Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Linux als Wlan-Router

Hallo,
ich möchte aus einem alten PC einen Linux-Router basteln, aber mit Linux habe ich keine Erfahrung.

Der PC ist ein Athlon 900Mhz mit 320MB RAM (256 + 64), Netzwerkkarte Level One FNC-0109TX, Wlan-Karte D-Link DWL-G520+, Grafikkarte Nvidia TNT 2, Festplatte Maxtor 91531U3 (15GBG)

Installiert habe ich Linux 9.2 Professional und die Hardware, sogar die WLan-Karte wird ohne Probleme erkannt.

Welche Pakete müssen installiert werden und welche kann man bedenkenlos weg lassen?
Wie aktiviere ich die Wlan-Karte, so daß der PC auch als Wlan-Router arbeiten kann?
Wie mache ich das mit dem Portforwarding?

Der Router sollte dazu noch über ein Webinterface konfigurierbar sein.

O.K. Fragen über Fragen von nem Linux-DAU

Oder kennt jemand von Euch Seiten und Manuals für Linux-DAUs, so daß auch ich etwas damit anfangen kann

Bei Google habe ich gesucht, aber wurde mit allen möglichen Ergebnissen zugeschüttet und fand doch nichts.

Es mag sein, daß der PC als Router ein wenig zu schnell ist, aber irgendwas muß man ja mit nem alten Rechner anstellen
Ein Hardwarerouter kommt für mich nicht in Betracht, da Emule bei mir diese Router zu ständigen Neustarts bewegte.


Vielen Dank!


Antworten zu Linux als Wlan-Router:

Hallo,

alter Pc ? Manch einer hätte den gerne als normalen Arbeitsplatzrechner oder Zweitrechner. Für Deinen Zweck würde ein alter Pentium ab 166 Mhz mit ner 2 GB Platte und 128 MB reichen. Ein CD-Romlaufwerk brauchst Du noch zur Installation.
Die Lösung die Deine Wünsche erfüllt ist IP-Cop. Geht zwar auch mit ner Susie ist aber erheblich schwieriger einzurichten.

Guckst Du hier:

www.ipcop.org

www.gutzeit.ch für die deutsche Doku

Salvete!

Bin auch ein Linux-DAU und würde gerne das gleiche, wie Rüdiger tun. Da das aber eigentlich ein 2.-Rechner sein soll, der blos meinem Schlepp-Top auch einen I-Netz-Zugang über W-Lan ermöglicht, wollte ich das gerne mit Suse 9.3 tun.

Hatte die beiden Rechner mal soweit, dass sie gemeint haben, beide im gleichen (total offenen) Ad-Hoc W-Lan zu sein, mehr aber auch nicht. (Pingen ging nicht.)

Deshalb auch von mir die Frage: Gibt es irgendwo gute Tutorials oder was in der Richtung? (Die W-Lan-Karte ist ne WNC-0301 von Level1.)

Wäre echt dankbar für Hilfe, weil ich hier langsam wirklich verzweifle. Wäre ja schon toll, wenn ich die beiden zu nem drahlosen Netzwerk verbinden könnte.

Ach ja: Der Schleppo läuft unter Windows XP Home.

Viele Dank schonmal im Vorraus.

Grüße,
BaXiM

Hallo,

welche IP's haben deine PC's (Win-PC Linux-PC)

192.168.0.111 (der Win-PC) und 192.168.0.101 (der Linux-Rechner)

Hallo,

Firewall's installiert und aktiv?
Wenn ja, entweder richtig konfigurieren oder zu testen erstmal deaktivieren, wobei bei ZA ein deaktivieren nicht hilft

Beide Testweise deaktiviert.

Auf dem Linux die Standard-Suse-FW.
Auf dem Windows die Kerio.

Hallo,

nun pingt es?

nein, hatte das alles schon gemacht

OK, hat sich erledigt.
Fehler gefunden.
Meine Ethernet-Karte im Rechner war schuld.
(Dummer Noob-Fehler, der W-Lan-Karte und der Ethernet-Karte IP's aus dem selben Subnet zu geben.)

Thx.
BaXiM


« Suse 9.3 auf Notebook HP nx9005: Nur Auflösung 640x480 möglich - wieso? Drucken »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Linux
Linux bezeichnet ein kostenloses Betriebssystem, das als Open Source verfügbar ist. Die erste Version entstand 1991 und wurde von dem Finnen Linus Torvalds aus dem S...

Athlon
Athlon ist die eingetragende Bezeichnung für einen Prozessor der Firma AMD (Advanced Micro Devices, Inc.), einem US-amerikanischen Chip-Hersteller, der den Produktna...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...