Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

WLAN-Adapter unterstützt WPA nicht!

Hallo zusammen!

Ich habe einen Asus 802.11b Network Adapter. Der unterstützt aber keine WPA-Verschlüsselung. Ist es besser, die Verschlüsselung am Router einfach zu ändern (halte ich für wenig sinnvoll) oder
a) kaufe ich einfach einen anderen WLAN-Adapter und nutze den oder
b) kann ich durch ein Treiber-Update evtl. eine WPA-Unterstützung erzielen??? Und wo bekomme ich dann so einen Treiber her?

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!



Antworten zu WLAN-Adapter unterstützt WPA nicht!:

Ach ja:
aktuelle Treiberversieon ist 1.9.3.0

Die genaue Hardwarebezeichnung!

Es ist schwer vorstellbar das der Adapter kein WPA kann!

Welches BS mit welchen Releasestand!

Genaue Hardwarebezeichnung kenne ich nicht,
Aber ich habe eben mein User Guide gefunden, da steht
"WiFi-b", "WiFi@Home - wireless edition" und E1414 drauf. Hilft dir das was?

Und dann weiß ich noch:
Standard: IEEE 802.11b
Technology: DSSS
Data Transfer Rate: 11Mbps
Host
Interface: SAUS proprietary WiFi-b interface
Network Types: Supports Infrastructure and Ad HOc
Frequency Band: 2.4 ~ 2.5 GHz
Security: 64-bit/128-bit configurable WEP encryption
Acces Point: Software access point function supports up to 31 wireless clients
 

Ups, ich dachte nicht das solch alte Card noch im Umlauf ist!

Die beherrscht tatsächlich nur WEP!

vllt. solltest du dir eine neuere anschaffen.

Die alte könntest du entsorgen ;)
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Ist es besser, die Verschlüsselung am Router einfach zu ändern
Nein! WEP ist die unsicherste Verschlüsselung, die es überhaupt gibt. Besser ist da schon WPA oder noch besser WPA2. Achte also beim Kauf einer neuen Netzwerkkarte darauf, dass auch WPA2 unterstützt wird (sollte der Router dann aber auch können).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Macht nicht immer Panik ...als wenn an jeder Ecke ein Hacker / Wardriver steht !!
Bei der Anzahl von "Scheunentoren" macht sich keiner die Mühe , deinen 13 stelligen WEP zu knacken ...  ::);D

Wen Du dann ,nachdem alles läuft ,die SSID versteckst... und das Router-PW änderst, kann dir keiner mehr was anhängen ... 

« Letzte Änderung: 14.12.08, 15:37:04 von HCK »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Macht nicht immer Panik ...als wenn an jeder Ecke ein Hacker / Wardriver steht !!
Ähm... unser HCK jetzt beim Sicherheitsdienst... ??? ;D  
« Letzte Änderung: 14.12.08, 15:49:45 von DD »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn ich mit dem Netbook unterwegs bin ,finde ich reichlich ungesicherte Netze  ;-D

Viele haben nicht einmal das Routerpasswort geändert .

Neuere Gerichtsurteile besagen , dass es reicht, wenigstens die Grundsicherungen einzustellen .
Damit ist man aus der Haftung  falls jemand es doch schafft ,darüber "UNSINN" zu machen.

Ich meine , Angstmache mit "muss unbedingt WPA/WPA2 sein" ist übertrieben .
Oder ???
Schon mal jemanden ertappt ... ?

Naja, ich werde mir dann wohl mal doch ne neue Karte zulegen. Habe die alte nie benutzt, weil wir den Router direkt neben dem Rechner stehen hatten und da hats ein Kabel auch getan  :)
Ich bin schon der Ansicht, dass man einiges für die Sicherheit tun sollte, zumal ich auch Onlinebanking mache und wenn da was passiert, kommt man sonst nicht so einfach aus der Haftung.
Vielen Dank nochmal an alle!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann solltest Du bei LAN bleiben !
Da kann dich KEINER belauschen;-D

es geht hin und her bei WLAN

mal so mal so!

es wird aber nichts daran ändern wenn über deinen Anschluß "Sche.sse " gemacht wurde das der Staatsschutz bei dir vor der Tür steht!

hier drei Beispiele zum "Recht"
http://www.computerwoche.de/knowledge_center/wireless/581164/

http://www.teltarif.de/arch/2008/kw28/s30547.html

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Sicherheit-Urteil-Computernutzer-fuer-Sicherheit-von-Drahtlosnetzwerken-verantwortlich_2353782.html

und ich würd' nicht drauf wetten das man ungeschoren davon kommt!

@ HCK:

Hätte ich mirs aussuchen können, wäre ich auch bei LAN geblieben, aber es ging nicht anders. Und für meinen Laptop ist das ja auch toll  :D  Endlich mal woanders WLAN als nur in der Uni...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es muss jeder selber wissen, ob und wie sein WLAN abgesichert ist. Meins ist komplett mit WPA2 verschlüsselt und noch anders gesichert. Gauner lauern schließlich überall... Und wer hat schon Lust darauf, dass irgendwann einmal die Ordnungshüter in Grün vor der Türe stehen und dich vermutlich noch Nachts aus dem Bett klingeln?

Interessant ist immer die Meinung, was kann man schon von meinen PC holen, aber darum geht es vllt. garnicht, sondern vllt. mal anders rum!

Was kann mann alles aus deinem Netz senden!

---o,
Anleitungen zum Bombenbau,
Aufrufe zum Terror!

etc

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

DAS ist richtig ...
Hatte das neueste Urteil schon verlinkt hier irgendwo .
Danach ist für den Routerbesitzer mit dem geänderten Routerschlüssel und einem WEP-Schlüssel ausreichende Vorsorge getroffen .
Ein Profiwissen ist für den User nicht nötig .
SO habe ich es verstanden... 

http://www.heise.de/newsticker/Gericht-Keine-Haftung-fuer-offenes-WLAN--/meldung/110632

http://www.mobilfunk-talk.de/16368-urteil-keine-haftung-bei-wlan-missbrauch.html  

« Letzte Änderung: 14.12.08, 18:27:56 von HCK »

 

Zitat
Hatte das neueste Urteil schon verlinkt hier irgendwo .
Es werden täglich Urteile dazu gefällt!

Mal in die, mal in die andere Richtung!
Und von Gericht und Land unterschiedlich!

Aber dennoch

 
Zitat
es wird aber nichts daran ändern wenn über deinen Anschluß "Sche.sse " gemacht wurde das der Staatsschutz bei dir vor der Tür steht!

 
Zitat
und ich würd' nicht drauf wetten das man ungeschoren davon kommt! 

Mit "Profi"Werkzeugen arbeiten wollen, aber Unwissenheit  soll vor Strafe schützen!

Gerade dieser "Unwissenheit", Leichtfertigkeit und Naivität verdanken wir einen großen Teil der so schnellen Verteilung von Schädlicher Software!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Und dann werben für OLPC ... ;-D  Noch mehr PEBCAC  ::)8)

Ich bin immer froh , wenn meine "Kunden" sich einverstanden erklären, dass ich IHR Netz & Router verschlüssel.
Aber SO , dass sie die SSID finden und keine PW eingeben müssen.
Mach das mal den Älteren klar, was passieren kann....

Daher meine Ansicht , "keine Panik" .... macht den Leuten nur Angst .
Dafür hab ich fast alle dazu gebracht ,mit dem PC auch den Router auszuschalten .
Ist doch schon WAS ,oder ?  

« Letzte Änderung: 14.12.08, 19:39:05 von HCK »

 

Zitat
Ich bin immer froh , wenn meine "Kunden" sich einverstanden erklären, dass ich IHR Netz & Router verschlüssel.
Aber SO , dass sie die SSID finden und keine PW eingeben müssen.
Warum bist du froh?
Wozu brauchen die die SSID und PW?

 
Zitat
Daher meine Ansicht , "keine Panik" .... macht den Leuten nur Angst .
Hat nix mit Panik machen zu tuen, sondern Aufklärung!

Du sprichst von Kunden, also hast du eine Dienstleister/Kundenbeziehung und folglich auch eine Aufklärungspflicht!

Und eine unterlassenden Aufklärung schützt vor Schaden nicht!

Unwissenheit schützt vor Schaden nicht!
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

"Kunden" heißt ... lies auch zwischen den Zeilen!
SSID -.... die finden sonst ihr Netz ja nicht wieder bei tel. Hilfe .

Die  Leute sind zwischen 60 & 80 ... , was erwartest Du von denen denn noch ...

Steck einfach mal zurück .
Wir sind nicht bei den Profis...  :-[::);D 

 

Zitat
Die  Leute sind zwischen 60 & 80 ... , was erwartest Du von denen denn noch ...
 
Nun nicht unterschätzen!

Die Frage ist was erwarten die von dir?! ;)

 
Zitat
Wir sind nicht bei den Profis... 
Und das denken die von dir oder
zumindest das du Ahnung hast ;)

Und im Kriegsfall werden die sagen: Na, der hat ...

und dann mein Lieber hast du die A-Karte!

Oder leiden die alle vorzugshalber an Alzheimer im Endstadium ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

NEE ,aber die wolle KEINE Erklärungen ... es soll nur klappen ...  ;D:D
Könnte ja noch ein paar Stunden dabei rausschinden ... ist aber nicht mein Ding .
Eigentlich hab ich keine Lust mehr deshalb ... keiner will wissen ,was los war , & worauf sie aufpassen sollen .

Und die "JUNGEN" sind meist genauso ...Hauptsache sie können wieder ballern...

Aber die Rente ist etwas knapp .....  :-[:-[:-[ :'( ():-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie wäre es , mal auf unseren Poster/in zu warten ...   ::)8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bedenken sollte man auch immer wo das W-Lan betrieben wird (Land oder Stadt).
WEP würde ich keinem! mit gutem Gewissen installieren und immer höchst machbare Verschlüsselung aktivieren. Zudem SSID aus, da nicht notwendig wenn es läuft.
Abmahner interessiert das WEP nicht und nehmen immer den Betreiber in Haftung.

 

Zitat
NEE ,aber die wolle KEINE Erklärungen ... es soll nur klappen ...

...

Und die "JUNGEN" sind meist genauso ...Hauptsache sie können wieder ballern...

So isses!
Nicht denken, geschweige nachdenken!

ein Klick und alles muss gehen ohne wissen warum wieso weshalb!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eben unter jeder Richter/Gericht entscheidet anders!

Und das kann auch für dich @HCK gefährlich werden, oder kennst du alles Richter in der Umgebung?

Hast du deren Netz eingerichtet? ;D;D;D

Ich bin da ein bisschen vorsichtiger geworden! ;)   
ich konnte da schon Erfahrungen sammeln, auf die man hätte verzichten können!  >:(


« Windows XP: was ist ein Ad-hoc Netzwerk und wo bekomme ich den Schlüssel dafürWin XP: Dringende Frage zu Internetverbindung u. Router »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Adapter
Ein Adapter ist ein Verbindungsstück zur Verknüpfung verschiedener mechanischer oder elektrischer Geräte mit unterschiedlichen Anschlüssen. Adapter sc...

Router
Unter einem Router wird ein Gerät verstanden, mit dem verschiedene Computern (und Smartphones, Tablets, Spielekonsolen) zu einem gemeinsamen Netzwerk verbunden werde...

Gerätetreiber
Anderes Wort für Treiber....