Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Kann Festplatte nicht initialisieren?

Hallo, ich kann meine (jahrelang problemlos verwendete) Festplatte WD 1023 unter Windows 8.1. nicht initalisieren. Kann das damit zusammenhängen, dass ich sie als Boot-Festplatte für DELL Backup benutzt habe? Wie komm ich jetzt an meine Daten? Testdisk und EaseUS finden nichts...? Danke!



Antworten zu Kann Festplatte nicht initialisieren?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eine separate Festplatte - oder Partition auf einer Festplatte (nur nicht korrekt hier ausgedrückt?) ?

Festplatte initialisieren unter Windows
https://www.heise.de/tipps-tricks/Festplatte-initialisieren-unter-Windows-4051142.html

Diesen Beitrag verlinkte ich, damit du erkennst, daß die von dir genutzte Festplatte bereits initialisiert ist - sonst hättest du diese nicht einrichten und als Datenspeicher benutzen können.

Was du nun außerdem unter "initialisieren" verstehst, das solltest du anders beschreiben / deine Probleme mit der Platte schildern / schildern wodurch du zu solcher Einstufung gekommen bist.

Datenrettungsprogramme finden keine Daten auf der Platte oder können die Platte nicht lesen?
- Lebensalter der Platte
- Häufigkeit des Einsatzes / ständig in Betrieb sobald das System gestartet wird?
- Hat die Platte beim Betrieb "ungewöhnliche Geräusche" gemacht /
  ist jetzt nichts mehr zu hören und auch keine Vibration zu spüren?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo archer,
herzlichen Dank für die Antwort, die Nachfrage und das Feedback, wie und was ich genauer ausführen muss. (das hab ich mich beim ersten Mal nicht getraut, verstehe jetzt aber, dass es dadurch nur komplizierter wurde.)

1. ja, es handelt sich um eine separate Festplatte – extern, USB. (Elements WD 1023, keine separate Stromversorgung).

2. Die Windows Datenträgerverwaltung verlangt von mir, die „Festplatte zu initialisieren“, sobald ich diesen Menüpunkt öffne, deshalb habe ich es so genannt, pardon.

3. Um mein Problem genauer schildern:
Ich habe vor 3 Monaten mit Dell Recovery die Festplatte als Boot- bzw. Systemsicherung eingerichtet, zum ersten Mal. Da waren die anderen, bereits zuvor gespeicherten „alten“ Daten noch normal als Extra-Ordner verfügbar.
Jetzt wollte ich sie wieder nutzen, um diese „alten“ Daten aufzurufen,  -- aber die gesamte ext. Festplatte wurde von demselben Laptop plötzlich nicht erkannt, auch ein anderer Laptop (Windows Vista) erkennt sie nicht mehr, das hat im Oktober jedoch noch gut funktioniert.
Ich habe verschiedene Verbindungskabel (auch neuwertige) ausprobiert, die mit anderen Geräten (z.B. Smartphone) perfekt funktionieren. Da die LED an der Festplatte leuchtet, entweder durchgehend oder blinkend, bekommt sie Strom vom PC und macht auch keine untypischen Geräusche. Sie rauscht, wenn ich das Ohr auf sie lege.
Sie scheint in der Datenträgerverwaltung auf als Datenträger (ich erkenne sie an der Kapazität), aber sie erscheint dort als „Nicht zugeordnet“, hat keinen Laufwerksbuchstaben und wenn ich in dem Windows-Fenster, das automatisch aufpoppt („Sie müssen einen Datenträger initialisieren“ >>> Screenshot 1) OK gebe, erscheint das Dialogfenster „Zugriff verweigert“, natürlich als Administrator. Ich kann daher keinen Laufwerksbuchstaben vergeben (habe mit Diskpart versucht, eine mögliche Schreibsperre/Lesesperre zu entfernen, aber die kann eigentlich niemand verursacht haben? außer das Recovery Programm von DELL vielleicht?)
Unter Eigenschaften (Rechtsklick in der Datenträgerverwaltung auf die „nicht zugeordnete“ Platte) steht kryptischerweise: „Das Gerät funktioniert einwandfrei“, und auch Namen und Bezeichnung scheinen hier richtig auf. Unter Reiter „Volumes steht jedoch Typ unbekannt, Status nicht initialisiert, Partition nicht anwendbar (>>> Screenshot 2).
Was mich obendrein stutzig und sehr besorgt macht, ist dass der volle freie Speicher angezeigt wird, und das kann nicht sein, sie war fast voll.

Ich lese seit Tagen in diversen Foren (eines empfahl die Initialisierung und danach die Wiederherstellung der Daten, aber die Intitalisierung hat von Anfang an nicht geklappt, seit ich das Problem habe, also seit die Platte nicht erkannt wurde) und habe folgende Programme heruntergeladen und laufen lassen, bevor ich mich an euch gewendet habe:

testdisk (liest und findet keine Partition, keine Daten)
diskpart (liest und findet keine Partition, keine Daten)
Ease Partition Master (liest und findet keine Partition)
Ease Data Recovery Wizard (liest und findet keine Partition)
Recuva (hier erscheinen als einzige der Pfad X: und Y:, können jedoch nicht gelesen werden)

Hat das DELL Recovery Programm eine neue Partition angelegt???

Antworten auf deine konkreten Fragen :
Datenrettungsprogramme finden keine Daten auf der Platte oder können die Platte nicht lesen? das ist eine gute Frage. Die Platte wird in Diskpart z.B. sogar mit Namen
- Lebensalter der Platte: 9 Jahre (ich weiß...)
- Häufigkeit des Einsatzes: selten / ständig in Betrieb sobald das System gestartet wird: nein
- Hat die Platte beim Betrieb "ungewöhnliche Geräusche" gemacht /
  ist jetzt nichts mehr zu hören und auch keine Vibration zu spüren? Nein, sie hat nie Geräusche gemacht, die LED-Anzeige blinkt auch fleißig und normal, sie ist auch nicht hinuntergefallen o.ä.
- manchmal erscheint beim an- und abstecken das Windows-Fenster „Gerät wird erkannt….“, das dann abbricht

Ich bin ratlos!

Danke für die Zeit, die du/ihr fürs Lesen dieser langen Beschreibung geopfert habt.
Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen, damit ich die Daten dieser Platte auf eine neuere ziehen kann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was passiert denn, wenn Du von dieser Platte bootest?
Die Partitionstabelle ist auch ein bisschen merkwürdig.
Keine Volumebezeichnungen bei den 2 oberen Partitionen. Die gehören eigentlich zur Systemplatte. Wo ist der Rest der unteren Tabelle, also die Datenträger. Da fehlt die Systemplatte und noch mehr. Mal das Fenster weiter vergrößern. Oder ist da nicht mehr?

Schon mal hier gelesen?
https://www.easeus.de/festplatte-wiederherstellen/sie-muessen-einen-datentraeger-initialisieren.html
Bei der Suche nach:

Zitat
Sie müssen einen Datenträger initialisieren, damit LDM darauf zugreifen kann
gibt es ja reichlich Hinweise.
Was bedeutet:
Zitat
Recuva (hier erscheinen als einzige der Pfad X: und Y:
Was waren das mal für Bezeichnungen? Die letzten Buchstaben des Alphabetes werden meist beim einrichten von Netzlaufwerken vorgeschlgen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo Gast 64, danke, habe ich gelesen, aber ich kann bei dem von dir verlinkten Tipp bei EASEUS nicht folgen, weil ich keinen Laufwerkbuchstaben ein/angeben kann, da das Laufwerk ja angeblich nicht initialisiert ist (?).
Ich habe selber keine Ahnung, was X: und Y: ist oder war, habe nur darauf hingewiesen, weil diese beiden Laufwerke in Recupa (und nur dort) angezeigt, allerdings nicht gelesen werden können.
Und ja, das war die komplette Liste aller gefundenen Laufwerke, Fenster größer bringt nix, -- wie gesagt kein Programm listet irgendwelche Partitionen auf der ext. Festplatte auf.
Danke.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nachtrag: der tipp auf EASEUS dürfte auch hinfällig sein, da die festplatte (die laut windows auf GPT oder MBR initialisiert werden muss) laut dem Programm MiniTool Partition Master schon MBR ist und dort als "Schlechter Datenträger" bezeichnet wird. allerdings finden keine Programme irgendwelche Partitionen noch Dateien :(
wenn ich das richtig verstanden habe, müssten doch daten drauf sein, nur die partition verschwunden bzw. die typ-info GPT/MBR gelöscht sein (wenn ich auch nicht weiß, wie das passieren hätte können).
ich habe seit der nicht-erkennung keinerlei daten darauf gespeichert (wie auch?), dh nichts überschrieben.
Das grüne Häkchen-USB-Symbol in der Taskleiste erscheint, wenn ich die Platte anstecke und verschwindet, wenn ich sie abstecke, ich kann sie auch mit Rechtsklick auswerfen.
Danke.

hallo Gast 64, danke, habe ich gelesen, aber ich kann bei dem von dir verlinkten Tipp bei EASEUS nicht folgen, weil ich keinen Laufwerkbuchstaben ein/angeben kann, da das Laufwerk ja angeblich nicht initialisiert ist (?).
Ich habe selber keine Ahnung, was X: und Y: ist oder war, habe nur darauf hingewiesen, weil diese beiden Laufwerke in Recupa (und nur dort) angezeigt, allerdings nicht gelesen werden können.
Und ja, das war die komplette Liste aller gefundenen Laufwerke, Fenster größer bringt nix, -- wie gesagt kein Programm listet irgendwelche Partitionen auf der ext. Festplatte auf.
Danke.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Screenshots zu "Testdisk" und zu "diskpart" stellen den "Datenträger 0" dar - das wird deine Systemfestplatte sein.

Wie hast du in der EaseUS-Darstellung die "Grafik des Datenträger 0" ausgeblendet?

Da der "Datenträger 4" im Screenshot-2 ohne Initialisierung und als "Nicht zugeordnet" gezeigt wird, muß vermutet werden, daß dein Dell-Recovery beim Durchlauf die angesteckte externe Festplatte in dem Bereich verändert hat wo die Daten zum Erkennen der Platte gespeichert waren.

Jetzt ist diese Platte unlesbar - weil weder initialisiert noch partitioniert und formatiert. - Es sind also für kein Programm mehr Daten auslesbar.
Du müßtest diese Platte wie eine werksneue Platte einrichten um sie zu benutzen ..... wenn ein Programm dazu in der Lage ist, diese Schritte nacheinander abzuarbeiten.

Zitat
Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen, damit ich die Daten dieser Platte auf eine neuere ziehen kann.
Der Zeitraum Oktober letzten Jahres bis heute und deine möglicherweise nicht korrekt durchgeführte Recovery-Aktion ... da wirst du wohl kein Glück haben, noch Daten lesbar zu finden.
 
 
Zitat
Programm MiniTool Partition Master schon MBR ist und dort als "Schlechter Datenträger" bezeichnet wird

Gibt es in diesem Fenster zur Aussage des Tool noch zusätzliche Angaben wodurch die Feststellung
"Schlechter Datenträger"
deutlicher wird?
- Wenn Initialisierung ok - dann müßten sich Partitionen einrichten lassen
- Wenn Partitionierung erfolgte kann jede Partition auch formatiert werden.

Wenn aber bereits die vom Tool erkannte Initialisierung "MBR" eine Falschfeststellung ist, ist jede darauf aufbauende Stufe nicht nutzbar.
« Letzte Änderung: 01.02.20, 10:18:40 von archer »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn du den Rechner ohne angesteckte externe Festplatte betreibst und einen Screenshot aus EaseUS erzeugst - wie werden deine Datenträger dann erkannt? - oder kann das Notebook gar nicht mehr ohne externe Festplatte gestartet werden?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo archer, danke, im EASEUS wird die Festplatte wie folgt angezeigt (>>> Screenshot 5).
Ich habe ehrlich nichts ausgeblendet, wüsste auch gar nicht, wie das geht - dh zumindest bewusst nicht.
Ich bin gerade sehr emotional, weil ich der ständigen Hysterie des Dell Recovery Warn-Icons in der Taskleiste nachgegeben habe, das "System zu sichern". Tja, das nenne ich nicht "sichern"...
Bis dahin hat die Festplatte (ja, ich hätte eine neue kaufen sollen fürs Recovery, aber ich ahnte nichts von derlei möglichen Problemen!) seit 9 Jahren einwandfrei gearbeitet.
nein, der PC startet ganz normal, denn ich verwende die ext. Festplatte NICHT zum booten. Das war nur als Absicherung gedacht, falls die Systemplatte einmal ex geht, und die externe, die nun nicht erkannt wird, war als Sicherung gedacht.
würde es etwas bringen, die Platte zu klonen oder spiegeln oder sonst etwas kopieren, eine Imagedatei erzeugen, wovon in div. Foren immer wieder die Rede ist? Wie sollte das gehen, wenn ich nicht zugreifen kann? Mit dd_rescue vielleicht? Oder soll ich aufgeben?
Danke!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Welche Option muss in in TESTDISK wählen?
Wenn die Platte dann wieder MBR ist, kann sie gelesen und dann die Daten ggf. wiederhergestellt werden? (>> Screenshot 6)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So "ganz normal" scheint dein Notebook aber doch nicht zu starten - obwohl du damit arbeiten kannst.
Datenträger-0 = die Festplatte mit dem installierten Betriebssystem.
Datenträger-1 wird in EaseUs als "Sonstiges" bezeichnet..
(Bei einem Notebook hier wird diese 8 GB große Partition als "PortableBaseLayer" bezeichnet und ist eigentlich nur eine "durch Windows erstellte Partition" - siehe dazu:
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=PortableBaseLayer_als_neue_Partition_unter_Windows_10_Die_Erklärung

In deinem System wird aber als "Festplatte 2" durch EaseUS auch die externe Festplatte noch angezeigt... ?
Dazu habe ich momentan aus der Ferne noch keine zündende Überlegung wo es in deinem Windows einen Eintrag gibt, der das Partitionierungsprogramm EaseUS zu derartiger Anzeige bringt, denn du schreibst, daß die Platte nicht angesteckt ist.

Wie reagieren denn "diskpart" und "testdisk" - wenn die externe Platte nicht am System gekoppelt ist?
Bringen diese Programme auch die externe Platte zur Anzeige obwohl diese gar nicht angesteckt ist?


Zur Antwort #9 kann ich erst mal noch nichts "zum Besten" geben. - Hatte bisher noch nie "solche (Un)Glück", durch Recovern ein Dateisystem zu "zerschießen".
War die externe Festplatte früher im MBR-Partitionierungsstil oder womöglich GPT? - Ein total anderer Partitionierungsstil brächte die Geometrie der Platte natürlich total durcheinander.
Partitionierungsstil wandeln ist nie bei einer mit Daten beschriebenen Platte möglich!
« Letzte Änderung: 01.02.20, 14:15:42 von archer »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nein, der Screenshot zeigt meine Systemplatte (an erster Position) namens WD5000...etc.
während die WD Elements 1023, markiert grau an 3. Stelle, die fragliche ext. Festplatte sein müsste, oder?
kann ich die in TESTDISK anwählen, welche Option muss ich dann wählen, bitte?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Screenshot6 ist doch die erkannte externe Platte - und da würde ich zuerst die Analyse durchlaufen lassen!
Erst wenn du überzeugt bist, daß das Programm die Partition erkannt hat und ausgibt, daß "wiederherstellen möglich" ist sollte der MBR neu geschrieben werden (wenn die Platte vorher auch im MBR-Stil eingerichtet war).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo archer, danke.

die analyse habe ich bereits mehrmals laufen lassen, aber Testdisk listet danach keinerlei Partitionen auf.

MBR halte ich anhand der Größe (500GB) und des Alters (9 Jahre) für sehr wahrscheinlich? Gibt's GPT nicht erst ab 2TB? Oder hab ich das auch falsch in den Foren gelesen...?

wenn ich die Platte abstecke, wird sie tatsächlich weder in testdisk noch diskpart angezeigt. diese 8GB-partition (von windows) kann ich mir auch nicht erklären, ich habe nur diesen hinweis gefunden:

https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows8_1-files/neue-festplatte-taucht-auf/83b9dd87-701c-48dd-9eb2-45ac2b1cf297

dieses ominöse "WINRETOOLS"-Laufwerk scheint auch bei mir im Explorer auf...

zu deinem anderen wertvollen hinweis, was ein mögl. missglücktes recovery angeht, möchte ich hinzufügen (falls hilfreich), dass die ext. platte sehr wohl noch funktioniert hat,dh auch die anderen daten neben dem BOOT-Ordner von Dells Recovery auf der ext. Platte sicht- und abrufbar waren - im Oktober... Also missglückt, weiß ich gar nicht?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was man zu "Partitionierungsstil" wissen sollte:
GPT und MBR im Vergleich
https://www.pc-magazin.de/ratgeber/gpt-und-mbr-im-vergleich-819822-2342.html

GUID Partition Table
https://de.wikipedia.org/wiki/GUID_Partition_Table

Ab einer HDD-Größe / SSD-Größe von... stößt der MBR an seine Grenzen ...


Da du die Platte schon so lange in Gebrauch hast und Testdisk auch eindeutige Angaben zur Geometrie ermittelt hat - dann schreib doch den MBR neu.
« Letzte Änderung: 01.02.20, 14:35:20 von archer »

« Laptop von Win 7, auf Win 10,ändern,aber die Festpl. hat einen Kennwortschutz. https://www.go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=528892 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Dell
Dell ist ein US-Amerikanisches Unternehmen mit dem Hauptsitz in Round Rock, Texas, das Computer-Hardware herstellt. Die Produktionspalette von Dell reicht von Speichersys...

Backup
Als Backup bezeichnet man eine Sicherheitskopie einer Datei oder der ganzen Festplatte. Diese lassen sich von Hand oder mit Spezialprogrammen automatisch anfertigen und a...