Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Freier Speicherplatz wird falsch angezeigt

Ich verwende eine SSD-Festplatte als Laufwerk C:\  mit der Größe von 250 GB wovon 220,6 GB tatsächlich nutzbar sind. Als Dateisystem verwende ich NTFS und als Betriebssystem Windows 10.
Bisher zeigte Windows 10 den Speicherplatz korrekt an. Nach der Deinstallation von web.de Online Speicher inkl. den vorhandenen Dateien von ca. 30 GB zeigt Windows 10 den freien Speicherplatz falsch an. Nachdem ich chkdsk durchlaufen habe, trat der Fehler wieder auf. Nachdem ich einen sog. PC-Cleaner namens Privazer durchlaufen ließ, weil ich versteckte temporäre Dateien vermutete ist der freie Speicher sogar noch geschrumpft. Die Anzeige des Partition-Managers ist korrekt (Bild 1), Windows 10 (Bild 2) und TreeSize Free (Bild 3) zeigen immer noch falsche Werte an




Antworten zu Freier Speicherplatz wird falsch angezeigt:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Fremdsoftware ist vielfach nicht das Optimale, um Spoeicherplatz auf seinen Speichermedien wieder nutzbar zu machen.

Gelöschte Daten werden im Verzeichnis "ausgetragen" - sind aber auf dem Datenträger noch vorhanden (belegen Speicherplatz).
"Daten bereinigen" -das macht Windows eigentlich besser als Fremdsoftware:
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Datenträgerbereinigung_Windows_10_Alte_Daten_richtig_löschen

Das bei den Deskmoddern erwähnte Tool "Cleanmgr+ scheint mir besser geeignet, Daten auch von SSDs zu entfernen und "Platz frei zu räumen".
https://www.deskmodder.de/blog/2019/02/16/cleanmgr-kleines-tool-um-windows-zu-bereinigen-inkl-browsercache/
Dieses Tool ist so programmiert, daß es mit dem Betriebssystem kommuniziert.

« Letzte Änderung: 17.11.20, 19:48:31 von Leo »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich verwende eine SSD-Festplatte als Laufwerk C:\  mit der Größe von 250 GB wovon 220,6 GB tatsächlich nutzbar sind.

Hier hast du schon den ersten Fehler. Hersteller von HDD und SSD verwenden andere Einheiten als Microsoft. Das führt dazu dass eine 250 GB SSD unter Windows mit etwa 232 GB angezeigt wird.  Windows verwendet hier fälschlicherweise GB, eigentlich müsste es GiB schreiben. 232 GiB ist aber genauso viel wie 250 GB. Beides ist ein anderer Begriff für 250 Milliarden Bytes.
Der Rest ist zu unkonkret um darauf einzugehen.

--
Olli

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@fischfilet,
 das ganze Gekröse hättest Du Dir sparen können, weil, darum geht es doch gar nicht. Das hat sich schon mal herumgesprochen. Und diese Tatsache hat auch Niemand in Abrede gestellt.
Hättest ja mal eine Zahl in´s Spiel bringen können, wie man das umrechnen kann, auch wenn dies hier gar nicht das Problem ist.
1 GiB = 1.073741824 GB und fertig. Und es handelt sich hier nicht nur um andere Begriffe für irgend was, sondern hat was mit der Umrechnung zwischen 2 Zahlensystemen zu tun. Einfach nur Mathematik.
Das Problem, was der TO hat, ist die Tatsache, ihm unter Windows nur ca. 33 GB freier Plattenplatz angezeigt wird. 

Zitat
Der Rest ist zu unkonkret um darauf einzugehen.
Was ist an der Aussage unkonkret?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die meisten Leute kennen diesen Sachverhalt aber nicht. Und deswegen wurde das auch nicht in Abrede gestellt. Windows zeigt das ja auch leider falsch an.

Und 250 GB vs 232 GiB ist schon in signifikanter Unterschied, vielen Laien fragen sich da schon wer die 18 GB geklaut hat  ;D

--
Olli

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Hier hast du schon den ersten Fehler. Hersteller von HDD und SSD verwenden andere Einheiten als Microsoft.
Wieso schreibst Du was von Fehler? Die Zahlen wurden nicht als falsch vermutet, sondern nur mitgeteilt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was Fischfilet geschrieben hat ist richtig, aber nicht Zielführend. Tatsache ist das sowohl der Einsatz von cleanmgr+ als auch die Datenträgerbereinigung / Schattenkopie nichts gebracht hat. Es werden immer noch 30 GiB freier Platz angezeigt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das waren auch nur Hintergrundinfos. Bevor man da nochwas falsch hineindichtet wegen falschen Nutzung der SI-Einheit von Windows.

Treesize zeigt eine Belegung von gut 74 GiB an. Macht einen freien Speicher rechnerisch von 146 GiB. Was soll daran falsch sein?

Was ist das für ein Partitionsmanager (1. Bild)? Und warum soll ausgerechnet das Bordmittel von Windows falsche Werte anzeigen?

--
Olli

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
  Wieso schreibst Du was von Fehler? Die Zahlen wurden nicht als falsch vermutet, sondern nur mitgeteilt.

Ja eben. Hier wurden verschiedene Einheiten benutzt. Der TO schrieb 250 GB SSD. Die Partitionsgröße von 220 wurde aber in GiB angegeben. Das meinte ich mit Fehler. Das auch nur falls später die Frage kommt warum Windows die Platte "232 GB" sieht.

--
Olli

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Problem liegt wohl generell an dem "tollen" web.de-onlinespeicher. Da hat man wohl bei Auswahl des Speicherortes keine Wahl. Und wie und was die mit der Systemplatte dabei anstellen, weiß auch Niemand so richtig.
Offensichtlich erkennt nur der Explorer die tatsächlich belegten (oder reservierten) Speicherbereiche. Mache einen Ordner und versuche 40GB an Daten dort reinzukopieren. Wenn das nicht klappt, gehe ich davon aus, das der web.de-Kram mehr gemacht hat, als nur einen Ordner einzurichten, sondern noch gut im Dateisystem gefummelt hat. Irgendwie verständlich, denn auf der Systemplatte hat normal das BS das Sagen. Und das will die web.de-Software wohl nicht. Ergebnis sieht man ja nach der Deinstallation. Diese reservierten Speicherbereiche erkennt wohl Treesize nicht. Was zeigt denn Chkdsk am Ende für Zahlen?


« wifi + usb maus = einfrierenRestoro »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Laufwerk
Generell gibt es verschiedene Arten von Laufwerken. Ein Laufwerk in der Computersprache ist ein Lese- und Schreibmedium. Bei den Computerbezogenden Laufwerken unterscheid...