Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Mein Nodebook ist zu langsam

Mein Laptop braucht ewig, bis er überhaupt mal reagiert und ein Fenster öffnet.Ccleaner, Regcleaner, Defragmentierung, Antivir brachten weder Funde noch Besserung.

Schreit er etwa wieder nach Neuinstallation??
Liebe Grüße
Martina


Mein Computer-System:
Windows XP Professional,
Service Pack 3,
256b RAM
187 GHz


   
Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.   

« Letzte Änderung: 23.10.08, 00:42:06 von MartinaG »


Antworten zu Windows XP: Mein Nodebook ist zu langsam:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

256 MB ist meiner Meinung nach schon unteres Limit.
187 GHz ist wohl ein Tippfehler ?

Auf deinen Screenshots kann man leider nichts lesen, sind einfach zu klein.

Alter: 0-2 Jahre zweifle ich ebenfalls an.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button


Alter: 0-2 Jahre zweifle ich ebenfalls an.

Ich muss wissen, wie alt er ist *lächel. Habe ihn eigenhändig gekauft im Juli 2006. Ok, sind 2 Jahre und 3 Monate.

Die screenshots sind deshalb zu klein, weil man hier ja nur Bilder maximal 300kb einstellen kann.

Es war der Taskmanager, da läuft vermurlich vielzuviel im Hintergrund

Gruß Martina
 
« Letzte Änderung: 23.10.08, 00:18:33 von MartinaG »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

In dieser kultigen Systemanzeige stehen wiederrum auch nur 192 MB Ram, und damit wird's mit XP auf Dauer doch seehr eng.
Kann mir durchaus vorstellen, dass der PC einfach zu langsam ist, sobald ein paar Programme (ob nun deutlichst gestartet oder im Hintergrund dahinraffend) laufen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

im BIOS mal den Speicher der Grafikkarte runtersetzten.
Zieht von den mageren 256 MB auch noch 64 MB ab.

« Letzte Änderung: 23.10.08, 06:39:31 von AchimL »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Morgen gehe ich eine grössere Speicherkarte kaufen.
Danke für Euere Tipps. Ich versuche das mal mit der Grafikkarte zusätzlich.

Gruß
Martina
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Morgen gehe ich eine grössere Speicherkarte kaufen.

Moment, bevor du was Falsches kaufst: 1. Grafikkartenspeicher runtersetzen. 2. Auslagerungsdatei vergrössern (falls noch möglich). 3. Unnötige Programme im Hintergrund/Systemstart deaktvieren.

Erst dann allenfalls neuer/mehr RAM kaufen. Aber keine Speicherkarte! Die bringt dir nichts. Und informier dich bitte erst, bevor du irgendeinen Arbeitsspeicherriegel kaufst.

Mehr ram bringt immer etwas,wer das gegenteil erzählt,hat IMHO keinen plan.Eine festplatte ist immer langsamer als RAM.Demnach bringt im vorliegenden fall der einbau von 2x512 MB ramriegel deutlich mehr.Ich habe hier ein Noztebook,welches ursprünglich mit 256 MB ausgeliefert wurde.Nach aufrüstung auf ! GB ist es schneller und die platte rödelt deutlich weniger herum.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gut, die Auslagerundsdatei habe ich erhöht. Die Grafikdatei muss ich noch bearbeiten. Muss erst mal schaun, wie ich das machen muss. Habe nicht soviel Erfahrung mit Bios.

Woher weiß ich, welche Programme im Hintergrund/Systemstart laufen und unnötig sind?
Ihr habt da mehr Erfahrung und hoffe, dass ich nicht nervig bin ;-)

Lieben Gruß
Martina
 

Ich will mal etwas angeben:
Mein system:
4 jahre altes gericom notebook mit 1Gb Ram,1,8 GHz  P4 CPU
und windows 2000.
Das ganze gespeist von einer 120 GB platte von WD

System braucht 60 sec zum starten,dann ist Desktop da und ich kann arbeiten.
Das kann Deiner auch,sofern Du dies möchtest.Es ist keine zauberei.Beschaffe Dir passende Ramriegel,kosten nicht allzuviel,baue sie korrekt ein,dann kann man auch im Bios der Graka mehr speicher zuweisen.Das habe ich bei mir auch gemacht,da ich zeitwileig gerne spiele.

Die auslagerungsdatei sollte man auf einen festen wert stellen,bei 1 Gb reicht 250 MB,sofern sie denn genutzt wird.

Um weitere bremsen zu finden,bitte Hijackthislog hier einstellen,wir gucken drüber.

 

Zitat
Die auslagerungsdatei sollte man auf einen festen wert stellen,bei 1 Gb reicht 250 MB,sofern sie denn genutzt wird.

Für die Auslagerungsdatei kann man auch eine eigene Partition (SWAP) erstellen, unter Linux ist das Standard,
für pcs mit wenig ram ist das vorteilhaft.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

<<Um weitere bremsen zu finden,bitte Hijackthislog hier einstellen,wir gucken drüber.>>

Habe ich drüberlaufen lassen, nur dummerweise ist da keine Option mehr, wo ich einen Link bekomme, dass man sich die Auswertung ansehen kann :-/

Es war auch nichts dabei, was rot war, oder als gefährlich dargestellt wurde.

Stells mal hier rein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Mehr ram bringt immer etwas,wer das gegenteil erzählt,hat IMHO keinen plan.Eine festplatte ist immer langsamer als RAM.Demnach bringt im vorliegenden fall der einbau von 2x512 MB ramriegel deutlich mehr.Ich habe hier ein Noztebook,welches ursprünglich mit 256 MB ausgeliefert wurde.Nach aufrüstung auf ! GB ist es schneller und die platte rödelt deutlich weniger herum.

Hab ich ja gesagt. Aber wenn sie eine Speicherkarte kauft bringt das soviel, wie wenn sie einen Esel kaufen würde  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wer hat eigentlich den "Node" in dein Book gemacht ??
Das kann ja nicht gut gehen !!!  ::)


« Win XP: XP sowie auch Vista finden SATA Platte nichthabe einen vlc media file (.aac) größe 56,8 mb »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

Service Pack
Service Packs ist das englische Wort für Wartungspaket und sind Sammlungen von Aktualisierungen für eine bestimmte Software. Daneben enthalten sie auch Patches ...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...