Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Debian: Config-Datei lässt sich nicht löschen/beschreiben/verändern

Servus,

habe bei meinem Ubuntu nun das Problem, daß nach einem Stromausfall, eine config-Datei beschädigt worden ist. Und zwar handelt es sich um /home/user/.kde/share/config
Damit haben alle installierten KDE-Programme nun keine Einstellungen mehr (z.B. Kopete, Quanta,...)
Das größte Problem dabei ist, daß ich die Datei nicht einfach löschen und neuanlegen kann etc. da sie irgendwie so beschädigt ist, daß die Dateirechte unlesbar sind. Selbst als root kann ich sie nicht entfernen.
In den Dateieigenschaften wird im Nautilus angezeigt: Die Zugriffsrechte auf >>config<< konnten nicht ermittelt werden

Was kann man da machen? Wenn ich die Datei irgendwie löschen könnte, dann wär es wenigstens möglich, daß die Programme wieder eine neue anlegen dürfen.

Gruß Franz

« Letzte Änderung: 19.02.06, 19:48:13 von Knaller »

Antworten zu Debian: Config-Datei lässt sich nicht löschen/beschreiben/verändern:

Hallo,

das ist keine Datei sondern das KDE-Konfigurationsverzeichnis wo sämtliche benutzerbezogenen KDE-Konfigurationsdateien drinstehen! Versuche das Verzeichnis umzubenennen und lege ein neues Verzeichnis namens config innerhalb von ~/share an. Nach dem nächsten Anmelden solltest Du ein jungfräuliches KDE vorfinden. Deine Einstellungen musst Du alle wiederholen z.B. für Kmail u.s.w. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Umbennen geht leider auch nicht, da das Verzeichnis ja nicht "weiß" wer es verändern darf. Wenn die Einstellungen weg sind ists halb so schlimm, denn ich habe ja eigentlich Gnome und nur paar einzelne KDE-Anwendungen.


Gruß Franz

Hallo,

wie und wer versucht den deine Datei zulöschen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es ist eben so, daß die KDE-Programme, die ich verwende (Kopete vor allem) auf dieses Verzeichnis zugreifen müssen, weil darin scheinbar meine pers. Einstellungen und auch IM-Kontodaten gespeichert sind.
Der Zugriff wird aber verwehrt => ich habe nach jedem Start ein jungfräuliches Kopete, das zudem nicht richtig funktioniert.
Mir wär es recht, das ganze Verzeichnis zu löschen, damit es neu angelegt werden kann und wieder alles funktioniert.
Aber selbst als root kann ich weder umbennen, löschen oder die Dateirechte neu schreiben.

Gruß Franz

Hallo,

das wie löscht, willst du löschen?

per Konsole als root angemeldet oder wie?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Genau so, erst hätte ich es mal gern mit Umbennen probiert ;-)


Gruß Franz

Hallo,


das war eigentlich mehr eine Frage!

dann sichere deine Daten aus diesen Account und löschen und dann neu erstellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, hab mir jetzt einen neuen User angelegt.
Der alte ist aber noch da, um zu Testen, ob man vielleicht doch noch was machen kann ;-)


Gruß Franz


« Suse: Habe kein größer/kleiner ZeichenSuse: Suse 10.0 Teilweise ohne ton »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!