Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Win XP: PC zu langsam, Abstürze und sonstige Probleme

PC zu langsam, Abstürze und sonstige Probleme

Seit einigen Wochen stelle ich immer wieder fest, dass mein PC (Intel Pentium 4 – 3,0 MHz, 800 FSB, Mainboard Asus P4P800 Deluxe, Grafikkarte MSI FX5900XT) sich sehr viel Zeit lässt und laufend Vorgänge beendet. Er meldet dann immer folgendes:

„1st Sound Recorder“ (-es könnte auch jedes andere Programm sein-) hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden.
Falls Sie Ihre Arbeit noch nicht gespeichert haben, können Daten möglicherweise verloren gegangen sein.
Dieses Problem bitte auch an Microsoft berichten.......
Dann kommt die Aufforderung : sofort senden oder abbrechen.
Was ist denn da defekt?

Oft stürzt der PC auch beim Einlegen einer CD (gleichgültig in welches Laufwerk) einfach ab.
Warum macht er das?

Das 3. Problem:
Beim „Platten putzen“ mit Norton Utilities läuft „WinDoctor“ zeitlich eigentlich normal durch, aber bei „Speed Disk“ dauert es beim Laufwerk „C“ unheimlich lange: z. Zt. läuft das Laufwerk „C“ mit 20 GB seit mehr als 14 Stunden und es sind gerade mal 39 % abgearbeitet. Normal laufen bei mir alle 9 Laufwerke, einschl. „C“, mit insgesamt 480 GB max. 2 Stunden.

Woran kann das liegen?

Gruß
erundich



Antworten zu Win XP: PC zu langsam, Abstürze und sonstige Probleme:

schon mal nach viren u.ä gescannt? in der taskleiste irgendwelche task die sehr viel % verschlingen?

PC zu langsam, Abstürze und sonstige Probleme

Habe Norton Antivirus 2002 durchlaufen lassen, es meldet keine Viren.
AntiVir wollte da was in Quarantäne ablegen, das habe ich unterbunden und gelöscht.
Ad-aware 6.0 zeigt mir „Käfer“ an, die ich dann entferne. Nach jedem weiteren Lauf an jeweils etwas späterer Stelle, wieder neue „Käferanzeige“ – und wieder entfernen. So geht das so weiter. (warum löscht dieses Programm, wenn es was gefunden hat,  nicht alle „Käfer“ und bleibt immer stehen, wenn ein „Käfer“ gefunden wurde?).

Nachdem „Speed Disk“ jetzt fast 24 Stunden lief und immerhin auf 46 % gekommen ist und dort mittlerweile 3 Stunden lang steht, habe ich abgebrochen.
Ansonsten hat sich nichts geändert. Vermutlich werde ich  das Windows XP mit der Installations - CD mal versuchen müssen zu reparieren, und wenn das auch nichts bringt, muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und neu installieren!! Prost Mahlzeit!! Hoffentlich kommt von Microsoft dann nicht wieder der lange Nummern-Zopf übers Telefon (durchgeben, anhören, eingeben, bestätigen usw. - ätzend).
Schwarzer Tag heute!
Vielleicht hat ja noch jemand einige Tipps auf Lager, die möglicherweise weiterhelfen.

Gruß
erundich

Nachtrag

Tasks, die viel Platz verschlingen, sind nicht vorhanden. Es bewegt sich alles im Rahmen.

erundich

Hast Du zufällig Windows XP mit SP1 laufen ?
Dann probier mal den folgenden Microsoft-Patch:
Q815411-Patch
http://www.wintotal.de/softw/?id=1624

Wenn das Update und der Patch nicht hilft dann lade dir mal das Tool HijackThis runter und poste hier mal das Logfile.
Download und Erklärung hier: http://hjt.klaffke.de/


« Win XP: InternetSystemwiederherstellungspunkte löschen sich automatisch »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!