammen!

Ich habe heute meinen neuen Rechner (Win XP) angeschlossen. Jetzt habe ich damit folgendes Problem:

Immer, wenn ich per DSL im Internet bin kommt nach wenigen Minuten folgende Fehlermeldung:

"Das System wird heruntergefahren. Speichern Sie alle Daten, und melden Sie sich ab. ALle Änderungen, die nicht gespeichert wurden, gehen verloren. Das Herunterfahren wurde von: NT-Autorität\System ausgelöst.
Zeit bis zum Herunterfahren: ... Sek.
Windows muß jetzt neu gestertet werden, da der Dienst Remoteprozeduraufruf (RPC) unerwartet beendet wurde."

Kann mir jemand verrsten, was es mit dieser Fehlermeldung auf sich hat, und wie ich den Fehler beheben kann?

VIELEN DANK im voraus!!!



Antworten zu Win XP: PC fährt laufend runter:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hörtr sich sehr nach einem LoveSan ähnlichen Virus an oder so.
Probiers mal mit nem Vierenscanner.
Zu solchen Viren gibt es sicher viele Anleitungen zur beseitigung.
Kannst ja mal bei Microsaft vorbeischaun. Is ja hauftsächlich in ihrem Mist gewachsen.
Oder du installierst gleich Linux...  ;D

_

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Von Nope gibts netter weise einen Festen Beitrag am anfang dieses Forums zu dem Thema.  8)

_

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hörtr sich sehr nach einem LoveSan ähnlichen Virus an oder so.
Probiers mal mit nem Vierenscanner.
Zu solchen Viren gibt es sicher viele Anleitungen zur beseitigung.
Kannst ja mal bei Microsaft vorbeischaun. Is ja hauftsächlich in ihrem Mist gewachsen.
Oder du installierst gleich Linux...  ;D

_

Einen VIRUS??? ???

Das gibt's doch nicht!!!  >:(

Der Rechner ist niegelnagelneu!!!
Ich habe damit noch keine eMails empfangen und NIX!
Ich habe mein Modem installiert und wollte von der Lexmark-Site den aktuellen Treiber für meinen Drucker runterladen, und da kam die Meldung schon. Da war ich insgesamt vielleicht 3 Minuten online, als der PC abgebrochen hat.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!

Also das mit dem "shutdown -a" habe ich probiert. Hat nicht geholfen.
Ich werde mal die anderen Tools probieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

da Windows von sich aus die Firewall nicht anschaltet reichen 3 Minuten um so ein ding auf seinen PC zu haben. Da braucht man gar nichts zu tun.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

das ist der Blaster-Wurm.

Versuch es mit dem Remove-Tool fixblast.exe
von Symantec.

Dieser Wurm war nicht auf deinem neuen Rechner.
Er wurde erst auf deinen Rechner eingeschleust als
du im Internet warst.
Unbedingt auch die Patches von Microsoft installieren, besser noch ein Windows-Update machen, da ist der Patch auch mit dabei.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!

Also das Tool fixblast.exe habe ich auch ausgeführt. -> Ohne daß sich etwas gebessert hat.  :(
Und für ein Windows-Update reicht die Zeit nicht. Der PC fährt vorher schon wieder runter.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mich wundert, das shutdown -a nicht funktioniert, bist du sicher es richtig eingegeben zu haben? Kommt da eine Meldung?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zuerst habe ich es zusammen geschrieben. Da kam die Meldung, die Datei würde nicht existieren. Dann habe ich zwischen dem n und dem - ein Leerzeichen eingegeben, und das hat er dann (OHNE Meldung) genommen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja mit leerzeichen ist richtig, das müssten den Runterfahren-Prozesss anhalten. Geht das evtl. im abgeischerten Modus?

ja mit leerzeichen ist richtig, das müssten den Runterfahren-Prozesss anhalten. Geht das evtl. im abgeischerten Modus?

@Teddy: Das Remove-Tool fixblast.exe
von Symantec muss aber funktionieren, da ich diese Meldung auch auf dem Schirm hatte, und siehe da, nach ergolgter Installation ist der verschwunden. Shutdown -a muss auch funktionieren.

Das ist eindeutig der Blaster Wurm

Gruss, Feenstaub ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Für den Fall, das "Shutdown -a" echt nicht funktioniert, versuch folgendes:

Systemsteuerung => Verwaltung => Dienste
hier den "Remoteprozeduraufruf" suchen, doppelt anklicken.
In der Kartei "Wiederherstellen" bei 1., 2., u. 3. Fehlschlag jeweils "Keine Aktion" wählen und übernehmen.
Danach in aller Seelenruhe die Updates von Mircrosoft.com runterladen und "fixblast.exe" ausführen.
Hat bei mir damals super funktioniert.

Bei Erfolg kannste den RPC bei Wiederherstellen zurück auf "Windows neu starten" setzen.

Gruß
tremor4fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo zusammen!

Als erstes einmal Vielen Dank für Eure Hilfe! Mein Rechner tut wieder.  :D
Ich weiß nicht genau, welcher Eurer Tipps zum Erfolg geführt hat (ich habe nämlich mehrere probiert), aber jetzt scheint's zu laufen. Ich hoffe, das bleibt jetzt so.

Nochmals: VIELEN DANK!!!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

hast du auch die Sicherheitspatches oder die
Windows-Updates installiert, sonst ist er schneller
wieder da wie du "surfen" kannst.  ;)


« Win XP: Microsoft.Net FrameworkWin XP: komprimier-software »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

ADSL
Siehe DSL ...

DSL
Eine DSL (Digital Subscriber Line; auch als "adsl - asynchron digital subscriber line" bekannt) Verbindung ist eine neue, schnelle Möglichkeit des Internetzugangs. D...