Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Kryptische Ordner können nicht gelöscht werden

Hi Leute!

Ich habe meine Festplatte in 2 Partitionen aufgeteilt: C: und D:.

Auf D:/ gibt es (ka seit wann, haben mich noch nie gestört) 7 Ordner mit total kryptischen Namen, z.B: "5bb4d975421..." oder "bbd5dafa..." usw.

Heute habe ich mal geschaut, wie viel Speicher diese eigentlich brauchen (980 MB), und das ist ne ganze menge...

In den Ordnern gibt es fast immer die selben Unterordner: amd64 und i386.

Auf manche Unterordner wird mit der Zugriff verweigert. ???

Hat jemand ne Ahnung, welches Programm diese angelegt hat, bzw. ob es schlimm ist diese zu löschen? ???

Vielen Dank im Voraus!



Antworten zu Win XP: Kryptische Ordner können nicht gelöscht werden:

Systemsicherungsdateien
Zumindest in den Ordnern - in die zugegriffen werden kann - kann über den Aufruf der Eigenschaften die Zugehörigkeit zu welchem Programm oder die Registratur in der Systemreg ermittelt werden.
Wer planlos löscht, kann vermutlich bald neu installieren.
Wer den Pfad der Sicherungsdateien auf D: gelenkt hat... ? (selbst vielleicht so konfiguriert an irgend einer Stelle?)

Ergänzung:
Wenn im Rahmen der "Systembereinigung" über den Button <Bereinigen> eines Laufwerkes solche Aktion von Windows selbst ausführen läßt, muß nicht Angst haben, daß systemrelevante Dateien entfernt werden - falls Windows "temporär" angelegte Verzeichnisse oder Dateien selbst löscht.


« Windows Vista: ich habe Seiten verschlüsselt, welche nie verschlüsselt warenWindows kann nicht gestartet werden »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Ordner
Ordner bilden die kleinste Einheit eines Speicherbehätnisses in einem Dateisystem. Dateien kann man sich besseren Übersicht in Ordner speichern. Diese koennen v...

Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...