Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

openSUSE 11.1 - Fehler bei KDEInit

Wenn ich auf dem Desktop auf  Arbeitsplatz klicke, kann ich verschiedene Windows-Partitionen anklicken. Versuche ich dort einen Ordner zu öffnen, kommt eine Fehlermeldung  KDEInit kann "/windows/K/olympus" nicht starten. Ich habe schon die Suchfunktion bemüht sowie in Google gesucht. Allerdings war nichts Brauchbares dabei.

Ich habe dann einen weiteren User angelegt und mich dort angemeldet. Resultat: alles funktioniert wie es soll. Wie kann ich  meinem User beibringen, auch störungsfrei zu funktionieren?

Gruß Hermann


Antworten zu openSUSE 11.1 - Fehler bei KDEInit:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,
da das ganze auf deine Windows Partition zugreifft poste mal deine einträge aus der fstab

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo crusher-web,
danke für Deine Antwort. Ich denke eher, daß das Problem nichts mit der fstab zu tun hat. Das mit der Windows-Partition war lediglich ein Beispiel - das passiert auch z.B. bei meiner /home-Partition. Außerdem funktioniert es ja auch mit dem neu angelegten User...

Gruß Hermann

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Naja eingentlich schon.

vielleicht ist eine Group ID hinterlegt und dein aktueller User ist nicht der Group ID zugewiesen :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo crusher-web,
anbei der Inhalt der fstab:

/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD5000AAKB-_WD-WCASY3233301-part2 swap                 swap       defaults              0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD5000AAKB-_WD-WCASY3233301-part3 /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD5000AAKB-_WD-WCASY3233301-part1 /boot                ext3       acl,user_xattr        1 2
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD5000AAKB-_WD-WCASY3233301-part4 /home                ext3       acl,user_xattr        1 2
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part1 /windows/C           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part5 /windows/D           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part6 /windows/E           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part7 /windows/F           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part8 /windows/G           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part9 /windows/H           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part10 /windows/I           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part11 /windows/J           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part12 /windows/K           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part13 /windows/L           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3320620A_9QFC82G8-part14 /windows/M           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0


Gruß Hermann

Welche KDE-Version?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

KDE Version 3.5.10 "Release 80"

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

überprüfe mal folgenes:

Lass dir in der passwd mal die Group ID anzeigen.
Format:
Username:x:UID:GID

Beispiel:
crusher-web:x:1001:1001

So dann in die group datei wechseln und gucken ob die
Group ID dort auch wirklich angelegt ist. Bzw. wenn es mit dem neuen User funktioniert einfach die Group ID's
angleichen in der passwd und group.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo crusher-web

Auszug aus der  passwd:

edelgard:x:1001:100:Edelgard Weidinger:/home/edelgard:/bin/bash
hermann:x:1000:100:Hermann Weidinger:/home/hermann:/bin/bash
[/blue]

Auszug aus der group:

users:x:100:edelgard,hermann[/blue]

Der user edelgard funktioniert einwandfrei (nachträglich angelegt) - user hermann zickt rum...

Kannst Du was damit anfangen?

Gruß Hermann

« Letzte Änderung: 08.02.10, 19:48:12 von oldy_but_goody »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Okay dann sind die User mal sauber.

Das ist schon mal sehr gut.

Schau mal nach der Datei: .XSession-errors
die sollte aufschlüsselung geben warum du die KDE init nicht aufrufen kannst.

Die Datei sollte bei dir im /home/user verzeichniss liegen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo crusher-web,
anbei ein Auszug aus der .xsession-errors, soweit dieser kdeinit betrifft:

kdeinit4: preparing to launch /usr/lib/libkdeinit4_kconf_update.so
Connecting to deprecated signal QDBusConnectionInterface::serviceOwnerChanged(QString,QString,QString)
Invalid D-BUS member name 'idle-hint' found in interface 'org.freedesktop.ConsoleKit.Session' while parsing introspection
Invalid D-BUS member name 'is-local' found in interface 'org.freedesktop.ConsoleKit.Session' while parsing introspection
Invalid D-BUS member name 'x11-display-device' found in interface 'org.freedesktop.ConsoleKit.Session' while parsing introspection
Invalid D-BUS member name 'x11-display' found in interface 'org.freedesktop.ConsoleKit.Session' while parsing introspection
Invalid D-BUS member name 'display-device' found in interface 'org.freedesktop.ConsoleKit.Session' while parsing introspection
Invalid D-BUS member name 'remote-host-name' found in interface 'org.freedesktop.ConsoleKit.Session' while parsing introspection
Invalid D-BUS member name 'session-type' found in interface 'org.freedesktop.ConsoleKit.Session' while parsing introspection
Invalid D-BUS member name 'unix-user' found in interface 'org.freedesktop.ConsoleKit.Session' while parsing introspection
X Error: XSyncBadAlarm 143
  Extension:    132 (Uknown extension)
  Minor opcode: 11 (Unknown request)
  Resource id:  0x0
X Error: XSyncBadAlarm 143
  Extension:    132 (Uknown extension)
  Minor opcode: 11 (Unknown request)
  Resource id:  0x0
[/blue]

Kannst Du hier etwas rauslesen, was Auslöser des Fehlers ist? Vielleicht hast Du ja sogar eine Lösung parat? Zusatzfrage: warum wird eigentlich kdeinit4 aufgerufen, wenn ich in einer KDE3-Sitzung bin?

Gruß Hermann

« Letzte Änderung: 09.02.10, 11:38:45 von oldy_but_goody »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo ,

 

Zitat

warum wird eigentlich kdeinit4 aufgerufen, wenn ich in einer KDE3-Sitzung bin?

Weil bei openSUSE_11.1 die KDE-Basis schon KDE4 ist. So ist es ebenso wichtig die aktuellen KDE4 Quellen ins System einzubinden und die bei KDE3 Nutzung recht wenigen KDE4 Pakete auf dem aktuellsten Stand zu halten, besonders die Kde4-libs, kde4-kwin (derzeit noch Version 4.3.5)und Qt. Vielleicht löst das auch schon dein Problem.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für Deinen Hinweis Dr. SuSE. Habe die Installationsquellen von KDE4.3.5 hinzugefügt und ein Update aller installierten Pakete durchgeführt.
Frage: Müssen bei den Schemata bei KDE4 Basissystem und KDE4 Desktop-Umgebung auch jeweils Kreuzchen gesetzt werden?

Gruß Hermann

« Letzte Änderung: 09.02.10, 15:06:14 von oldy_but_goody »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Im Zusammenhang mit KDEInit interessiert mich Folgendes:

Warum funktioniert der Konqueror im Systemverwaltungsmodus, aber "normal" zickt KDEInit rum?

Gruß Hermann

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

die Einstellungen werden benutzerbezogen im verstecken Verzeichnis .kde(4) gespeichert. Startest du ein Programm als normaler Anwender, greift die Konfiguration im .kde(4) Verzeichnis des Anwenders, aktivierst du es jedoch mit Rootrechen z.B. per kdesu greifen die Konfigurationseinstellungen im Rootordner. Hat sich da bei dir ein Fehler eingeschlichen, geht's mit dem einen Account und mit dem anderen halt nicht. Im Fall vom Konqui mal die Konfigurationsdateien und Verzeichnisse umbenennen und dann schauen ob er nun wieder normal läuft. KDE legt bei fehlenden Konfigurationseinstellungen frische automatisch an. Das geschieht in ~/.kde(4)/share/apps/konqueror und in ~/.kde(4)/share/config ,hier die Datei konquerorrc. ~ ist das Kürzel für dein Homeverzeichnis und (4) steht für den KDE4 Desktop. Bei KDE3 fehlt die Ziffer 4 logischer Weise im Verzeichnisnamen, drum in Klammern.

Have Fun


« Suse: ProblemProblem mit ausführen von Programmen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!