Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Win XP: Festplatte formatieren

Hi Leute,

Ich hab mir heute Linux geholt und möchte es neben Windows laufen lassen. Dafür möchte ich aber erst mal die ganze Festplatte formatieren, dann Windows und dann Linux installieren. Jetzt hab ich im Windows Setup eingegeben, dass die Festplatte vor der Installation formatiert wird, aber ich bekomme eine Fehlermeldung die da lautet, dass Windows-Setup bestandteile auf der Festplatte seien und ich deshalb nicht formatieren könnte, weil sie für die Neuinstallation von Win XP notwendig seien. Kurz am Rande: Mein PC ist ein 3 Jahre alter Media-Markt PC mit OEM-Win XP. Deshalb bekomme ich auch von Windows keinen kostenlosen Support. Vielen Dank für eure Tipps. PS: Ich möcht wenn möglich nicht ins BIOS kommen. thx



Antworten zu Win XP: Festplatte formatieren:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun ich glaube es wäre vernünftig, wenn du xp einfach installieren würdest ohne die Festplatte zu formatieren, da du ja offensichtlich von einer Recovery-CD aus installierst. Die andere Möglichkeit ist, dass du dir eine freie Version von XP kaufst.
Wenn du Übersichtlichkeit schätzt ist es das Einfachste nach der Installation von Windows die Festplatte mit einem Partitions-Manager
(z.B. Partition Magic oder Partition Expert von Acronis) neu einzuteilen. Dasselbe kann man allerdings mit Linux selbst bei der Installation auch machen, es ist aber für jemanden, der Linux noch nicht kennt nicht ganz einfach sich damit zurechtzufinden.
Ich habe selbst seit einiger Zeit Linux 9.0 zusammen mit XP auf 2 verschiedenen Platten und die beste Erfahrung mit dem Starten von Linux von einer Diskette gemacht. Allerdings solltest du dabei nicht Lilo sondern Grub als Bootmanager benützen, vor allem, wenn du Windows mit dem NTFS-Dateisystem installiert hast. Natürlich kannst du auch Grub sich in den Bootsektor eintragen lassen, du kannst dann beim Start des Systems jedesmal bequem zwischen den Betriebssystemen wählen.
Zudem ist es sehr hilfreich und für die Sicherheit der Daten wichtig, eine weitere Partition nur für die Daten mit dem Fat32-Dateisystem anzulegen. Diese kann dann auch notfalls unter DOS angesprochen werden, falls einmal beide Betriebssysteme wegen eines Bootproblems streiken.


« Win XP: Service Pack 2Win XP: Aktuelle Treiber für Radeon 9000 Se »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!