Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: 20 GB Partition mit XP auf 80GB Platte voll, möchte zus. 2. Partition m

Hallo!

Kann mir bitte jemand helfen.
Mein Problem ist, ich habe noch ca 40-50GB freien
Plattenplatz noch unformatiert auf meiner Platte.

Meine XP-Partiton C:mit ca 20 GB ist voll. (hda1)
Wenn ich jetzt eine 2. NTFS Partition erstelle mit
z.B. 40 GB, wie geht das dann mit dem XP Programmordner C:\Programme?

Muß dieser Ordner dann auf die gößere Partition kopiert werden? Oder wo werden dann die Spiele hininstalliert wenn ich immer Ordner C:\Programme auswähle aber das Laufwerk (Partiton C:) aber schon
längst voll ist?

Ich habe eine 80GB Festplatte hda.
Auf hda1,ntfs, Größe 20 GB ist XP Typ Primäre Part.
hda2 Partitionstyp erweitert
hda3 Partitonstyp Primär fat32 Größe 1GB
auf hda5,linux swap, Größe 0,2 GB (logische P.)
auf hda6-hda10 sind Linux reiserfs Partitionen mit
insgesamt ca 15 GB als logische Partitionen innerhalb
hda2 erstellt

Der restliche Plattenplatz ist noch frei.
Ich hätte jetzt die Möglichkeit die ntfs Partition
als primäre Partition hda4 oder als weiter logische
Partition hda11 zu erstellen. Wie mache ich das mit
XP? Und wohin installiere ich dann in Zukunft meine
Spiele unter XP?

Mit freundlichen Grüßen
bexhex2



Antworten zu Win XP: 20 GB Partition mit XP auf 80GB Platte voll, möchte zus. 2. Partition m:

Wenn du noch ne Partition frei hast dann sollte es gehen. Was wird dir angezeigt wenn du unter XP mal zu Start -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung wechselst. Dort müsstest du auch deine Partition sehen können und dort kannst du sie auch formatieren usw. Wenn nicht nimm Partition Magic o.ä.
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.   ::)

Hallo,

jetzt habe ich bereits eine neue Partition mit ntfs
angelegt. Habe jetzt hda1 20GB mit ntfs und
hda2 mit 25GB ntfs.
hda1 oder C: ist mit 19,5 GB voll.
hda2 oder F: ist noch ganz leer.
Kann man jetzt einfach den Ordner Programme nach F:
verschieben oder nur Dokumente und Einstellungen oder
gehen auch ganze Ordner?

Wenn ich jetzt Dokumente und Einstellungen verschiebe,
bekomme ich ungefähr 4,5 GB frei auf Laufwerk C:

Wenn ich den Ordner Programme in F: verschiebe hätte ich für Programme die ganze neue Partition zur Verfügung. Nur die Frage ist, machen das die Programme mit, wenn sie sich plötzlich in einer anderen Partition befinden?

mfG
bexhex2

Aaahhhh jetzt versteh ich. Ähm das geht begrenzt weil einige Programme Eintragungen in der Registry vornehmen und dann kann es passieren das diese Progs nicht richtig oder gar nicht mehr funktionieren. Ansonsten würde es gehen, brauchst dann halt nur die Pfadangabe der .exe Verknüpfungen neu benennen weil Windows ja sonst auf der falschen Partition suchen würde. Versuchen.

Definitiv nicht versuchen, du wirst dich vor Fehlermeldungen nach dem nächsten Systemstart nicht retten können, wenn du einfach den Programmordner verschiebst oder sogar Dokumente und Einstellungen. Sämtliche Einträge in der Registry wären falsch und somit würde die Software mit einer Fehlermeldung beendet werden.

Du kannst alte Software deinstallieren und dann erneut installieren auf einer anderen Partition, dann werden die Reg-Einträge neu geschrieben und es wird keine Fehlermeldungen geben.
Den Ordner Dokumente und Einstellungen kann man auch verschieben, empfiehlt sich aber nur direkt nach einer Neuinstallation. Alles andere ist sehr viel Handarbeit und muss nicht immer von Erfolg gekrönt sein.

Hallo Partitionierer!
Mir wurde kürzlich "Stumpfsinn" u.ä.m. vorgeworfen, nur weil ich für mein Betriebssystem eine eigene! kleine (6Gb) Partition verwende und alles andere auf andere Partitionen oder auf die zweite Platte lege. Die aufgezeigten Probleme können dadurch nicht entstehen!
Magician

Richtig, sie können nicht entstehen, wenn man es von vornherein so macht, aber sie werden definitiv entstehen, wenn man alles schon auf C: installiert hat und dann verschiebt. Denn dann stimmen die Registry Einträge vorn und hinten nicht.

Hallo, danke für die Tipps

Habe bereits 2 Spiele auf die neue Partition F:
installiert und sie laufen problemlos. Für XP ist es
egal ob sie auf F: oder in C:\Programme sind

Nur merkwürdig, meine 2. Festplatte hdb die auf hdb1
in der (1. Partition) Win 98 auf fat32 hat wird von meinem XP gar nicht im Arbeitsplatz angezeigt. Normal
zeigt doch XP alle ntfs und fat Partitionen von Festplatten automatisch an. Weiß jemand warum XP zwar
meine fat32 Partition, Größe 2GB auf hda9 erkennt, aber nicht die auf hdb (hdb1)?


an Magician

Was meinst Du mit alles andere? Den Ordner "Programme" und den Ordner "Dokumente und Einstellungen"? kann man das bei Neuinstallation von
XP alles schon festlegen?

mfG
bexhex2

Zitat
Habe bereits 2 Spiele auf die neue Partition F:
installiert und sie laufen problemlos. Für XP ist es
egal ob sie auf F: oder in C:\Programme sind
Klar ist das egal, weil du sie neu installiert hast.
Du wirst aber Probleme bekommen, wenn du jetzt den Ordner Programme auf C: einfach markierst, ausschneidest und auf F: wieder einfügst. Das habe ich gemeint, als ich davon sprach, daß ich den Ordner Programme nicht so einfach verschieben würde.
Letzten Endes ist es bei jeder Neuinstallation eines Programms total egal, wohin du es installierst. Nur nachdem es installiert ist, kannst du es nicht mehr einfach verschieben.

Bzgl. des Verschiebens des Ordners Programme nach der Installation von XP. Das geht genauso, wie du es jetzt gemacht hast. Du erstellst einen Programme Ordner auf einer anderen Partition anlegen und gibst als Installationsort beim Installieren der Programme dann immer diesen Ort an. So hast du quasi den Programme Ordner auf eine andere Partition verschoben.

Den Ordner Dokumente und Einstellungen kann man  schon während der Installation verschieben lassen.

Man kann eine sog. "Unattend"-Installation starten.
Hierbei startet man winnt.exe mit dem Parameter /UNATTEND und übergibt den Pfad des Profiles-Dir in der Datei unattend.txt wie folgt:

[GuiUNattended]

ProfilesDir = z:\foldername

Weiteres zu dieser Installationsart in der KB von Microsoft unter der ID Q183245.


Den ganzen Ordner "Dokumente und Einstellungen" verschiebt man wie folgt:
- Im Arbeitsplatz/Explorer müssen unter Ordneroptionen/Ansicht ALLE (auch versteckte) Dateien sichtbar gemacht werden.

- Man erstellt auf dem Wunschlaufwerk einen neuen Ordner und merkt sich den Pfad.

- Beim Erstellen des Ordners muss unbedingt das System Zugriff auf den neu erstellten Ordner haben (Dokumente und Einstellungen), bevor man weitere Operationen vornimmt. Die Vererbung sollte aktiviert bleiben, sonst kann das Benutzerprofil beim nächsten Neustart nicht geladen werden.

- Jetzt wechselt man in den Ordner Dokumente und Einstellungen (als Administrator) und markiert dort alle Ordner und Dateien außer den Ordner des aktuell angemeldeten Benutzers. Diese kopiert man in den neu erstellten Ordner auf dem Wunschlaufwerk.

- Jetzt wechselt man in die Systemsteuerung auf System->Benutzerprofile. Hier kopiert man das Profil des aktuell angemeldeten Benutzers ebenfalls in den neuen Ordner (Nicht vergessen, zuerst einen Ordner für den aktuellen Benutzer zu erstellen).

- Zuletzt startet man REGEDIT und sucht nach "Dokumente und Einstellungen". Alle Pfadangaben auf den alten Ordner müssen nun auf den neuen incl. Laufwerk gelegt werden. ACHTUNG: Nicht nach "LAUFWERK:\Dokumente und Einstellungen" suchen, da einige Einträge auch mit Windir als Variable beginnen.

- Nach einem Neustart kann man dann den alten Ordner löschen.

Quelle: http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=555

Hallo Pierre026,

danke für die ausführliche Anleitung.
Probiere ich bei der nächsten Installation aus.

mfG
bexhex2

Also, ich würde so wie so empfehlen das Betriebssystem auf eine eigen Part. zu geben (bei XP min. 5GB) und den Rest aufpatitionieren!
Hab eine eigene Part. für mp3/Filme, eine für Spiele eine andere für alle meine Progs. Das hat den Vorteil, daß ich das System jederzeit neu aufsetzten kann ohne wichtige Dateien zu verlieren.
Denn wer täglich mit dem PC arbeitet erzeugt soviele "Programmleichen", damit kommt das beste System nach ca 1/2-1 Jahr ins strudeln.

Ps.: Um dein System längere Zeit in Schuß zu halten... RegCleaner o.ä. verwenden (bischen freier Speicher auf C kann auch nie schaden )!  


« Win XP: Neustart statt herunterfahrenWin XP: Langes Runterfahren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

NTFS
Die Abkürzung NTFS steht für New Technology File System und ist ein verbessertes Dateisystem, das unter WindowsNT/2000/XP verwendet wird. Es verfügt ü...

Partition
Eine Partition ist ein eigenständiger Bereich auf der Festplatte. Festplatten lassen sich in mehrere Partitionen unterteilen, die dann wie eigene Laufwerke behandelt...