Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

im bios ist die zeit und das datum aktuell, die bootreihenfolge ist 1. cd/dvd, 2. hdd und 3. default
ich habe 3 verscheidene dvd laufwerke probiert und auch da nix.
und wenn ich meine win 7 dvd nehme lommt folgende meldung...CDBOOT: Cannot boot from CD - Code: 5
error: unkown filesystem.
grup rescue>

das kommt wie gesagt nur mein booten von der win 7 dvd und bei der xp co wie auf dem video zu sehen, man sieht jetzt beim xp boot noch ca. 1 sec. bevor der setup bildschirm kommt den schriftzur setup untersucht hardware des computers dann eben wieder der startbildschirm wie im video...

ach und ja das laufwerk ist als master gejumpert

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der Rechner ist aus dem Jahre 2001 - 2003. Zu dieser zeit konnte das Bios bzw das LW von einer DVD nicht booten.Daher kein W7 booten.
Und es funktioniert gar kein laufwerk? Nicht das Master und auch nicht das Slave? Die XP CD sind selbst gebrannt oder Orginale? Auch hier gab es zur Zeit der Herstellung Probleme mit selbergebrannten Scheiben.
Anderen Vorschlag:
Du hast noch ein Diskettenlaufwerk, besorge dir eine WIN98 Startdiskette. Mit dieser bootest du den PC mit CD Unterstützung. Dann legst du die Windows XP CD ein, navigierst in das Verzeichnis i386 und startest die winnt.exe´. Nun  sollte das bekannte Installmenü erscheinen. Etwaige Fehlermeldungen ignorieren. Diese können dann später berichtigt werden

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das ist eine kopie von meiner originalen cd.
das ist bei allen laufwerken das selbe problehm.
diskettenlaufwerk ist da ja aber ich habe keine disketten mehr.
aber warum kann ich dann die ubuntu cd ohne problehme booten und installieren? am besten ich mache das einfach wieder drauf weil langsam kotzt es mich an...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Tja warum, Linux schreibt seine Daten sofort auf die Festplatte. Windows in eine RAM Disk. Hier taucht wieder der Gedanke von defekten RAM auf.
Win98 Disketten kannst du im Internet runterladen, für Diskette wie auch für CD als iso.
Versuche es dann über die WINNT aus i386. Tritt selbiger Fehler auf, hast du RAM Probleme. Sind vermutlich 2 512er verbaut.
Gibst ja keine Hardwaredaten bekannt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also ram ist ein 1gb verbaut, dann ist soweit ich das sehe eine samsung ide hdd mit 80 gb drin, eine 128 mb grafikkarte und ein elitegroup motherboard, welches kann ich nicht erkennen.
wenn ich mir die win 98 cd brenne wird das auch gehen? ich habe eben keine disketten mehr und extra kaufen will ich nicht. da muss es ja auch anders eine lösung geben ??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mit der Win98 Cd vermutlich nicht, da auf dieser das Windows Setup gestartet wird, und du nur auf Festplatte zugreifen kannst.
Eine Startcd kannst du ja auch aus dem Netz laden. Mit dieser bootest du wie mit einer CD.
Ein einziger RAM Speicher auf einem Elitegroup aus 2001? Soviel ich mich erinnere waren pro Slot max 512 MB möglich.
Versuche eine kleine Partition einzurichten, fat32, den Rest als zweite Partition NTFS formatieren und auf diese kleine installiere Windows98.
Dann kannst du auf die Setup zugreifen und diesmal aus dem Verzeichnis i386 die WINNT32.exe aufrufen. Installiere XP auf die NTFS Partition.
Hier nicht versucht eine Startcd als ISO
http://www.mailbeyond.com/windows-98-boot-cd-download-this-iso
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

aber wie gehabt das ding das ich keine diskette mehr habe und auch keine kaufen möchte.
ok ich werde die hdd nochmal umpartitionieren in eine fat32 und eine nfts partition

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Für eine CD benötigst du keine Diskette. Dieses File ist bereits auf CD gebrannt und als Image (ISO) abgespeichert. Dieses Image dann mit einem anderen Gerät im ISO Mode zu einer bootbaren CD brennen. Dann den PC damit starten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

so die cd mit der datei was du sagtest habe ich gebrannt und auch eine win 98 installations cd.

in deinem letzten beitrag hast du geschrieben das ich dann auf cd brennen soll was ich getan habe und dann von cd starten. was mach ich nun? also von cd ist gestartet und es steht da...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

R: und S: sind deine Laufwerke. Lege nun die XP CD ein und gib den Befehl S: ein der Doppelpunkt ist vermutlich ö da englische Tastatur dann Enter.
Nun navigierst du mit Dosbefehlen in das i386 Verzeichnis.

« Letzte Änderung: 26.05.13, 16:03:03 von Hannibal624 »

Wenn der Bildschirm wie in ersten Post gezeigt erscheint, ist der Bootvorgang von CA/DVD bereits eingeleitet worden!

Also funktioniert booten von optischen LW

2001 - 2003 gab es schon lange Rechner die in der Lage waren von CD/DVD zu booten - siehe oben!

Auch Linux schreibt beim Laden das BS das gesamte BS in den RAM!

RAM-Fehler haben sich bei XP meist mit Kopierfehler geäußert!

Warum erst W98 und dann noch eine DOS-Partitionund eine NTFS Partition?

Starte mit LINUX und gib diesen Befehl ein

 dd   if=/dev/zero   of=/dev/sda  bs=512   count=1

und starte dann deine XP-Installation

mit einer bootfähigen XP-CD, wenn's geht SP3 gleich integriert!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@hannibal, jetzt steht schon ne weile da bitte warten daten werden in das verzeichniss kopiert aber ich sehe nichts mehr was kopiert wird.
ligt villeicht doch an meiner cd?
ich werde mal sehen das ich xp home runterladen kann ich habe auf dem rechner den licensecod dafür das es dann villeicht besser geht?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nein sicher nicht, du hast doch den rechner offen, schau mal welches Mainboard es ist. Ich vermute nach wie vor es liegt am Arbeitsspeicher.
Ich habe hier ein ECS Board aus 2002 mit einem AMD 1.3 GHZ Drei Steckplätze. Hier sind ganze 250 MB pro Steckplatz zulässig.
Kann mir nicht so richtig vorstellen, dass dieses Board aus 2002 denke ich lt. Bios datum mit 1GIG pro Steckplatz richtig funktioniert.
Warum es unter Linux funktioniert, kann ich dir nicht sagen, da ich mit Linux nichts am Hut habe. Aber Knuth kann dich da weiterführen. Viel Erfolg noch.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

einen 256 mb speicher habe ich noch da da nehm ich den 1 gb mal raus und steck den anderen mal rein ich sehe leider nichts auf dem board was es genau für eins ist

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@ hannibal auch wenn ich nur 256 mb ram einbaue hört er irgendwann auf zu laden.

@ knut reicht da ein start von der ubuntu oder suse linux live cd? wo geb ich den befefl da ein?

« Letzte Änderung: 27.05.13, 06:14:49 von Länglich »

« toshiba pc noch neu ist gesperrt und ich hab nix gemacht, hilfe, dankeLadestop beim Öffnen von Programmen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Quellcode
Ein Quellcode, auch als Quelltext bekannt, bezeichnet einen unkompilierten Programm-Code einer Software. Der Quellcode ist meist in einer der verbreiteten Programmierspra...

Unicode
Ein Unicode ist ein "Einheitsschlüssel", der als internationaler Standard gilt. Unicode ist ein digitaler Zeichensatz zur Darstellung von weitestgehend jedem Schrift...

QR-Code
Die Abkürzung QR steht für "Quick Response" und besteht aus einer quadratischen Matrix mit schwarzen und weißen Punktren. Zudem sind auch Striche zu sehen...