Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC neu aufbauen

Hallo zusammen,

ich möchte mir einen neuen PC kaufen und das Betriebssysten und die Programme selber installieren. Leider habe ich noch nicht viel Ahnung. Finde das Thema aber sehr spannend und möcht micht etwas mehr engagieren. Jetzt meine Frage? Kann mir einer sagen wie ich das am aller besten anstelle? Wie kommt mein Betriebssystem Win 2000 und dann die einzelnen Programme auf den neuen Rechner. Gibt es im Netz eine gute Anleitung zu diesem Thema? Seit doch so nett und helft mir.



Antworten zu PC neu aufbauen:

noch was:

Möcht meine neue Festplatte aufteilen wie mache ich dieses?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bei der Installation kann man Parititionen (Teile der Plate) anlegen und löschen. So kannst du also Aufteilungen vornehmen. Wie zu installieren ist, haben wir für XP beschrieben, ist bei 2000 aber auch so

http://www.computerhilfen.de/tipps-windows-xp-neu-installieren.php3

Hallo baue gerade einen neuen PC mit folgendem Komponenten:
AMD X2 4400 +Kühler
Abit SLI32X Board Sockel 939
2000 MB PC400 Dual DDR Dual F1 G-Racing
Albatron Trinity Geforce 7900GTX mit 512BM
Plextor DVD DL Brenner
Plextor DVD LW
Plextor CD Brenner
Creative X+FI Platinum mit Frontschacht(mit Strom)
2x 80mm Gehäuselüfter
1x Maxtor IDE-HD
1x Maxtor SATAII-HD
1x Floppy Disk
Jetzt meine frage habe einen 450 Watt Be Quit Netzteil,wird der reichen oder sollte einen grösseren einbauen


Danke für die Antwort

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nochmal zum Partitionieren.
Es wird dir alles Erleichtern, wenn du so Partitionierst.

1. Partition: C, System ca. 10 GB
2. Partition: E, Dateien ca. 35 GB
3. Partition: D, Programme ca. 35 GB

Die Größenangabe bezieht sich auf eine 80 GB Festplatte, sollte dir ein kleinen Maß sein.

Das System wird nun auf C installiert.
Alle Dateien (Eigene Dateien, Favoriten...) speicherst du immer auf E ab.
Wichtig! Alle Programme werden immer auf D installiert.

Nun kannst du dir immer ein Image von C (System) machen, passt locker auf ne DVD.
Denn bei Abstürzen, Crashen, Viren... wird immer das System befallen.
Deine Dateien und Programme sind zwar noch da, kannst aber nicht mehr drauf zugreifen (System ist ja kaputt).
Hast du ein Image von deinem System spielst du es in 3 Minuten zurück und du kannst weiterarbeiten, wie vorher.

Ein PC ohne diese Methode hat folgende Nachteile:

Bei einem Crash können auch die Programme beschädigt werden.
Es ist nicht alles sauber getrennt.
Ein Image wäre 80 GB groß (musst ja dann gleich alles ins Image reinziehen)


« Suche MSN PlugInProblem mit MS Word 2002 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...