Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Booten von Laufwerk D

Hallo,

ich möchte, dass mein pc von einer cd im laufwerk d startet. unter bios gebe ich bei "boot sequence" an, dass er von d,a,scsi booten soll.
beim neustart bootet er aber nicht von der cd, er fährt normal hoch.

habe ich es falsch gemacht? muss ich nochwas beachten?

danke



Antworten zu Win XP: Booten von Laufwerk D:

Was hast Du denn für eine CD, von der Du booten möchtest? Ist das eine XP-Setup-CD oder eine "Selbstgebrannte"?
Bootet die CD auf anderen Rechnern?
Bernd

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

hast du im BIOS auch die Option CD in der Bootreihenfolge, dann wähle mal diese an die erste Stelle.

es ist eine win-ME cd. selbstgebrannt. ich möchte damit mit fdisk meine festplatte löschen. hab sie von einem freund. weiß nicht, ob er damit booten konnte.

hab xp als betriebssystem. da ich große probleme hatte die festplatte zu löschen (ging weder mit boot-disketten, noch mit der xp-cd), hab jeden eurer tipps genau befolgt, aber es hat nicht geklappt. also hat mir ein freund geraten, mit der me-cd die festplatte zu löschen.

wenn ich cd an erster stelle im bios eingebe, dann bootet er auch nicht von der cd.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

dann liegts vermutlich an der CD.

Wäre besser gewesen du hättest in deinem 1. Thread weitergemach, jetzt fehlen uns die Zusammenhänge.

Was hast du mit den Bootdisketten versucht ?

das kann jetzt lang werden:

ich wollte meine daten auf  meiner festplatte löschen, da ich meinen computer verkaufen möchte. ich habe eine win xp cd eingelegt um die partition c (die einzige) zu formatieren. aber dieser dialog, der aufgerufen werden müsste, welche partition ich wie (ntfs, schnell etc.) formatieren möchte wurde nicht aufgerufen. ich habe dann ausversehen xp nochmal auf die partition installiert, aber er hatte ja dann die alten daten nicht gelöscht.
dann wurde mir geraten mithilfe von startdisketten mit fdisk oder mit format c: die festplatte zu formatieren. fdisk ging gar nicht. format c: hat nicht alle daten gelöscht.
ich probierte mit einer win xp home edition (original cd) nochmal alles, aber wieder kam dieser dialog nicht. ich habe alle schritte befolgt, die unter windows hilfe angegeben sind, aber wie gesagt, wie ich partitieren möchte fragt er mich einfach nicht.
ein freund hat mir heute geraten die festplatte mit einer win 98 oder me zu löschen und xp nochmal zu installieren. aber wie gesagt bootet mein pc einfach nicht von der cd. er bootet von keiner cd. habe mehrere ausprobiert.

ich brauche dringend hilfe, ehe ich durchdrehe. viel fehlt dazu nicht mehr  :(

ich hoffe ich habe mein problem halbwegs verständlich geschildert.

alyssa

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

was heißt fdisk ging überhaupt nicht ?

Startdiskette von www.bootdisk.com holen und von dieser booten.
Am Prompt a:>
fdisk + RETURN
eingeben.

Die 1. Frage mit JA beantworten, dann siehst du 4 Punkte.
Glaube Punkt 3 ist Partitionen löschen, diesen wählen.

Dann die NON-DOS-Partition auswählen und löschen.

Und weg sollte sie sein  ;D

Würde ich anders meinen.
Fdisk löscht keine Daten unwiederbringlich.
Ziel ist doch, die Platte zu bügeln.

Alyssa, Du schreibst, Du kannst von KEINER CD booten.
Andererseits sagst Du, Du hast von der XP-CD gebootet und XP nochmal installiert.
Was stimmt jetzt?

Ich würde mir vom Internet active killdisk runterladen. Es gibt noch x vergleichbare Programme.
Die können eine StartDISKETTE erstellen. Damit kann man starten und dann mit kill c: die ganze Platte radieren.
Dann braucht man die CD gar nicht.
So einfach geht das.
Bernd

ich habe vorher ja sowohl von disketten als auch von cd´s booten können. nun klappt keins von beiden. also auch keine disketten. obwohl ich es im bios auf laufwerk a umgestellt habe. ob da ein virus oder so hintersteckt??? was sonst kann die ursache sein? vorher ging´s ja reibungslos mit dem booten!!!

nun geht wirklich gar nichts. bin drauf und dran den pc in 1000 stücke zu schlagen...
ich lass den pc jetzt auf viren überprüfen. wenn der nichts findet und weder cd´s, noch disketten gebootet werden können, dann weiß ich nicht weiter.

Wenn Du eine SAUBERE Boot-Diskette hast und das Bios richtig eingestellt ist, kann kein Virus der Welt das Booten von A: verhindern. Ganz egal, was auf Festplatte ist, er muß von Diskette her anpacken.
Was kommt denn bei Boot-Versuchen für eine Meldung? Leuchtet beim Start das Laufwerk A:, so daß dort ein Leseversuch stattfindet?

Du scheinst ja mehr als einen Rechner zu haben und zu prüfen wäre natürlich, ob der zweite Rechner, mit dem Du  Boot-Disketten erstellst, sauber ist.
Wie gesagt, in www.bootdisk.de gibts Bootdisketten. Ich kann Dir auch ein file mailen, das bei Aufruf eine boot-Disk erstellt. Es ist kaum vorstellbar, daß das nicht funktioniert.

Sollte das Bios wirklich keine Boot-Versuche machen, dann hätte das Bios einen Schaden. Notfalls im Bios einen Reset machen (Fabrikeinstellungen wiederherstellen).

« Letzte Änderung: 30.05.05, 22:47:15 von bernd-x »

wenn ich den pc starte, dann versucht er vom laufwerk a zu booten, das höre ich und die lämpchen blinken, aber dann fährt er doch normal hoch. dasselbe auch bei den cd-roms.

ich arbeite momentan an einem laptop, d.h. die boot-disketten kann ich nur an dem problem-rechner erstellen. hab zur not doch nach viren gesucht. ist sauber.

ist also was mit bios? gibt es noch eine andere einstellung, die ich beachten muss? aber ich habe doch gestern auch booten können????????

danke für eure geduld mit mir  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wird die Bootdiskette auch richtig erstellt ?

Also nicht nur die heruntergeladene Datei auf die Diskette kopieren, sondern diese EXE-Datei starten, erst dadurch wird nämlich der Inhalt auf eine Diskette entpackt.

das habe ich auch so gemacht.
mein problem ist aber, dass der rechner trotz umstellung im bios nicht vom laufwerk bzw. von der cd bootet. wenn ich den rechner starte, dann greift er auf´s laufwerk, aber dann fährt er doch normal hoch. stimmt was mit dem bios nicht? muss ich da noch eine einstellung beachten? aber vorher konnt ich ja auch booten sowohl von disketten als auch von cd´s.

alyssa

Hmm, klingt alle sehr seltsam.
Hast dus mal mit so einem der oben genannten Tools (Killdisk etc) probiert, die sind echt gut und vorallem sind deine Daten dann auch echt gelöscht.
Falls nix hilft, bau doch die Platte aus, häng sie bei deinem Kumpel dem stolzen ME Besitzer dran und formatier sie dort. Wenn die bei dem als 2.Platte dran hängt kannst du sie auf Windows Ebene mit entsprechenden nicht von Microsoft stammenden und somit sicheren Programmen löschen, wenn dir das nicht zu viel Aufwand ist


« Win XP: mediaplayer vom laptop am TV schauenBöser Eintrag bei Hijackthis-Logfile-Auswertung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

AGP Schnittstelle
Die AGP (Accelerated Graphic Port) - Schnittstelle ist auf neueren Mainboards die Schnittstelle für die Grafikkarte. Die Vorteile gegenüber dem PCI - Slot, in d...

PCI Schnittstelle
PCI ist eine Kartenschnittstelle auf dem Mainboard. Man unterscheidet die Kartensteckplätze in die alten ISA - Ports und PCI - Ports. Siehe auch Schnittstelle...