Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC und Amiga 600 über Datenkabel verbinden

Hi,
ich will meien Amiga600 mit meinem AMD verbinden, weiß aber nicht genau wie ...
Ich hab im Internet schonmal nachgesehen und herausgefunden, das man eine Verbindung mit einem Nullmodemkabel oder per Lan-Karte herstellen kann.

Welche von beiden Verbindungen ist "besser", was brauche ich dafür und geht das alles überhaupt ohne Festplatte beim Amiga600 ???


Antworten zu PC und Amiga 600 über Datenkabel verbinden:

Edit:
Hab ne Platte reinbekommen ... jetzt fehlt mir nur noch das Wissen, wie ich die Amigasoftware vom PC auf ne DD Discette kriege ...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Thx,
da werd ich mich doch gleich mal ranmachen und mir das Nullmodemkabel besorgen ... aber wie bekomme ich Transdisk/-warp auf den Amiga (ich weiß, ist ne dumme Frage) ??

Sooo,
ich hab mich erstmal nach nem Nullmodemkabel erkundigt und komme jetzt zu der Frage:
Kann man auch ein "neues" 25-poliges Nullmodemkabel benutzen, wie es von "heutigen" PC's benutzt wird oder geht das nur mit einem Kabel, dass ich möglicherweise bei eBay bei den alten PC's kaufen kann ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es gibt keine alten und neuen Nullmodemkabel. Die Belegung der seriellen Schnittstelle hat sich in den letzten 20 Jahren nicht geändert. Das einzige, was du beachten mußt, ist, daß der Amiga einen 25poligen Anschluß hat. Du brauchst also einen Adapter, falls du nur ein neunpoliges Kabel bekommst. Es gibt sie aber in allen Kombinationen. Schau einfach mal bei Reichelt oder Conrad.

Gruß Thomas
 

So, hab mir jetzt so einz bestellt (an einem Ende 9 und am anderen 25 polig) ...

Ich hab noch ein altes Diskettenlaufwerk vom Amiga rumliegen ... wenn ich das an mienem PC anschließe ... kann der dann auch die Disks lesen (natürlich mit bestimmter Software) ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich hab noch ein altes Diskettenlaufwerk vom Amiga rumliegen ... wenn ich das an mienem PC anschließe ... kann der dann auch die Disks lesen (natürlich mit bestimmter Software) ???

Wohl kaum. Ein externes Laufwerk kannst du nirgens anschließen und ein internes sieht genauso aus wie ein PC-Laufwerk. Es hängt nicht am Laufwerk, sondern am Controller und dersitzt wie beim Amiga auf dem Motherboard.

Es gibt natürlich Alternativen, die auch Amiga-Disketten lesen können: http://ami.ga/products/cwmk3.htm

Oder do-it-yourself-Lösungen:
http://home.t-online.de/home/ChristianK./adr-project/index-d.html
http://www.oldskool.org/disk2fdi/

Gruß Thomas

Kann ich das kabel was ich brauche um eine festplatte an ein floppy(intern) zu hängen selber bauen ? wenn ja wie und wo? (amiga 500)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So ein Kabel gibt es nicht. Für eine Festplatte brauchst du einen IDE- oder SCSI-Controller.

Gruß Thomas

Du grosser Meister des Amigas der fast auf jede Frage eine Antwort hat.

Kannst du mir bitte erklären wie und wo ich bei einem A500 eine festplatte einbaue da mein cousin (titannr1) mir gesagt hat das er eine interne a500 platte hatte da ich aber keinen anschluß finden kann wäre das sehr net da ich meinen a500 aufstocken will damit man ordentlich zocken kann ;) datenkabel bekomm ich am Dienstag M)

MFG BigM

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

titannr1 schreibt über einen Amiga 600 (sechshundert). Der hat einen internen IDE-Controller, an den man eine 2.5" Laptop-Festplatte anschließen kann (über einen entsprechenden Adapter auch "normale" 3.5" PC-Festplatten).

Für den A500 gibt es Festplatten-Controller meines wissens nur in Form von Gehäusen, die man links an den Erweiterungssteckplatz anschließt.

Natürlich sollte es mit dem entsprechenden Know-How auch möglich sein, die Festplatte samt Controller irgendwo intern unterzubringen. Aber ohne Controller geht es halt nicht.

Ich kann mich ganz dunkel erinnern, daß es mal einen Controller gab, den man unter den Prozessor auf den Prozessorsockel gesteckt hat. Kann mich aber auch irren.

Gruß Thomas

Also ich hab den IDE-Controller auch nur aus nem defekten A500+ ausgebaut und in den A600 übertragen (sammt der Festplatte)

BigM möchte einfach nur das selbe machen ^^

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auch ein A500+ hat keinen Festplattencontroller. Wenn deiner einen hatte, muß das ein Fremdprodukt sein.

Es macht allerdings keinen Sinn, den in einen A600 einzubauen, denn der hat ja schon einen auf dem Motherboard. Dann kannst du ihn ja BigM geben für seine Festplatte.

Gruß Thomas

Genau, da hat er schon drum "gebeten" ...

Ist es nicht erhebend, wenn nam als Amigan00b jemand anderem erklären kann, wie wb funzt *auf BigM zeig* ^^

Es ist zwar schon lange her als ich am Amiga gesessen habe, aber so viel weiß ich noch... Beim A 500 ar nichts mit Festplatte. Der A 600 und der A 1200 hatten schon  Festplatten. Links an der Seite der kleine Schlitz, da konnte man über eine PCMCIA Karte ein externes Laufwerk,CD-Rom und sicher auch eine Festplatte anschließen.
Ich weiß ja nicht was Ihr mit den alten Kisten zocken könnt, aber ich habe noch einen A 1200 und einen Monitor im Schrank stehen, der sich langweilt...
Mfg Goldi
http://www.goldigoldfuchs.de.vu/


« Fehler bei Workbenchdiskette 1.3Ersatzmaus für A500 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...