Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Inkonsitentes Dateisystem reparieren - Mint Debian

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe Mint Debian komplett auf Stick installiert. War kein Problem. Aber irgenwie muss ich den Stick mal yu frueh rausgezogen haben. Jetzt kann ich nicht mehr booten. Er kommt bis INKONSITENTES FILESYSTEM. ...

Kann mir jemand helfen, wie ich das reparieren kann
Vielen Dank.
BerndG


Antworten zu Inkonsitentes Dateisystem reparieren - Mint Debian:

Fuer evtl. Suchmaschinen korrigiere ich:
INKONSISTENTES Dateisystem.  ;)

BerndG

fsck /dev/sda1

sda1 bitte anpassen :)

Danke.

Das hat Mint selber auch ausgefuehrt. Ging aber nicht. Hat dann gesagt ich soll manuell. worin besteht der unterschied wenn ich das mache. und was muss ich beachten, denn wenn ich mein LiveSystem jetzt unterbreche um das auszufuehren, ist das erstmal ein Aufwand bis ich hier wieder was posten kann. vllt 5min.

Danke

Die Partitionen dürfen nicht eingebunden sein.

Ging aber nicht. Hat dann gesagt ich soll manuell.
die genaue Meldung wäre hier gut

So. Es hat geklappt.

Bin wieder in meinem System.  :)

Ich hab ein paarmal die falsche Laufwerksbezeichnung verwendet, da ich mal das CD LW ausgeschaltet hatte und dann wieder nicht.  ::)

Also läuft. Danke.
Und warum kann Linux das nicht automatisch? wegen der Rechte?

Gruß BerndG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

die Rechtevergabe ist bei Linux im Vergleich zu Windows deutlich strenger und vieles nicht auf Standard ausgelegt. Man geht bei Linux davon aus das jeder der es verwendet sich auch bewusst ist was er tun will. Dies setzt auch so eigentlich verschiedene Konfigurationen der jeweiligen Rechte voraus. Natürlich kann man sich Individuell das System unter Linux anpassen, das aber ist für einen Laien meist ein Problem da Sie sich nicht damit befassen oder erst nur dann wenn es mal Probleme gibt. Dabei sollte man sich zu Anfang auch mit dem Rechtevergabe und System am Anfang meistens damit befassen um gleich zu Anfang auch möglichen Problemen  aus dem Weg zu gehen. aufgrund der doch recht Laschen Systemsicherheit von Windows (verglichen mit Linux)  ist so auch unter Windows es sehr einfach ( mal von Sicherheitslücken abgesehen) Schadsoftware einzuführen. ein Weiterer Vorteil von Linux ist auch das das Betriebssystem Quell offen ist. Somit kann man jederzeit das Betriebssystem überwachen und auch Verbesserungen eigenständig ( wenn man Programmieren kann) einsetzten. Unter Windows ist leider der Quellcode Lizensiert und das ist so  für manch Laien immer ein Problem da man nicht ( zumindest legal ) in den Quellcode einsehen kann. Hacker machen sich das so zum Hobby und wer genug knete in der Tasche hat ( die meisten haben es aber nicht) können sich dann die Erlaubnis schriftlich bei Winzigweich Einhzolen das sie dann in den Quellcode einsehen dürfen. Damit macht mitunter auch Winzigweich Knete damit. Die ganze Lizensiererei und Kosten fallen bei Linux aber weg ,was so wieder für jedermann es Interessant und erschwinglich macht. In der heutigen Zeit wo fast jedermann den Euro 2 mal umdrehen muss ist somit die Kostenpflichtigen Marketing Argumente seitens Winzigweich ( Microsoft) ein totales KO Kriterium gegenüber der Kostenlosen und Quelloffenen Politik die Linux fährt. 


 


« Antivirenprogrammiso brennen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!