Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Suse: OpenSuse 10.3 kein Wlan

Hallo,

wie bereits oben geschrieben bekomme ich keine Wlan-verbindung hin.

Ich benutze folgende Komponenten:
Notebook Samsung Q35 Calvin
Netzwerkkarte: Intel PRO/Wireless 3945ABG
Router: Netgear WPN 824

Zum Problem:
Wenn ich im KNetworkmanager unser Wlan auswähle versucht er sich zu verbinden und bleibt bei 28% stehen.


ifconfig gibt folgendes aus:

eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:13:77:27:90:98
          UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:0 (0.0 b)
          Interrupt:22

lo        Protokoll:Lokale Schleife
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:42 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:42 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX bytes:2708 (2.6 Kb)  TX bytes:2708 (2.6 Kb)

wlan0     Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:18:DE:24:96:B0
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:1 errors:0 dropped:5 overruns:0 frame:0
          TX packets:8 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:243 (243.0 b)  TX bytes:635 (635.0 b)
          Interrupt:17 Basisadresse:0xa000 Speicher:d4000000-d4000fff


Kann mir jemand weiterhelfen?


Antworten zu Suse: OpenSuse 10.3 kein Wlan:

Hallo

posten von folgenden ausgaben

uname -a
rpm -qa | grep ipw
rpm -qa | grep iwl
Mfg

Schmolle

Hallo Zusammen,

ich laboriere an exakt der gleichen Gerätekombination.

Der Laptop funktioniert mit XP am Netgear Router. Mit Suse 10.1 gings auch.

Nun weis ich als (Linux) Neuling nicht mehr woran es liegt. Die relevanten Felder bezüglich Verschlüsselung (WPA und den Key) habe ich in allen  Kombinationen ausgefüllt. Auch sehe ich die Netze neiner Nachbarn.

Der einzige Hinweis auf diese Kombination in vielen Foren die ich durch gegoogelt habe war bei euch.

Vielen Dank im Vorraus.

Gruß Wolfgang


###########################
Passwort:
sam:~ # ifconfig
eth1      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:13:02:18:8F:9D
          UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:565 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:12758 (12.4 Kb)
          Interrupt:17 Memory:d4000000-d4000fff

eth2      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:13:77:5F:79:B4
          inet addr:192.168.100.88  Bcast:255.255.255.255  Mask:255.255.255.0
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:19520 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:16863 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:21816128 (20.8 Mb)  TX bytes:1923209 (1.8 Mb)
          Interrupt:22

lo        Link encap:Local Loopback
          inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:104 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:104 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:0
          RX bytes:5656 (5.5 Kb)  TX bytes:5656 (5.5 Kb)

sam:~ # uname -a
Linux sam 2.6.22.5-31-default #1 SMP 2007/09/21 22:29:00 UTC i686 i686 i386 GNU/Linux
sam:~ # rpm -qa | grep ipw
ipw3945d-1.7.22-8
ipw-firmware-8-44
ipw3945-kmp-default-1.2.2_2.6.22.5_31-3
sam:~ # rpm -qa | grep iwl
iwl3945-ucode-2.14.1.5-13
iwlwifi-kmp-default-1.1.0_2.6.22.5_31-2
iwlwifi-kmp-xen-1.1.0_2.6.22.5_31-2
sam:~ #

################################

 

Versuche mal folgendes:

-in der /etc/modprobe.conf nach den Einträgen "iwl" und "ipw" suchen.

-sollte hier "iwl" stehen, dann:

-lösche die Wlan-Schnittstelle

-in der /etc/modprobe.conf  "iwl" durch "ipw" ersetzen

-Neustart

-Wlan-Schnittstelle neu erstellen


Alle Angaben wie immer ohne Gewähr 

Ich hatte das gleiche Problem mit allen Distributionen mit KNetworkManager. Blieb immer bei 28% stehen. Bei Ubuntu gings. Ich vermute, dass es entweder am KNetworkmanager lag oder weil kein passender Treiber in anderen Distributionen vorhanden war.

Was ich damit sagen will:

1. Anderes Tool zum WLAN-Konfigurieren ausprobieren.

2. Versuchen herauszufinden, mit welchem Treiber es eigentlich gehen sollte und diesen manuell installieren.

“Ich hatte das gleiche Problem mit allen Distributionen mit KNetworkManager.“

Unter Sam  ist kein KnetworkManager. installiert. Auch unter anderen Distributionen mit KDE muss man diesen ja nicht benutzen.


“Versuchen herauszufinden, mit welchem Treiber es eigentlich gehen sollte und diesen manuell installieren.“

Er hat ja schon zwei unterschiedliche Treiber installiert, und das ist wahrscheinlich einer zuviel

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr

Stimmt, man muss ihn nicht unbedingt verwenden. Aber damals hatte ich keine Ahnung wie man a) WLAN anders konfiguriert b) wie man Treiber installiert... Ich habe nur beschrieben, unter welchen umständen es bei mir war...


Aber ich stimme zu, wenn zwei Treiber aktiv sind kann das zu nichts führen. Ich habe einmal einem Bekannten geholfen ein Broadcom WLAN-Chipsatz zum Laufen zu kriegen, doch das Gerät wurde nicht erkannt auch nachdem ndiswrapper konfiguriert war. Wie es sich herausstellte, störte der noch laufende bcm43xx Treiber. Als dieser deaktiviert wurde, wurde das Gerät erkannt.


« Suse: WelcomeBack Dr.SuSE! openSUSE auf dem ASUS EEEPC installieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!