Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Vista: Windows Vista und XP auf einer oder zwei Partitionen

Hallo,
ich möchte auf meinem PC Vista und XP installieren. Brauche ich dafür 2 Partitionen und kann ich dann beim Sartvorgang wählen welches System ich benutzen möchte?
Bitte gebt mir Tip.

mfg
 



Antworten zu Vista: Windows Vista und XP auf einer oder zwei Partitionen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Partitionen genügen. Wenn du kannst, zuerst XP installieren, dann Vista. 2 Platten gehen natürlich auch. Vista nimmt das XP mit auf ins Startmenü zur Auswahl.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zwei Partitionen - das geht.
Allerdings rate ich Dir, so Du ein wirklich stabiles System haben willst, zur Installation auf zwei verschiedene Festplatten. Und die jeweils nicht aktive während der Installation des anderen Betriebssystems elektrisch zu trennen.
Seit NTFS läßt es sich nicht vermeiden, das die Systeme sich gegenseitig "sehen" - auch wenn Du im BIOS die jeweils andere Festplatte auf "NONE" setzt.
Es werden dann störende gegenseitige Verknüfungen aktiv, die durchaus in manchen Fällen Systemübergreifend Fehler oder Instabilitäten verursachen. Schwer zu greifende Instabilitäten.
Jürgen

@ Böhni :

Situation: Wunschgemaess installierte ich (fuer Geschwister) Windows 98 SE und Windows XP-Home in eine Maschine - sogar auf zwei Platten (gleicher Typ).

Alles lief eigentlich gut.
- Erstinstallation jeweils auf einzeln angesteckte Platten (SATA),
-Mit PM 8.0 im DOS-Modus die Primaerpartitionen konfiguriert (Win 98 SE aktiv)
- Start normal - PQ-Bootmanager unter 98 installiert (zum Zeitpunkt Install war noch unklar, dass XP das alleine besser kann - das Blau von PQ-Boot war dazu noch gefaelliger)
- Bootmanager konfiguriert und aktiviert
- naechster Systemstart: 2 Bootmanager
  erst PQ-Boot - dann XP-Boot (bei jedem Start)
- jedes System arbeitet normal (FAT 32 auch fuer XP - es sollte von jedem BS auf die Daten Zugriff bestehen

Bis dann beim Win98-Betrieb auffiel: "Da sind ohne Zutun auf jedem Laufwerk Verzeichnisse "SystemVolumeInformation" angelegt.
(XP laesst sie im Dateimanager nicht sehen - aber in dem von win98 -> siehe Bild)

Wer bringt das einer doch schon betagten Dame bei, dass sie diese Verzeichnisse nicht angreifen darf - es sind die Daten der Wiederherstellungspunkte...

Diese Variante geht also maximal fuer jemand, der nie an seiner Tastatur muede ist!

Was Juergen mit elektrischer Trennung angesprochen hat:
-> kein Schalter dazwischen -> Wechselrahmen tun das
(hab noch nicht erprobt, ob XP beim Setzen eines Wiederherstellungspunktes und angeschlossener externer Festplatte auch darauf "SystemVolumeInformation" anlegt).

2. Post - damit es unter dem Bild erscheint:

Meine Vermutung ist: Vista und XP legen ihre eigenen Wiederherstellungspunkte an.
Wenn die Programmierer aber die gleichen Programmroutinen in Vista wie in XP eingebaut haben ...?
Schreibt jedes System in die gleichen Verzeichnisse der Wiederherstellungspunkte? -> Chaos ??
Das werden lustige Abende im Forum!! - Wenn der Fragesteller Böhni Erfahrung hat, bitte auch einen Screenshot hier einstellen.

3. Post:

Da oben, wo es sinnvollerweise gestanden haette, ist fuer mich kein Zugriff mehr - so:

Separat ansteckbare externe Platten wuerde ich wie Wechselrahmen einordnen - wenn das BIOS sie als Boot-LW ansprechen kann.


« Mein PC Bootet nicht mehr von der Festplattewin xp bootet nicht mehr :( »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...