Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

cd film auf dvd brennen?

Nur noch bis morgen: Mit Amazon Pay zahlen und 5 EUR Amazon Gutschein sichern!

ich möchte mehre cd filme auf dvd brennen



Antworten zu cd film auf dvd brennen?:

KLar warum nicht!
Meinen Segen hast du!

Mantrid

lol

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Meinen auch  ;D

Also ich muss wirklich sagen, ein riskantes Unternehmen. lololol

Und wo liegt das problem ??? ??? ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
ich schätze, solche Antworten hat rübesamen nicht erwartet, weil es ja auch nicht so einfach ist.

Als Daten-DVD brennen, damit kommen die meisten DVD-Player nicht klar.

Hier eine Anleitung, die ich gefunden habe:

SVCD's auf DVD±R/RW

Man braucht keine weitere Software und auch sonst keine Kenntnis über DVD-Authoring!
Damit ein Stand-Alone-Player die SVCD-DVD's nachher auch abspielt, muss er natürlich mit
DVD-Rohlingen klar kommen und auch SVCD's abspielen können! (PAL/NTSC berücksichtigen!)
 
An Software wird benötigt:

WIN ON CD 6 - DVD EDITION (+ FIX-PACK 1 - kann man bei ROXIO herunterladen (ca. 10MB)! WICHTIG!)
 
Auf das Bild klicken, um WinOnCD 6 - DVD Edition online zu bestellen!
Außerdem gehe ich davon aus, das man die entsprechenden MPEG2-Dateien, die man brennen möchte schon auf
der Festplatte vorliegen hat (von den SVCD's bitte die MPEG2-Dateien am besten vorher auf die Festplatte kopieren!)
Hierbei ist es egal, ob es sich um NTSC oder PAL Videos handelt. Sogar gemischt kann man beide Formate auf die
DVD brennen. Nur der Stand-Alone Player muss natürlich nachher mit beiden Formaten zurecht kommen.
 
Starten wir nun WIN ON CD 6 (DVD EDITION). Wähle beim Start VIDEO-PROJEKT aus. Wenn dann das
Programm gestartet ist, wählt man unten links VIDEO CD. In dem sich nun öffnenden Fenster wählt
man dann DVD/Mini-DVD. Danach auf OK klicken...
 
 
 
Jetzt fügen wir ein paar neue ELEMENTE ein. Man braucht genau "Anzahl der SVCD's + 1" neue ELEMENTE. Wenn man also insgesamt
4 MPEG2-Dateien hat, dann klickt man dort 5x auf NEUES ELEMENT
 
 
 
Diese neu erstellten ALBEN, gruppiert man dann wie auf dem folgenden Bild. ALBUM 1 als
Wurzel und die anderen dann eine Ebene darunter.
Dazu klickt man mit der linken Maustaste auf das geriffelte Feld, hält die Taste gedrückt und
zieht das ALBUM dann auf das geriffelte Feld von ALBUM 1.
 
 
 
Dann wählt man ALBUM 1 aus (1), sucht im integrierten Dateiexplorer nach dem passenden Menübild (2)
Das Bild kann eine Auflösung von z.B. 1024x768 Pixel haben. Aber Vorsicht, ein bisschen wird bei den
Rändern rundherum abgeschnitten - ich lasse da immer einen kleinen Rand den ich schwarz färbe.
Wenn man das Bild im Dateiexplorer ausgewählt hat,  klickt man dann auf den Pfeil in der Mitte (3). Dann OK.
Nun ist das Bild in das Projekt mit aufgenommen worden.
 
 
 
Jetzt kann es mit dem hinzufügen weitergehen. Man wählt das ALBUM 2 aus (1), klickt sich
im Dateiexplorer zu seinen MPEG2-Dateien durch, wählt die erste an (2) und klickt dann auf
den Pfeil (3). Nach dem Bestätigen des folgenden Fensters, wurde die erste MPEG2-Datei
dem Projekt in ALBUM 2 zugeordnet.
 
Danach noch auf der rechten Seite die Datei mit Rechtsklick anwählen (direkt unter DIASHOW) und
dort bei NEU-ENCODIEREN auf TOLERANT umstellen.
 
Das ganze macht man jetzt mit allen MPEG2-Dateien die man in das Projekt hinzufügen möchte. Jede weitere Datei
in ein eigenes ALBUM!
 
 
Wenn alle Dateien im Projekt mit drin sind, kann man wieder das ALBUM 1 auswählen (1). Rechts auf BUTTON-EDITOR
klicken (2) und in dem dort angezeigten Bild, die Buttons der einzelnen MPEG2-Dateien beliebig vergrößern/verkleinern
und auch verschieben (3)
Der Rahmen um das Bild zeigt den wirklichen Ausschnitt, der nachher auf der fertigen DVD angezeigt wird - der Rest wird
einfach vom Programm automatisch abgeschnitten.
 
 
 
Dann ist man auch schon fast fertig. Nur noch ganz rechts auf SCHREIBEN klicken Dort
IMAGE SCHREIBEN auswählen und ganz unten rechts den BRENN-BUTTON betätigen. Das war es dann auch
schon (man muss noch einen DVD-Imagenamen angeben). Das Programm codiert jetzt meistens den Ton
um (in 48khz). Dazu werden Bild und Ton getrennt, der Ton neu codiert und beides am Ende wieder gemultiplext
- alles voll automatisch.
Ganz am Anfang beim erstellen des Images, wäre noch zu erwähnen, das das MENÜ selbst mit ENCODE VIDEO
angezeigt wird. Das ist aber ganz normal so - keine Panik ;-)
Das restliche Bildmaterial sollte im Idealfall (wenn alles richtig eingestellt wurde) nicht neu codiert werden. Wenn
doch, dann liegt irgendein Fehler vor, welcher vor dem weitermachen aufgespürt und beseitigt werden muss.
 
 
 
Wenn das Programm dann nachher fertig ist, hat man das fertige IMAGE auf der Festplatte liegen. Dieses
kann dann wieder mit WIN ON CD auf einen DVD-Rohling gebrannt werden. Ich würde aber erst einmal
empfehlen, einen RW-Rohling zu benutzen. So kann man sich eine Menge Ärger ersparen!
 
 
 

« Letzte Änderung: 05.01.05, 23:22:00 von G.Guenter »

Geht auch mit Nero.
Einfach Nero Vision Express starten und loslegen.
Ist garnicht mal so schwer. Hab drei Filme auf eine DVD bekommen. Das einzig Negative ist, das der Computer ca. 10 Stunden braucht um die Filme umzuwandeln. Wird aber mit anderen Programmen auch nicht besser sein. :P

Einfach die MPEG Dateien der SVCD's auf die DVD (Daten DVD) brennen. Ein Centrum Gemini 350 oder ein Xoro DVD PLayer spielt das problemlos ab. Viele andre allerdings nicht.

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

WinonCD / DVD rechnet optional nicht neu um, die Zeit kann man sich da sparen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Stimmt Dr. Nope,
falls dann doch noch Probleme auftreten, könnte man mit DVD-Patcher die technischen Kenndaten der Videodateien vorm Hinzufügen im Brennprogramm auf DVD-Format ändern und direkt vorm Befehl "Brennen" auf den Originalzustand wieder zurück ändern. Allerdings müßte auf jeden Fall probiert werden, ob der jeweilige DVD-Player damit klarkommt.

hallo leute, ich habe folgendes problem:
ich habe mir ein neues notebook gekauft von fujitsu. hierauf habe ich winoncd dvd edition installiert, wollte das programm nutzen, aber bekomme einfach keine video-dateien aus dem explorer runter in den editior auf die alben....ich klicke auf das "pfeil", aber die sanduhr bleibt und wenn ich den mauszeiger wegschiebe dann wird die sanduhr wieder zum mauspfeil und das war´s. nichts hat sich dann getan....es kommt kein bestätigungsfenster oder dergleichen......bilder kann ich allerdings runterschieben.....
ich habe bisher 10000mal deinstalliert und installiert, nichts tut sich. aber auf meinem pc läuft winoncd einwandtfrei, nur dass ich da keinen dvd brenner habe....
bitte helft mirrrrrrrrrrrrrrr......... ??? ??? ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast du das aktuelle Servicepak installiert?

nein habe kein aktulles servicepak. hab aber das problem gefunden und gelöst:
bei der vollständigen installation installiert das programm noch so einen "emulator" glaub ich. jedenfalls wird ein programm mit installiert, das windows xp instabil macht. die meldung kommt auch, nur hatte ich sie ignoriert. jedenfalls hab ich systemwiederherstellung gemacht auf den zeitpunkt, bevor ich das erste mal winoncd installiert hatte. sieh an, als ich danach die standard installation durchführte war alles im butter......also muss es wohl daran gelegen haben....

ich schon wieder:
jetzt habe ich ein anderes problem:
ich will mehrere svcd´s auf eine dvd brennen. insgesamt ergeben die mpeg-2 der svcd´s ca. 4,5 GB, als ich die aber bei winoncd einfügte steht unten in der leiste aufeinmal ca. 9,2 GB..... ???
wieso wurde das verdoppelt?
ich könnte zwar das ganze auf 8,5 reduzieren und dual-layer brennen, wenn ich auf manche videos verzichte, aber ich verzichte nunmal ungern.....wo liegt denn hier jetzt das problem, dass das verdoppelt wurde?

Hi,
ich habe ein Problem mit der Anleitung von G.Guenter vom 05.01.05:
"...Wenn alle Dateien im Projekt mit drin sind, kann man wieder das ALBUM 1 auswählen (1). Rechts auf BUTTON-EDITOR
klicken (2) und in dem dort angezeigten Bild, die Buttons der einzelnen MPEG2-Dateien beliebig vergrößern/verkleinern
und auch verschieben (3)
Der Rahmen um das Bild zeigt den wirklichen Ausschnitt, der nachher auf der fertigen DVD angezeigt wird - der Rest wird
einfach vom Programm automatisch abgeschnitten."

Habe alles so gemacht, 9 Alben in Album 1 angelegt, auf Button-Editor geklickt, aber da waren keine Buttons. Nur ein Knopf, links oben in der Ecke mit der Zahl 9.
Wie komme ich den nun zu den Buttons?


« IncrediMAil ProblemOutlook Express »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

LOL
LOL ist eine bekannte Abkürzung aus zahlreichen Chat-Nachrichten, Forums-Beiträgen oder Emails. Die Bedeutung ist aber ganz einfach: LOL steht für "Laughin...