Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 7: Windows 7 startet nur mit Installations-DVD

Hallo!

Folgender Sachverhalt:
Habe einige Zeit lang Windows 7 und Windows XP auf zwei Partitionen betrieben. Jetzt habe ich eine Umstrukturierung der Partitionen mit "GParted" vorgenommen - einschließlich Kopieren der gesamten Win7-Partition auf eine neue Festplatte. (WinXP erstmal gelöscht.)
Doch nun startet Windows7 nur noch, wenn die Windows-DVD eingelegt ist.
Ansonsten kommt die Meldung "boot failure. insert system disk."

Ich habe auch vor, nochmal WindowsXP auf eine kleine separate Partition neu zu installieren. Evtl wird bei dieser Neuinstallation wieder ein funktionierender Bootmanager eingerichtet? Allerdings soll ja Win7 alleine funktionsfähig sein.

Eine Systemstartreparatur mit Hilfe der Windows-DVD hat bisher nicht geholfen.
Im Bootmanager vom BIOS HardDrive auf 1 setzen brachte auch nichts.

Hier noch ein Screenshot mit den Partitionen - darauf ist zu sehen, dass die entsprechende Systempartition auch Aktiv ist.

Partitionen


Vielen Dank im Voraus!



Antworten zu Windows 7: Windows 7 startet nur mit Installations-DVD:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

schau mal im bios(F2) boot device dort die Hdd auf first boot einstellen  und dann die Cd aus dem Laufwerk nehmen. 

Zitat
Jetzt habe ich eine Umstrukturierung der Partitionen mit "GParted" vorgenommen - einschließlich Kopieren der gesamten Win7-Partition auf eine neue Festplatte
und die 100Mb große Systempartition?

@copy:
Hab ich doch schon probiert:
 

Zitat
Im Bootmanager vom BIOS HardDrive auf 1 setzen brachte auch nichts.


@SQL-Freak:
Was meinst du?

Ich habe in einem anderen Thread bereits darüber geschrieben.
Das wirf so nicht gehen, da du mit dem Löschen der Xp Partition die Systemdateien von Windows 7 gelöscht hast. Auf deiner Win7 Partition befinden sich demnach nur die Startdateien.
Windows 7 wird auf 2 Partitionen installiert, Die Systempartition hat 100 MB. Dies macht Win7 bei einem Single System automatisch, weist aber bei der Installation darauf hin.
Wird jedoch Windows 7 zu einem bereits installiertem System(LW C:\) als Dualboot installiert, dann werden diese Systemdateien auf die bereits vorhandene Partition installiert und von dort auch gebootet, Und genau diese Partition hast gelöscht. Deshalb benötigst du die DVD zum Booten des PC.
Hier wird vermutlich ohne Neuinstallation von Win 7 nichts anderes Möglich sein.
Ich habe ja keine Ahnung wie das Dualbootsystem angelegt wurde. Aber schau mal ob du noch eine 100 MB Partition findest, Wenn ja verschiebst du diese auf die HDD, auf welcher sich nun Win 7 befindet und setzt diese auf Aktiv dann kannst du von dieser HDD W7 booten.
 

Hm die Partition gibts nicht mehr - das war dann wohl ziemlich blöd von mir.
Wird diese Partition denn neu erstellt wenn ich eine Neuinstallation von WinXP vornehme? Das hatt ich sowieso noch vor. Vielleicht lässt sich das damit irgendwie in den Griff kriegen?
Auf eine Neuinstallation von Win7 hab ich nämlich mal gar keine Lust - erst Mails und Passwörter etc. sichern und dann alles neu installieren...

Nein mit Xp kannst du das nicht.
Du benötigst die Systemdateien von Win7 einschliesslich dem bootmgr.
 Neu Installation von Win 7 ist angesagt.
Es hilft dir auch nicht wenn du es mit einer Reparatur über die DVD versuchen würdest, da kein Win 7 gefunden wird.
Ein einziges mal habe ich es geschafft, mit einem Isoimage der 100 MB Partition eines anderen PC mit gleichem System und anschliessender Systemreparatur
   

« Letzte Änderung: 02.05.10, 21:05:44 von Pchelferin »

hm danke trotzdem für diese ernüchternde Feststellung.

Dann hätt ich aber gleich noch eine letzte Frage:
Kann ich mit einem Systemabbild auf einer anderen Partition quasi alle meine bisherigen Programme, Einstellungen, Passwörter, Mails etc. einfach in eine etwaige Neuinstallation von Win7 einfügen? Klingt irgendwie zu genial. Gibts da noch einen Haken??

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Theoretisch ja.
Nur da ich keine Ahnung habe wie die anderen Systeme installiert wurden, ich nicht vor dem PC sitze, ist dies nicht leicht zu beantworten.

Hier nur ein Beispiel wie es gehen würde.
Nehmen wir an du hast eine 160 GB Festplatte.
Alle Partitionen mal löschen. Dann mit der W7 DVD starten, eine Partition mit ca 40 GB erstellen und auf diese Win7 installieren. Wenn du nun die HD in der Datenträgerverwaltung ansiehst, wirst du 2 Partitionen und einen nicht zugewiesenen Platz finden.
Diesem nichtzugewiesenen Platz weist du nun in etwa die Größe deiner Isoimage  Partition zu.
Nun kann ich nur über Acronis schreiben da ich kein anderes Backupprogramm verwende.
Mit der Acronis CD starten, das IsoImage auf die neu erstellte Partition spielen. Grundvoraussetzung ist aber, dass es sich um eine bootbare Partition welche gesichert wurde handelt.
Jetzt hast du zwei unabhängige Systeme auf einer  HDD welche ihren eigenen Bootloader haben. Also mit dem Windowseigenen nicht zu booten sind.
Dazu benötigst du nun einen fremden Bootmanager wie BOOTUS oder eben einen anderen.
  boot-us klick
Diesen installierst du und kannst somit deine Systeme beim Starten aussuchen.
Um ein Image von Win 7 als Backup zu erstellen, musst du nun beide Partitionen die 100 MB, wie auch die zweite mit W7 sichern und bei Bedarf auch wieder zurückspielen.
Dies ist meine Version. Es werden nun jede Menge andere Anworten kommen, welche meine Antwort bekritteln werden. Nun dann kannst dir ja selber einen Reim darauf machen. Diese meine Version funktioniert, da ich diese schon zigmal durchgeführt habe.

 
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.besttips.de/datenrettung.php
kann man auch versuchen.

« Win XP: Microsoft.Net Frameworks und Office Security UpdatesWindows Vista: Vista - Benutzerkonto kann nicht geöffnet werden! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...