Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Wie weiß ich ob ich alle Treiber installiert habe?

Hi Leute

Ich mußte vor ein paar Tagen meinen Computer formatieren. Habe jetzt Windows wieder neu aufgespielt. Und die Treiber.
Und danach wollte ich ein Spiel installieren Fussball Manager 08. Es startet nicht. Es kommt nur mal kurz die Sanduhr und dann passiert nichts weiter. Ich muß dazu sagen das ich das Spiel vor der formatierung auch schon auf dem PC hatte. Und da lief es perfekt. Habe jetzt auch mal ein älteres Spiel installiert, das gleiche Problem. Kann es sein das ich noch nicht alle Treiber installiert habe? Wenn ja wie stelle ich das fest? Gibt es da so ein Programm?

Vielen dank im Vorraus für eure Hilfe.

Gruß kirsche90



Antworten zu Wie weiß ich ob ich alle Treiber installiert habe?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
frohes fest  :)

einfach in den gerätmanger gehen,werden da fehler angezeigt
fehlen bestimmt treiber.
treiber holste dir (wenn du keine mainboard treiber cd hast) beim boardhersteller auf deren support seite .

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Für alle Fälle ....
Treiberüberprüfung
Steveman62 Gast   
Re: Bluescreen: stop 0x000000D6

Hatte letztlich doch Erfolg und habe den verursachenden Treiber gefunden!
Dazu hatte ich     verifier.exe    verwendet und alle Treiber auflisten lassen, die nicht signiert (also nicht von Microsoft abgesegnet) sind.
Verifier.exe ist übrigens in Windows XP enthalten und kann unter "Ausführen" einfach durch Eingabe von "verifier" ohne Anführungsstriche gestartet werden.
In meinem Fall waren es 16 nicht-signierte Treiber.
Dann habe ich den Speicherort der Treiber mit der Suchfunktion von Windows ausfindig gemacht und einfach alle nicht-signierten Treiber in ein anderes Verzeichnis kopiert (dadurch werden sie nicht mehr mit Windows geladen). Danach habe ich die Treiberprüfung mit verifier.exe nochmal laufen lassen und siehe da(!) keine Bluescreens mehr. Also war es einer dieser 16 Treiber.
Dann habe ich jeden Treiber einzeln zum ursprünglichen Speicherort c:/Windows/System32/drivers zurückkopiert und jeweils mit verifier.exe alle Treiber überprüft.
Beim 3. Durchlauf hatte ich schon den Treiber (WmaCDriver.sys) und habe schon den Hersteller angeschrieben; (im Eigenschaftsdialog eines jeden Treibers steht fast immer der Hersteller und man kann dadurch oft den Treiber einer bestimmten Software zuordnen).

Schreibe all dies auf, da diese Fehlersuche besonders schwierig war und der Bluescreen absolut keinen Hinweis auf den verursachenden Treiber lieferte, was oft der Fall ist. Windows konnte sich noch nicht mal vollständig laden, so dass man einen so genannten Dump-file erhalten hätte, der bei einer Fehlersuche hilfreich gewesen wäre.

Diese Herangehensweise kann auch bei anderen Bluescreen-Meldungen anwendet werden (wenn man keinen Dump-file bekommt) und ich hoffe, dass es anderen auch hilfreich beim Debuggen von Bluescreens ist. Meine eigene Erfahrung ist, dass die Hardware selten die Ursache ist  und sich meist schlecht programmierte Treiber als Ursache von Bluescreens entpuppen.

Stefan


« Wie kann ich das Mirofon bei xp aktivieren?Anzahl der laufenden Prozesse reduzieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Computer
Siehe PC....

Supercomputer
Bezeichnung für sehr schnelle Computersysteme, die ein vielfaches an Leistung normaler Desktop-Computer besitzen. Die Top 500 Liste der schnellsten Supercomputer wel...

Gerätetreiber
Anderes Wort für Treiber....