Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Upgrade Vista Home Premium auf Win7 Ultimate (OEM) - bester Weg?

Hallo liebes Forum,

da ich meinen über die Jahre gehegten und gepflegten Rechner gerne noch ein wenig über die "Vista-Zeit" retten möchte, wollte ich gerne auf Windows 7 wechseln, möglichst ohne Neuinstallation, also ein sog. In-Place-Upgrade durchführên. Zu diesem Zweck habe ich eine Lizenz für Windows 7 Ultimate (ich vermute, dass es sich dabei um einen "refurbished" OEM- oder VL-Key handelt) bei ebay erstanden.

Es gibt ja den offiziellen Upgrade-Pfad von Vista Home Premium auf Win7 Ultimate. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob ein OEM-Key ein direktes (In-Place) Upgrade erlauben würde. Da ich mein System nicht unnötig zerschießen möchte (Backups aller Partitionen mit Acronis sind aber  auf alle Fälle vorhanden), wollte ich fragen: was wäre denn der beste Weg zum Ziel?

Variante 1: Upgrade von Vista Home Premium auf Win7 Ultimate mit vorhandenem Key versuchen - der direkte Weg. Kann das klappen?

Variante 2: Upgrade von Vista Home Premium zunächst auf Win7 Home Premium (unaktiviert lassen), danach per Anytime-Upgrade von Home Premium auf Ultimate versuchen - nach meinen Recherchen sollte ein Anytime-Upgrade auch mit einem OEM-Key möglich sein, die Frage ist jedoch, ob ein unaktiviertes Win7 Home Premium überhaupt ein Anytime-Upgrade anbietet bzw. diese Konstellation zulässig ist.

Was gäbe es sonst noch für Möglichkeiten? Wie bereits geschildert, möchte ich ohne Neuinstallation auskommen.

Ein passendes Installationsmedium (32-Bit) habe ich. Die ei.cfg habe ich entfernt, damit sich prinzipiell alle Versionen davon installieren lassen.

Besten Dank!



Antworten zu Upgrade Vista Home Premium auf Win7 Ultimate (OEM) - bester Weg?:

Selbst wenn du das Upgrade als "Inplace-Upgrade in Vista" startest, wird dir die Routine die Meldung ausgeben, das Upgraden mit Neustart einzuleiten und da die Option Upgrade wählen.

Refurbishing
https://de.wikipedia.org/wiki/Refurbishing
und wenn die mit erworbene Lizenz für Ultimate vorgesehen ist - dann brauchst du m.E. keine Bedenken zu haben.
Wenn es sich allerdings um illegale Software handelt, könnte es schon sein, daß MS eine Aktivierung verhindert.

Hallo reset,

vielen Dank für deine Antwort. Wenn ich es richtig verstehe, sollte also der direkte Weg Vista Home Premium auf Win7 Ultimate funktionieren. Danke für den Hinweis mit dem zwischenzeitlichen Neustart.

Den Key habe ich von einem Händler mit Sitz in Deutschland erworben, ich gehe mal davon aus, dass es hierbei um einen legalen Key handelt. In der Hinweismail wurde jedoch vermerkt, dass u. U. eine telefonische Aktivierung notwendig ist, da der Key bereits auf einem anderen Rechner verwendet, die Software allerdings von diesem Rechner deinstalliert wurde.

Was issen an einer Neuinstallation so schwierig? Bei der Gelegenheit kannst du alles alte ausmisten und machst dann auch gleich mal neue Versionen von jeder Software rauf.

Dir ist schon bekannt, dass W7 keine drei Jahre Support mehr hat? Außerdem hat es ein frisch installiertes W7 massives Update-Probleme siehe http://wu.krelay.de/

Meine Meinung: auf alte Rechner macht man eher ein Linux wie zB Ubuntu MATE, dann lassen sie sich ganz ohne Microsoft-Einschränkungen durch Gängelung nutzen bis die Hardware endgültig den Geist aufgibt. Windows ist nur dann nötig wie hier beschrieben => http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de

Hi cosinus,

eine Neuinstallation ist nicht schwierig, aber eben auch zeitaufwändig, um alles wieder so zu haben, wie ich es brauche. Das wäre dann Plan B, falls A scheitert.

Und klar, Win7 hat nur noch 3 Jahre Support. Ich möchte meinen Rechner jetzt noch nicht in Rente schicken und gönne ihm daher diesen Aufschub.

Stimme dir zu, Linux (Ubuntu) läuft auch schon seit einigen Jahren auf der Kiste (Dual Boot). Ich brauche aber weiterhin ein funktionierendes Windows aus unterschiedlichen Gründen (Kaufsoftware, Arbeit, Musik).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

zeitaufwendig wird es alle mal, da es sich die Updates bis heute runter
lädt und installiert.

MfG

Hallo,

zeitaufwendig wird es alle mal, da es sich die Updates bis heute runter
lädt und installiert.

MfG
Nimmt weniger Zeit in Anspruch, wenn "Automatisch beziehen" zeitweilig abgeschaltet wird - die Updates als Gesamtpakete per Download aus dem Nrtz abgerufen und offline installiert werden.
(Automatischer Abruf kann anschließend wieder aktiviert werden.)
Hi cosinus,

eine Neuinstallation ist nicht schwierig, aber eben auch zeitaufwändig, um alles wieder so zu haben, wie ich es brauche. Das wäre dann Plan B, falls A scheitert.

Du musst duch daran messen. Notfalls ein Windows mit Grundgerüst installieren können.
Wenn nicht geeignete Backuptools verwenden die alles sichern inkl. Bootloader mit MBR oder halt eben auf UEFI gemünzt.

Hm, ja. Eine Windows-Installation ist nicht das Thema (35+ Jahre IT). Backups der kompletten Maschine (MBR, alle Partitionen) sind vorhanden, auch mehrere Generationen davon. Im Fehlerfall könnte ich alles zurückschieben - und bevor die Frage kommt - ja, das ist getestet bzw. hatte ich auch schon mal nutzen müssen (Festplattendefekt).

Meine Ausgangsfrage war:

Kann ich mit einer OEM-Lizenz Win7 Ultimate ein bestehendes Vista Home Premium per In-Place-Upgrade ohne Bedenken updaten? Laut Microsoft gibt es einen solchen Upgrade-Pfad, ich bin mir aber nicht sicher, ob eine OEM-Lizenz (im Unterschied zu einer teureren Upgrade-Lizenz) eine spätere Aktivierung dann auch zulässt.

Hat diesen Weg schon mal jemand versucht? Bitte um Erfahrungen. Danke.

(Die paar Stunden, die Win7 alle Hotfixes seit Erscheinen zieht, sind für mich kein Thema. Notfalls lasse ich das eben über Nacht laufen oder installiere offline.)

Du bist hoffentlich nicht der Ansicht, daß ich dir in Antwort #2 "einen Bären aufbinden" wollte.
Wenn's nicht möglich wäre, hätte ich die Antwort ganz anders formuliert!  ;)

OEM:
https://de.wikipedia.org/wiki/Erstausr%C3%BCster
und Microsoft hatte (besonders für Windows-7) einer größeren Anzahl an OEMs zugestanden, daß sie die Betriebssystemsoftware vertreiben.


Mit solchen DVDs (32-Bit und 64-Bit) habe ich selbst für mehrere User Systeme installiert - es wurden alle anstandslos aktiviert.

Vermutlich gab es aber unter den "Softwareverkäufern" Schurken, die daraus Gewinn schlugen, indem sie Lizenzen mehrfach verkauften. - In der Folgezeit wurde bekannt, daß MS eine Vielzahl an solchen Lizenzen "aussperrte".

Hi @reset,

wollte dir nicht zunahe treten, meine letzte Antwort hatte sich eher auf die Aussage von cosinus bezogen. Aber gestern ist mir folgende Idee gekommen:

Ich habe die Systempartition meines aktuellen Vista (Home Premium) mittels Disk2Vhd in eine VM verwandelt und mit ein wenig Fummelei mittels Virtualbox auch stabil gestartet bekommen.
Im Moment läuft der Test, ein In-Place-Upgrade mit der Installations-DVD direkt auf Win7 Ultimate durchzuführen. Ich bin gespannt, ob das problemlos durchläuft (bisher tut es das, dauert aber noch an) und hinterher ein funktionsfähiges Win7 herauskommt.

Ich könnte dann "neue" Win7 in der VM zum Test aktivieren und sehen, ob das klappt. Möglicherweise aber keine doch so gute Idee, da der Key bei mehrfacher Aktivierung auf der schwarzen Liste bei Microsoft landen könnte...

http://winfuture.de/windows7/faq/Kann-ich-Windows-Vista-auf-Windows-7-updaten-63.html

Empfehlen würde ich es trotzdem nicht. Und jetzt mit Windows 7 anzufangen sollte auch gut überlegt sein. In gut gut 2,5 Jahren stehst du da vor demselben Problem => Supportende Windows Januar 2020.

Warum behält du Vista nicht einfach aber gehst damit nicht ins Netz? Alle Netzwerkadapter deaktivieren - für den Internetzugang hast du doch Linux

« Windows 10kann meine bedienerleiste nicht mehr öffnen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...