Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Thema geschlossen (topic locked)

Win XP: KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR

Hallo,
bei mir taucht öfters mal folgendes Problem auf und ich weiss mir selbst nicht weiterzuhelfen...

PC hängt sich auf, es kommt "Bluescreen" und folgende Meldung:


KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR

Stop: 0x0000007A (0xE1572CFC, 0xC000000E, 0xBF9053BC, 0x0CF6F860)
win32k.sys  Address  BF9053BC   base at  BF800000
Date stamp  3b7de698


kann mir jemand weiterhelfen?? bin schon fast verzweifelt...
bitte...



Antworten zu Win XP: KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR:

Der Fehler besagt, das ausgelagerte (vom Speicher auf die Festplatte geschriebene) Teile des Kernel nicht mehr in den Speicher gelesen werden konnten, ergo hat die Festplatte wohl Defekte. (Cluster fehlerhaft) Da würde ich an Deiner Stelle keine wichtigen Daten mehr darauf ablegen und versuchen, sie mit einer low-level Formatierung eventuell noch einige Zeit als "Müllplatte" zu nutzen.
Kannst auch mal versuchen, vom Hersteller ein Diagnosetool zu saugen.
Ist im BIOS die S.M.A.R.T.- Erkennung enablet?
Jürgen

« Letzte Änderung: 11.04.05, 14:58:29 von jüki »

also die sache ist die, dass die festplatte nagelneu ist und die alte das auch schon hatte.
der laden (arlt) hat die neue auch schon bei sich geprüft aber keine fehler gefunden

>>...dass die festplatte nagelneu ist<<
Nun, das ist kein Grund.
Ich habe am Donnerstag voriger Woche meinen funkelniegelnagelneuen Drucker Canon iP4000 wieder zurückgebracht und umgetauscht.
Der von mir beschriebene Fehler ist nur einer von einer Anzahl möglicher Fehler.
Und in diesem Falle der mir bekannte, weil bei mir bzw. in meinem Umfeld schon aufgetreten.
Die wirkliche Fehlerursache weiß man erst nach der Behebung des Fehlers ganz genau.
Stünde Deine Information "nach Umtausch der gleiche Fehler" schon im ersten Post, hätte ich mir meine Zuschrift erspart.
Die hier gegebenen Hinweise entsprechen bei allen Autoren und Themen dem jeweiligen Kenntnisstand des Autors.
Jürgen


Ich kann diesem Thema nur hinzufügen, dass ich ein ähnliches Problem habe:

Ab und zu stürzt mein Laptop unvorhersehbar mit der Fehlermeldung KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR (bluescreen) ab. Tatsächlich liegt es daran, dass vorher vom Speicher auf die Festplatte geschriebene Daten nicht mehr ausgelesen werden können. Der Grund ist, dass sich meine Laptop-Festplatte zuvor ausgeschaltet hat...
Das Problem ist nicht (gewollt/gezielt) reproduzierbar, aber manchmal stürzt die Festplatte einfach ab. Wenn ich zufällig in der Nähe des Laptops bin, höre ich ein lautes Klacken und wie die Festplatte aufhört sich zu drehen (genau so wie am Ende eines normalen/beabsichtigten Herunterfahrens); ca. 1 Minute später kommt dann die Bluescreen.
Ich habe keine Ahnung woran das liegt - die Festplatte ist aber (bis jetzt) in Ordnung... Nach einem Neustart war (bisher) immer wieder alles wie zuvor.

1. Oben beschriebenes Problem kann also auch einen KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR bedingen -OHNE- dass die Festplatte defekt sein muss.
2. Falls jemand zufällig weiß, woran das liegt, würde ich mich über einen Hinweis freuen :)

gruss, andi.rayo

----------------

p.s.: Beispiel einer exakten Fehlermeldung ist
0x0000007A (0xC03DDEDC, 0xC000000E, 0xF77B7642, 0x1B33B860)
ftdisk.sys - Addess F77B7642 base at F77AD000

Als Info zum Problem mit der Notebookplatte, hast du schon mal die
Energieoptionen überprüft ob hier die Festplatte nach einer gewissen
Zeit abgeschaltet wird ?

Achtung - dieses Posting (dessen Start) ist über 1 Jahr alt!
Jürgen

also ich hab genau das gleiche Problem bei meiner Laptopfestplatte, ich kenne auch das knacken aber bei mir fährt er nicht einmal mehr hoch bzw. schaltet sich nach einer weil aus oder sagt das er vom Laufwerk nicht lesen kann

Ich hatte beim installieren der SP2-Updates von winfuture gerade das selbe Problem - allerdings mit der atapi.sys - Datei.

gibz da keine Lösung für das Problem?

ich hatte mal das selbe problem! LÖSUNG bei mir:
Stecker der festplatte reinigen und nochmal richtig wieder reinstecken. meine hat sich nämlich immer abgeschaltet und hatte dann den selben fehler

Ich hab den Fehler neuerdings auch. Das seltsame bei mir: nicht etwa Speicher oder Festplatte hat sich in letzter Zeit geaendert, sondern die Grafikkarte.
Keine 5 Minuten nach dem ich die neue Karte (Radeon X1600 Pro) eingebaut habe, ist das System abgestuerzt - noch waehrend der Treiberinstallation. In den letzen 4 Stunden ist es zu 2 weiteren dieser Abstuerze gekommen.
Ich verwende 3 unterschiedliche Festplatten, mit jewails einem Betriebssystem (alles Windows XP). Seltsamerweise kam es zu diesen Blue-Screens nur auf einem System / einer Festplatte.

Wie kann denn die neue Grafikkarte damit zusammenhaengen ??

Und noch was: Ich bin mir fast sicher, dass das ganze ein Festplattenfehler ist; Nach einem Absturz bootet der Rechner nicht neu und haengt sich bei der Suche nach IDE-Laufwerken auf. Erst wenn ich wieder am Kabel rumfummel oder eine andere Platte anklemme, bootet der Rechner.

Das ist ausgerecht die wichtigste der drei HDDs. Denkt ihr die Daten sind ernsthaft gefaehrdet ?

Danke fuer eure Hilfe und Sorry fuer das Auskramen eines so alten Threads.


erst würde ich die graka vielleicht mal in einem anderen

PC
ausprobieren. wenn es da dann auch abstürzt liegt es

an der graka! sofort umtauschen wenn noch garantie drauf

is und du noch NICHT übertaktet hast.

wenn du das gemacht hast und es kamen keine Fehler dann

machst du schnell ein paar backups deiner spiele saves

und wichtigen musik, video etc. dateien und schmeißt

ALLES runter! mit anschließender Neuinstallation. oder

du versucht mal XP zu reparieren mit der win cd! beim

booten reinschieben und erst mal auf installieren gehen

und dann bei der wahl der partition R drücken, damit

diese dann repariert wird. das ist aber nicht wirklich

zuverlässig und sollte nur benutzt werden damit man

überhaupt noch an die daten kommen kann um von denen

dann ein backup zu machen.


Also:
Graka testen, wenn fehler:
Backups und DANN Neuinstallation
wenn immernoch nicht geht, hier posten!


MfG!:
Luk Luk

Ich hab's jetzt live miterlebt: Ich hatte ein System auf einer funktionierenden HDD laufen und die Defekte als secondary drin. Nach einer halben Stunde hat sich die Platte dann einfach "abgeschaltet". Man hoert ein klacken, danach das Stehenbleiben der Disk. Als ich dann auf die Platte zugreifen wollte ist auch das Betriessystem haengen geblieben.

Klingt doch ganz nach Garantiefall, oder ?
Das Problem ist wie ich jetzt 250 GB Daten sichern kann, ohne eine weitere Platte. Und Spiele, Musik, Videos sind da fuer mich als Anwendugsentwickler noch das geringste Problem, da gibts viel wichtigeres :|

Durch das Abschalten der Platte sind die Dateien ja nicht ernsthaft gefaehrdet. Klar: wird in einem Schreibprozess abgebrochen kann die aktuelle Datei beschaedigt werden und es landet evtl ein bisschen Muell auf der Festplatte. Aber ansonsten; kann ich aufhoeren vollkommen paranoid eine DVD nach der anderen mit Sicherungen vollzubrennen ?
 

joa garantiefall
reklamier mal oder ruckel mal ein wenig am festplatten anschluss

Ich wechsel mehrmals am Tag die Festplatten, klemme also staendig IDE-Kabel um, es koennte tatsaechlich ein Kabelfehler sein. Eine andere Theorie ist: Da die neue Grafikkarte ein eigenes Stromkabel hat kann das Netzteil evtl nicht mehr genung Strom liefern, daher schaltet die Platte ab.. bisschen sehr weit hergeholt ?

Noch was: Ich hab nach den Abstuerzen mehrmals CHKDSK durchlaufen lassen. Oft wurde nichts oder nur wenig gefunden, aber auf einmal kam eine riesige Liste fehlerhafter Dateien, mit der Meldung:
"Verweiste Datei [...] wird in [...] wiederhergestellt"
Ich hab mal nach dieser Fehlermeldung gesucht, offenbar passiert das bei zu grossen Festplatten. Die Platte ist in der Tat 250GB gross. Andererseits soll das Problem nur bis SP1 bestehen und ich habe SP2 installiert. Aus Angst vor Dateiverlust hab ich CHKDSK erstmal abgebrochen, die Fehler bestehen also weiterhin und ich kann die Partition nicht kopieren. Kann ich eine 250GB Platte unter WinXP SP2 'gefahrlos' duch CHKDSK laufen lassen ??


« Windows XP: Benutzerkonto-StartauswahlIch möchte gern meine eigenen Fotos z.B. in Foren zeigen können. dazu muss ich d »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bluescreen
Ein Bluescreen ist im PC Bereich eine Windows-Fehlermeldung, auch als "Bluescreen of Death" oder abgekürzt BSOD bezeichnet: Nach einem Bluescreen muss der Computer s...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateisystem
Das Dateisystem ist eine Ablageorganisation auf einem Dateiträger eines Computers. Die Daten müssen gelesen, gespeichert oder gelöscht werden. Zudem legt d...