Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: Suse 10.0 Teilweise ohne ton

 Hallo Leute, das ist meiner erste Beitrag, und ich möchte mich zuerst einschuldigen für meiner Schlechte Deutsche, ich hoffe daß Ihre mich doch verstehen werden

zu erst mein Austatung.

AMD Athlon 2000+
1 GB Speicher DDR 333
Mainboard Amibios v.3.31a
Audio im Board AC97 VT8233/8235/8237 als = konf. Treiber snd-via 82xx
FD kontrolleur via VT 6420
Grafic Nvidia Geforce 5600
Monitor Compaq MV 720
DVB-Kart Hauppauge Vin-TV nicht configuriert.
Netzwerk RT8139
IEEE 1394
Scanner epson Perfection 1260
Drucker epson C62
TV-Kart Pinacle PTV
USB 2
FDD 200GB DMA 100
FDD 160GB DMA 100
CD DVD_RW DMA  33

Folgende Problem. Beim Fernsehen, habe ich den ton und Bild ohne Probleme, und seit dem ich ein Paar Programmen für Videoverarbeitung, habe ich nur noch vom Fernseher der Ton.

Beim Starten den M-Player bekomme ich folgende Fehlermeldung: (AO OSS) Audio-setup:can't open audio device  /dev/dsp: Datei oder verzeichnis nicht gefunden.

DSP ist auch nicht zu finden.

beim Starten von GNU-Solfege, folgende Fehlermeldung:
kein soudkarte verfügbar oder Sound-Unterstützung noch nicht konfiguriert. Die Anwendung verwendet bzw. benötig jedoch Sound-Unterstützung.

Hat jemand ein idee, wo ich souchen soll, oder ist der Interface defekt.  >:(


Antworten zu Suse: Suse 10.0 Teilweise ohne ton:

Hallo,

füge Dir die Installationsquellen hinzu so wie es hier oben beschrieben ist. Dann erneuerst Du die Soundkartentreiber Arts und Alsa auf die neueste Version. Damit Midi funktioniert installierst Du gleich noch pimidi und timidy. Eventuell im Kontrollzentrum anderen Defaulttreiber wählen. Statt automatisch fest auf Alsa oder Arts einstellen.

Damit Du auch Fernsehen kannst:

DVB-T mit Hauppauge WinTV NOVA-T USB unter SUSE Linux 10.0

Als erstes sollte man sich die Firmware von hier besorgen.

http://www.linuxtv.org/downloads/firmware/dvb-usb-dibusb-6.0.0.8.fw .

Diese sollte für folgende Geräte funktionieren:

TwinhanDTV USB-Ter (VP7041), TwinhanDTV Magic Box (VP7041e), KWorld/JetWay/ADSTech V-Stream XPERT DTV - DVB-T USB1.1 and USB2.0, Hama DVB-T USB-Box, DiBcom-Referenzgeräte, Ultima Electronic/Artec T1 USB TVBOX, Compro Videomate DVB-U2000 - DVB-T USB, Grandtec DVB-T USB, Avermedia AverTV DVBT USB, Artec T1 USB1.1 und USB2.0 Boxen, Yakumo/Typhoon DVB-T USB2.0, Hanftek UMT-010 USB2.0, Hauppauge WinTV NOVA-T USB2.

Diese wird dann im Verzeichnis  /usr/lib/hotplug/firmware gespeichert und entweder umbenannt in dvb-usb-nova-t-usb2-01.fw oder ein Link mit dieser Bezeichnung auf dvb-usb-dibusb-6.0.0.8.fw angelegt.

Wenn dann die Box per USB angeschlossen wird, leuchtet die rote Lampe an der Frontseite auf (das ist ohne diese Firmware nicht der Fall!). Unter SUSE Linux 10.0 wird dann die Box per Hotplug angeschlossen - es ist keine Installation über Yast erforderlich.

Kaffeine »sieht« dann auch diese Box, sicherlich auch andere Programme, die zum Fernsehen unter Linux geeignet sind. Unter Kaffeine kann man aus dem Internet die lokale Liste der digitalen terrestrischen Sender herunterladen und per Scan die Sender in eine Liste eintragen lassen. Es ist  übersichtlicher als die entsprechende Windoows-Software, die von Hauppauge mitgeliefert wird.

Have Fun


« Debian: Config-Datei lässt sich nicht löschen/beschreiben/verändernSuse: Modemkonfiguration auf IBM Think Pad R30 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...

Athlon
Athlon ist die eingetragende Bezeichnung für einen Prozessor der Firma AMD (Advanced Micro Devices, Inc.), einem US-amerikanischen Chip-Hersteller, der den Produktna...

Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...