Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Gelöst:Neues System mit Recovery-Disc hat Problem mit Partiotion Z "System-REserviert"

Hi zusammen

ich habe eine neue Festplatte für meinen Laptop gekauft, nachdem die alte den Geist aufgegeben hat.
Nun hab ich win7 neu aufgespielt und wollte mit hilfe meiner Recovery-Disk von der alten Festplatte das System soweit wiederherstellen, damit ich nicht alle Treiber usw einzelnt heraussuchen muss.
Wenn ich die Recovery-Disk nun starte und "Werkseinstellungen für System komplett wiederherstellen" auswähle wird dort als Partitionslabel "System-resveriert" angegeben welche aber nur 01.GB groß ist und es kommt eine Fehlermeldung, dass die Partiotion nicht Formatiert werden kann.
Ich kann keine andere Partiotion auswählen und die Z-Partiotion lässt sich auch nicht löschen in der Computerverwaltung

hoffe mir kann jemand helfen
mfg JayJay

« Letzte Änderung: 15.02.13, 21:44:43 von JayJay187 »


Antworten zu Gelöst:Neues System mit Recovery-Disc hat Problem mit Partiotion Z "System-REserviert":

100 MB Partition - da ist nur der Bootmanager von Windows-7 zu finden.
Lies mal hier zur 100 MB Partition:
http://www.unawave.de/installation/installation.html

In der Partition kannst du gar nicht finden oder gewinnen, was du zur Neuinstallation brauchst.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das ist mir schon klar..aber die Recovery-Disk wählt diese Automatisch aus ziel, was zur folge hat, dass ich den Recovery-Vorgang nicht durchführen kann, weil sich der Zielpfad nicht ändern lässt
ich will dieses Ding ja los werden aber es tut sich irgendwie nichts..habs schon über die Datenträgerverwaltung versucht aber es kommt nur eine Fehlermeldung, dass das Löschen hier nicht zulässig sei

Aus der Datenträgerverwaltung von Windows heraus kannst du diese Partition (normalerweise ohne Laufwerksbuchstaben) nicht löschen.

Besitzt du die Software "Acronis Disk-Director" ? Diese Software ist in der Lage auch zig andere Dateiformate als NTFS und FAT zu erkennen und Partitionen in solcher Formatierung umzuwandeln.

Wie kommt denn solche Partition auf die neu erworbene Festplatte? - wird mir aus deiner Situationsbeschreibung nicht klar ob die Partition auf der neuen Platte existiert oder wie das zusammenhängt.

Die vorher genutzte Festplatte hat doch "den Geist aufgegeben" - nach deiner Beschreibung - die "Recovery-Disk" hat für deine jetzige Systeminstallation keinen Wert mehr - wenn die aktuelle Systeminstallation von einem "originalen Installations-Datenträger" aus erfolgte.
Wie / von welchem Medium aus die Neuinstallation erfolgte hast du noch nicht erwähnt.

Das Handbuch zum Notebook besitzt du und hast gelesen wie der Werksauslieferungszustand wieder hergestellt werden kann?
Welches Notebook ist das?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Platte ist komplett neu und hab gerade erst Win7 installiert mit einer win7 CD die ich selbst erstellt hab mit der Image die auf der von dir gerade auch erwähnten Seite stammt UNAWAVE
Durch diese Installation sind dann PArtiotion C sowie die Partition Z (eben 100MB) entstanden
Warum sollte die Recovery-disk nicht funktionieren?
erstellt wurde diese direkt nach kauf des Laptops (neu von Saturn mit Win7 vorinstalliert) und jetzt läuft es immer noch unter dem gleichen Serial

danke schonmal für deinen beistand

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Das Handbuch zum Notebook besitzt du und hast gelesen wie der Werksauslieferungszustand wieder hergestellt werden kann?
Welches Notebook ist das?
hab das handbuch gerade rausgekrammt..ist halt die recovery-disk erstellung und verwendung erklärt, es steht leider echt nix davon, dass ich es benutzen könnte nachdem Windows-neu installiert wurde
ist ein Packard Bell EasyNoteTJ75 Notebook
Die ganze Software davon ist mir relativ egal, wichtig wäre es mir nur das halt alle komponenten richtig laufen..z.b. wird meine ATI-Grafikkarte garnicht erkannt und es steht nur was von ner VGA-Karte
über Windows selbst die Traiber zu aktualisieren klappt bei win7 immer noch nicht oder?

Hab gerade übrigens nen neustart durchgeführt mit eingelegter Recovery-disk und da hat er sogar versucht auf Z zu installieren aber stellte dann fest sobald diese voll war das dies nicht klappen kann (war also imprinzip ein stückchen weiter)...kann ich die verwendung der Recovery-disk jetzt also komplett vergessen?

Wenn die Installation bereits komplett ist und der verwendete Installations-Key akzeptiert wurde bei der Aktivierung - dann ist das doch ok.

Hast du die Installation mit dem Key vom Etikett auf der Bodenplatte aktiviert, istr das aber eine andere Lizenz als der Hersteller des Notebook die Windows-7 Volumenlizenz (die Vorinstallation) aktiviert hat.

Wenn du diesen Key genutzt hast, taugt die "Recovery-Disk" aus der Vorinstallation nichts - weil es eine anders aktivierte Version ist. (meine Erkenntnisse durch andere Installationen).

Treiberdownload bei Packard Bell:
http://www.packardbell.de/pb/de/DE/content/download
Chipsatztreiber zuerst installieren, die anderen Gerätetreiber danach.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jop ist der Serial von der Bodenplatte..gut dann wandern die Disks gleich erstmal in den Müll

Vielen vielen Dank für den Link..werde das dann so in angriff nehmen

mir ist gerade noch was aufgefallen..bin auf geräte-hinzufügen gegangen und bei dem Suchvorgang erhielt ich 2 mal nen Bluescreen..kann das einfach an den fehlenden treibern liegen oder liegt bei meinem laptop inzwischen noch was anderes im argen?

Du müßtest schon die Stopfehlermeldungen aus den Bluescreens bekannt geben, daß man etwas schlußfolgern kann.
Vermuten läßt es sich, daß fehlende Gerätetreiber auch Bluescreens auslösen.
(Nicht verrückt machen bis die Treiber alle installiert sind)

Die älteren Scheiben "Recovery-Disk" würde ich mal noch nicht in den Müll befördern - denn wenn du in den Dokumenten doch noch Klarheit schaffen kannst wie ein "Werksauslieferungszustand" mit diesen Scheiben zu erreichen ist, dann würde ich das zumindest versuchen - es ist doch ein aktiviertes Windows inklusive Treiber auf der (den) Scheibe(n).

Wodurch von diesen Scheiben aus auf eine Partition Z: zugegriffen wird - das ist mir nicht klar - ein Bild der Datenträgerverwaltung hast du nicht gezeigt. und auch nicht erklärt wer eine Partition mit dem Buchstaben Z: erstellt hat.
Ich kenne die Installation mit 100 MB-Partition nur so, daß diese Partition ohne LW-Buchstaben erstellt wird und eine Primäre, aktivierte Partition ist.

ISO-Images zu Windows 7 über die Links bei unawave geladen...
Das sind Links zu Images ohne das SP1 zu Windows-7
Dann solltest du auf jeden Fall das SP1 separat laden und installieren.

Von dieser URL:
http://www.mydigitallife.info/official-windows-7-sp1-iso-from-digital-river/
können ISO-Images zu Windows-7 mit integriertem SP1 geladen werden. (nur zur Klärung)
X15-xxxxx.iso  =  ohne SP1
X17-xxxxx.iso  =  mit SP1

Fehlendes SP1 kann auch Probleme verursachen - zumindest bei Zugriff zum Internet.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eine Recovery DVD eines Herstellers ist in der Regel ein Image des vorinstalliertem Systems. Daher wird ein System welches vorher egal wie neu Installiert wurde, durch die Recovery Installation gelöscht und der PC auf Kaufzustand zurückversetzt.
Dies geschieht auf die aktive Partition welche bei dir die 100MB vom neutralen Windows ist. Kein Platz. Auch wenn du ein neutrales W7 ohne die 100MB installierst, wirst du nach der Recovery wieder nur dein vorinstalliertes System vorfinden.
Wenn du ein neutrales W7, wie du es nun installiert hast haben wills, musst du eben die Treiber von der Hompage des Herstellers beziehen und installieren. Diese befanden sich aber auch auf der Festplatte in einem eigenen Verzeichnis.

« Letzte Änderung: 14.02.13, 11:19:20 von Hannibal624 »
...ich habe eine neue Festplatte für meinen Laptop gekauft, nachdem die alte den Geist aufgegeben hat.
In solcher Situation ist die Übernahme von Treibern aus einem früher vielleicht auf der ausgestiegenen HDD existenten Ordner "Treiber" schwer machbar.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
In solcher Situation ist die Übernahme von Treibern aus einem früher vielleicht auf der ausgestiegenen HDD existenten Ordner "Treiber" schwer machbar.
Wenn dies auf MICH gemünzt ist, meine Antwort sollte auch nur als allgemeiner Hinweis zu verstehen sein. Solche Verzeichnisse, wenn auf der Platte nach Kauf und Inbetriebnahme gefunden, sollten ja auch  gesichert werden. Dazu wurden diese ja auf die Platte gepackt. Allgemeine Hinweise in EINIGEN Handbüchern. ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also irgendwie drehe ich mich hier echt im kreis mit dem Lappi
inzwischen ist die 100MB-Partition weg nachdem ich Win7 ausversehen erneut installiert habe (nach dem bluescreen war die DVD noch eingelegt ^^)
Ich habe nun die Treiber von der Herstellerseite genommen und nach und nach installiert..Die Grafikkarte wird immer noch nicht richtig erkannt (steht zwar im Geräte-manager aber mit gelben Ausrufezeichen) und auch die internetverbindung will nicht mehr, nachdem ich den Netzwerkkarten-treiber installiert habe.
während der installation kam eine meldung, dass der Treiber NICHTSIGNIERTE teile oder sowas enthält

ich werd jetzt nochmal die Recovery-disk versuchen ob die jetzt ohne die 100MB-Partition was ausrichten kann.

Ne andere Frage hätte ich da auch noch und zwar haben meine Freundin und ich uns gleichzeitig die selber LAptops gekauft..könnten mir die Daten von dem irgendwie nützlich sein??


« windows7support-endet-am-9-april (W7 ohne SP1) !!1 tb festplatte richtig einteilen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!