Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Von Microsoft Update benötigte Dateien sind nicht mehr auf Ihrem Computer regist


Beim Versuch, Updates zu laden,bekomme ich folgende Meldung:


Von Microsoft Update benötigte Dateien sind nicht mehr auf Ihrem Computer registriert oder installiert. Gehen Sie folgendermaßen vor:


Erforderliche Dateien jetzt registrieren oder neu installieren (empfohlen)


Ich klicke auf OK, Meldung:

Neueste Aktualisierungssoftware downloaden und installieren

Download
u Registrierung wird 100% angezeigt, ich klicke auf: Software suchen, es kommt wieder die gleiche Meldung wie oben.Was kann ich tun?

Danke für eure Hilfe im Voraus.

Klenn
 
 


Antworten zu Win XP: Von Microsoft Update benötigte Dateien sind nicht mehr auf Ihrem Computer regist:

klick hier

oder hier


hoffe es hilft dir. 8)

2teres ist wohl interessanter

 

Hallo,Luke001,
danke für Deine Antwort.
Ich habe es mit der 2. Möglichkeit versucht.Die Datei regsvr32qmgr.dll ist nicht zu finden.
Muß ich Windows neu installieren?
Klenn

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

"Qmgr.dll" und "Qmgrprxy.dll" musst Du suchen !!!
Nach   >>>     C/Windows/systen32 rüberkopieren .
Dann die Kommandos ausführen ...

Hallo,HCK, bevor ich etwas falsch mache, frage ich lieber nochmal nach: Muß ich diese Angaben in SUCHEN eingeben oder finde ich die Dateien auf der Windows -CD -wenn ja, wo?
Klenn

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du kannst die DLLs generell überprüfen und nachinstallieren ......
sfc /scannow     <<< ausführen und die WIN-CD bereithalten ....

http://support.microsoft.com/kb/310747/DE/

Informationen         Sfc [/Scannow] [/Scanonce] [/Scanboot] [/Revert] [/Purgecache] [/Cachesize=x]

Mit dem Systemdatei-Überprüfungsprogramm kann ein Administrator alle geschützten Dateien durchsuchen, um ihre Versionen zu überprüfen. Wenn das Systemdatei-Überprüfungsprogramm feststellt, dass eine geschützte Datei überschrieben wurde, holt es die korrekte Version der Datei aus dem Cache-Ordner (%Systemroot%\System32\Dllcache) oder aus den Windows-Installationsdateien. Anschließend wird die inkorrekte Datei dadurch ersetzt. Das Systemdatei-Überprüfungsprogramm prüft zudem den Cache-Ordner und füllt ihn wieder auf. Sie müssen als Administrator oder als Mitglied der Gruppe Administratoren angemeldet sein, um das Dateisystem-Überprüfungsprogramm ausführen zu können. Falls der Cache-Ordner beschädigt oder unbrauchbar ist, können Sie die Befehle sfc /scannow, sfc /scanonce bzw. sfc /scanboot zur Wiederherstellung des Inhalts verwenden.
Syntax des Systemdatei-Überprüfungsprogramms

•   /Scannow: Überprüft alle geschützten Systemdateien und ersetzt falsche Versionen durch die richtigen Microsoft-Versionen. Für diesen Befehl ist unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich.
•   /Scanonce: Überprüft alle geschützten Systemdateien bei einem Neustart des Computers einmal. Für diesen Befehl ist beim Neustart des Computers unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich. Der DWORD-Wert für SfcScan wird beim Ausführen dieses Befehls im folgenden Registrierungsschlüssel auf 2 gesetzt:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
•   /Scanboot: Überprüft alle geschützten Systemdateien bei jedem Start des Computers. Für diesen Befehl ist jedem Start des Computers unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich. Der DWORD-Wert für SfcScan wird beim Ausführen dieses Befehls im folgenden Registrierungsschlüssel auf 1 gesetzt:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
•   /Revert: Setzt die Überprüfung auf die Standardeinstellungen zurück (d. h. keine Überprüfung der geschützten Dateien beim Start des Computers). Die Standardgröße des Caches wird mit diesem Befehl nicht zurückgesetzt. Dieser Befehl entspricht der Befehlszeilenoption /Enable in Windows 2000.
•   /Purgecache: Leert den Dateicache und überprüft sofort alle geschützten Systemdateien. Für diesen Befehl ist unter Umständen ein Zugriff auf die Windows-Installationsdateien erforderlich.
•   /Cachesize=x: Legt die Größe des Dateicaches in Megabyte (MB) fest. Die Standardgröße des Dateicaches beträgt 50 MB. Dieser Befehl macht einen Neustart des Computers erforderlich. Danach muss der Befehl /purgecache ausgeführt werden, um die Größe des Caches auf der Festplatte festzulegen. Mit diesem Befehl wird der DWORD-Wert SfcQuota im folgenden Registrierungsschlüssel auf x gesetzt:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
Weitere Informationen über den Windows-Dateischutz finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
222193 Beschreibung des Features "Windows-Dateischutz"


« Win XP: Video-Tracks werden nicht mehr angezeigtkann nich nicht anmelden »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Microsoft Office
MS Office ist ein Software-Paket des amerikanischen Unternehmens Microsoft für die Betriebssysteme Windows und Mac OS. Zu dem Paket gehören Programme wie Word, ...

Update
Als Update bezeichnet man eine aktualisierte Version einer bereits besessenen Software, die registrierte Anwender meist zu einem Bruchteil des Preises des ursprüngli...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...