Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Notebook kommt einfach nicht mehr in Windows

Hallo,
Ich habe seit 2 Tagen ein Problem mit meinem Laptop.
Wenn ich Ihn anmache kamm bei mir immer die Meldung: bootmgr image is corrupt.
Daraufhin bin ich irgentwie in die startup repair gekommen. dort fande er aber kein fehler, oder konnte diesen nicht beheben.

Dann habe ich nen USB Stick mit Windows 7 mal angeschlossen und vom USB gebootet. Funktioniert auch so einigermassen.
der PC startet nur mit dem USB Stick aber hat einen komplett neuen Account eingerichtet. Komme fast an alle Daten aber nicht an die, die auf den Admin Account liegen.

Hat jemand noch eine idee wie ich den Laptop normal starten kann oder wie ich an meine Daten kommen kann. ich habe einfach keine idee mehr und google hilft mir nicht weiter.

Beim starten ohne USB komme ich in die startup repair endlosschleife.
danke
Marcel

« Letzte Änderung: 04.03.16, 14:10:48 von gstar1404 »


Antworten zu Notebook kommt einfach nicht mehr in Windows:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Starten in den abges. Modus geht auch nicht ?
Sonst dort die Systemwiederherstellung nutzen .

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo,
nein leider nicht. das führt mich wieder zum startup repair.

Mit Linux-LiveCD starten udn Datensicherung vornehmen.
Dann System neu aufsetzen.

Notebook - mein vordergründiger Hinweis:
Wiederherstellungsverfahren nutzen wie sie vom Hersteller des Notebook im Handbuch beschrieben sind.

Notebook mit UEFI-BIOS und vielleicht auch noch Festplatrte im Partitionierungsstil GPT - da muß der Nutzer schon deutlich unterscheiden und kann nicht 08-15-Aktionen beginnen, die bei älterer Hardware durchaus nutzbar waren.

Es gibt aber schon einen Unterschied zwischen Laptop und Notebook. nicht wahr und darauf hat der User mit keinem Wort hingewiesen.

Davon ab, was heißt: bei älterer Software? Weil diese Billig-Versionen auf dem Markt sind, verschwinden richtige Rechner nicht im Museum oder auf dem Schrott.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo,
tut mir leid das es hier zu missverstädnissen kommt. es handelt sich um ein Acer Aspire 6930G Notebook.

Was hat den Linux jetzt damit zu tun? geht die LiveCD überhaupt Dann?

Wenn Du ein optisches Laufwerk an Deinem Notebook hast, von dem aus Du booten kannst, möglicherweise.
Sonst gibt es entsprechendes auch für auf den Stick.

Grund für Linux: Linux kümmert sich nicht um die Rechte-Verwaltung von Windows.


Was hat den Linux jetzt damit zu tun? geht die LiveCD überhaupt Dann?

Auf Linux-Basis funktionieren alle sogenannten Rettungs-CDs, die alle ein Live-Medium sind. D.h. nach Erstellung und Start der bootfähigen ISO (genau wie bei einer Windows-Installations-DVD) von dieser booten. Das gesamte Betreibssystem wird dann für den Zeitraum dieser Live-Sitzung in den Arbeitsspeicher geladen. Am Rechner selbst wird, so man will, nichts verändert. So kann man quasi "von aussen",  mittels des Dateibrowsers auf die Daten zugreifen und sie anderswo sichern. Gängige Live-Medien zur Datenrettung, sind PartedMagic, Knoppix, jedes komplette Linux-OS oder auch die Computer-Bild Notfall DVD. Windows selbst kann so was nicht!


Davon ab, was heißt: bei älterer Software? Weil diese Billig-Versionen auf dem Markt sind, verschwinden richtige Rechner nicht im Museum oder auf dem Schrott.
Es war von älterer Hardware die Rede! Und der Einwand bzgl. der Unterschiede von UEFI/GPT und MBR/MSDOS/BIOS ist sehr berechtigt. Da die Problembehandlung ggf. sehr unterschiedlich sein kann. Bei dem Rechner hier, dürfte es sich aber um ein älteres BIOS-Modell handeln.

Gruß
« Letzte Änderung: 04.03.16, 18:54:06 von Klaus P »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo,
habe gestern abend die cd von computerbild ausprobiert. klappte auch soweit nur konnte die rettung den boot fehler auch nicht behebn. werde heute abend mal knoppix testen

Hallo gstar1404!

nur konnte die rettung den boot fehler auch nicht behebn. werde heute abend mal knoppix testen

Für die Startreparatur sind die Linux-Live-CDs auch nicht gedacht. Das ist erst mal eine Windows-Angelegenheit. Wobei ich nicht weiß, was die Bildzeitung auf dieses Notfalldings drauf gepackt hat.
Es gibt aber 2 Linuxtools die das manuell oder automatisiert können.
1. Boot Repair bzw. Boot-Repair-Disk. Manuell über die erweiterten Optionen.
2.  Rescatux. Mit der hier auch verlinkten "Super Grub Disk 2" (eine ganz kleine bootfähige ISO) kann man i.ü. in alle installierten Betriebssysteme booten, wenn sie grundsätzlich noch startfähig sind aber Bootdateien beschädigt sind.

Ich würde es trotzdem zunächst mal mit der Reparaturfunktion der Windows-Installations DVD probieren. Ist imho am nahe liegendsten!

Gruß

So - wie sich ein Adept hier an vielen Stellen wegen beruflicher Vorbelastung als "der allein Blickige" herausstreicht...

Es gibt aber schon einen Unterschied zwischen Laptop und Notebook. nicht wahr und darauf hat der User mit keinem Wort hingewiesen.

Davon ab, was heißt: bei älterer Software? Weil diese Billig-Versionen auf dem Markt sind, verschwinden richtige Rechner nicht im Museum oder auf dem Schrott.
da hätte ich angenommen, daß er die Probleme - wie in Antwort 4 angerissen - schon kennt worauf er seine Anmerkungen richtet.

Aspire Serie
Allgemeine Bedienungsanleitung für alle Modelle 6930:
http://global-download.acer.com/GDFiles/Document/User%20Manual/AS_GE_1.0_A_Ger.zip?acerid=633646694791636020&Step1=NOTEBOOK&Step2=ASPIRE&Step3=ASPIRE%206930&OS=ALL&LC=de&BC=ACER&SC=EMEA_8

Im Downloadbereich zum Aspire-6930G ist nur eine Schnellstartanleitung downloadbar - deshalb ist hier das Benutzerhandbuch verlinkt.
(Besonders zu empfehlen - das Kapitel "Acer eRecovery Management"
So lange die originale Festplatte ohne Manipulationen noch im Notebook steckt, sind die Verfahren durchaus zu empfehlen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo,

habe mich jetzt mal durch alle tipps hier durchgekämpft.
habe alle repair cds mal laufen lassen.

das einzig positive ist ich konnte alles auf der festplatte sichern.
Leider starter Windows immer noch nicht. Ich bekomme sogar jetzt den Ladebildschirm von XP o_O verstehe ich ja gar nicht.


« MRU Liste in Windows 8/10 löschenNach Pc neu Aufsetzung immer wieder neu Start »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

USB
USB steht für Universal Serial Bus, ein serieller Anschluss am Gehäuse des Computers. Hier lassen sich zahlreiche Geräte, zum Beispiel Drucker, Tastat...

USB Anschluss
USB (der Universal Serial Bus) ist ein Standard zum Anschließen von unter anderem Speichermedien, der sich plattformübergreifend - sowohl bei den Windows und L...