Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

CPU defekt ?

Ich hab mir den AMD Athlon 2200+ neu gekauft (war noch in Originalverpackung) und wollte ihn am Wochenende installieren. Als ich ihn dann eingebaut hatte und den Kühler montiert hatte, startete ich den Rechner und der Kühler ging an, aber einen Augenblick später wieder aus und er startete erst wieder, als man den Netzstecker rausgezogen hatte und für einige Minuten draußen ließ. Dann entfernte ich die CPU aus dem Socket und der Kühler lief ganz normal. Ist dann die CPU defekt ?

(Anmerkung : Der Kühler passte nicht richtig auf die CPU, d.h. die Halterungsklammern passten nicht, dabei habe ich wohl etwas zu heftig gedrückt und die Wärmeleitpaste hat auf den CPU Kern gedrückt)



Antworten zu CPU defekt ?:

Was haste denn fürn  Board?

Was heisst der Kühler passte nicht richtig?
Erklär mal genauer..

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hab ein K7S8X (wie unten aufgeführt)

Beim Mainboard passt der Kühler net richtig. Das is schwer zu erklären. Wenn man die Klammer, die den Kühler auf dem Mobo befestigen soll, auf der einen Seite aufs Board klemmt, dann passt die KLlammer auf der anderen Seite nicht die vorgesehene Verankerung, auch wenn man da drückt wie verrückt. Dabei hat wohl die Wärmeleitpaste aufm Kühler den CPU Kern berührt. Ich versuch mal ein paar Bilchen zu machen, wenn mein Bruder mich an den anderen Rechner lässt  :) ähhhh  :'(

Entweder der Kühler läßt sich aufspannen oder nicht. Nicht richtig passen gibt's (mechanisch gesehen)eigentlich nicht. Mach einfach mal einen zweiten Versuch.Nicht zuviel Paste auftragen!


MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja! Also ich denke, dass du deine CPU kaputt gemacht haben könntest, weil du dann vielleicht etwas viel Druck ausgeübt hast!
Bei diesen Prozessorren, wo der Kern frei liegt geht das relativ schnell. Kann es sein, dass es vielleicht etwas verschmokelt riecht???
Nebenbei, die Wärmeleitpaste muss die CPU sogar berühren (allerdings muss diese hauchdünn auf den Kern aufgetragen werden), d.h. also, dass nicht die Wäremleitpaste die CPU zerstört sonder der Kühlkörper, der von dir mit zu viel Druck befestigt worden sein könnte!
TT

« Letzte Änderung: 10.06.04, 18:15:01 von Motamas »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja, gut, dann sach ich halt, der Kühler lässt sich net einspannen.
Is ja eigentlich egal, ob ich den Kühler jetzt nochmal einspannen will, habs auch schon fünfmal probiert, aber die CPU starten ja nicht, also wenn die CPU drin ist, dann schmirt er gleich ab, ohne auch nur ins BIOS zu kommen.
Ich glaub wirklich, der Prozessor hat was (ernsteres) abgekriegt.

Kann zwar sein, muß aber nicht. Welche CPU war denn zuvor drin?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hab gleich das ganze Mainboard getauscht. Eigentlich wollte ich die CPU vom Mainboard vorher nehmen (K7SOM+ von Elitegroup), aber die CPU war direkt aufs Mainboard eigeschweißt und nicht abnehmbar, also hab ich das K7S8X und die CPU neu gekauft und versucht (anscheinent ohne Erfolg) einzubauen. Garantie ist jetzt wohl erlöscht, hä ? Aber AMD muss davon ja nix wisse  :o

Von eingeschweißten CPU's hab ich zwar noch nie was gehört..., aber hast du beim Einbau des neuen Boards auch auf die Abstandshalter bzw. die Gewindeschrauben zum festschrauben des Boards. Wenn die nicht an der richtigen Stelle sind, gibt's Kurzschlüsse.

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

von eingeschweisten CPU's hab ich auch noch nichts gehört!
Garnatie würde es von AMD nicht geben! Es wird nämlich viel propagiert, dass der Einbau von diesen CPU's kompliziert ist und man es lieber von Fachkräften machen sollte. Ein Freund von mir hatte das gleiche Problem hatte damit seine CPu geschrottet und musste sich dann wohl oder übel eine neue kaufen!
Du kannst ja mal riechen ob es vielleicht ein wenig verbrannt riecht!
TT

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also verbrannt riecht die CPU nicht.
Eingeschweißt ist auch nicht ganz der richtige Ausdruck. Wie es aussieht, sind die CPU und der Kühler OnBoard und lässt sich nicht mehr entfernen.
Es spricht also alles dafür, dass die CPU defekt ist, nach dem Versuch, sie einzubauen ?

in diesem threat kann man noch einiges lernen...

zb. dass eine cpu aufn board geschweist ist, oder diese nach tagen noch verbrannt riecht...

naja spaß beimscheitel:

cpu austauschen => schaun obs geht => fertig.
schau dir mal die cpu an, ob nur minimalst was "abgebrochen" ist - wenn ja, dann brauchste ne neue.

und nochwas: lass mal das "aussicht auf einbau" unter deiner hardware weg - interessiert glaub ich kenn´n.

« Letzte Änderung: 10.06.04, 19:42:41 von Unterfranke »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wieso ich denke des ist vor kurzem erst passiert!
Die CPU von meinem Kumpel hat nach einem Tag immer nioch gerochen! Mit der eingeschweisten CPU des hab ich auch zum ersten mal gehört!
Und meiner Meinung nach ist die CPU durchgebrannt!
Hör auf den Rat von Unterfranke und tausche die CPu aus!
Viel Glück!
TT

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nur leider hab ich keine CPU zum austauschen, die die ich austauschen wollte vom alten board ist ja auf dem Board fest "eingeschweißt" bzw. Onboard. Man kann auch eingelötet sagen.
Also abgebrochene Teile hab ich net gesehen, die Pins waren auch net verbogen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du musst es ja nicht sehen, wenn die CPu defekt ist!
Das sieht man meistens nicht, weil es ein internes Problem ist!
Wende dich doch an einen Fachhandel in deiner Nähe!
TT

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gut, dann werd ich mal gucken, ob da noch was mit der Garantie zu machen ist, un wenn net, dann verkauf ich des Zeug als defekt bei eBay, oder wills jemand haben ? Das Problem war ja, dass auf alten Mainboard, das ich jetzt wieder eingebaut habe, nur ne billige SiS Onboard Graka war und des Mobo kein AGP Steckplatz hatte, deswegen hab ich n neues Board geholt und weil man die Onboard CPU net austauschen konnte ein neuen Prozessor. Scheiß viel Geld......

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich wolllte den AMD Athlon Xp 2200+ dann bei eBay als defekt verkaufen. Welcher Sofortkaufpreis für einen defekten CPU wäre denn realitisch ? Ich hatte an 40 Euro gedacht. Und welchen Prozessor von AMD Athlon würde ich dafür dann noch bekommen ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

1. Wenn der Kühler ned gescheit auf der CPU is wird die CPU sehr schnell heiß, wenn das MoBo oder die CPU dann die Funktion "Shut down on Temperature" unterstützt fährt sich der Rechner gleich wieder runter...dabei geht natürlich auch der Lüfter aus.
=> Die CPU muss ned kaputt sein. Teste erstmal nen passenden Kühler mit Lüfter und nimm die richtige Menge Wärmeleitpaste (so ein Tropfen auf die Mitte der CPU und dann den Kühlkörper drauf). Außerdem ist bekannt, dass das Anbringen des Kühlers auf AMD-CPUs ein Kraftakt ist, man also schon viel Druck ausüben muss.

2. Solltest du deine CPU als defekt verkaufen wollen glaub ich ned, dass den jemand für 40€ nimmt. Das Ding ist kaputt und ohne Chipfabrik lässt sich da auch nix reperieren. Löten oder so is ned. Also warum sollte jemand einen kaputten Chip für 40€ kaufen wenn der neu und funktionierend ned mehr als 100€ kostet? Oder gibts mittlerweile Chipsammler?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

naja, ich hab schon 1700+ als ungetestet = defekt für 35  gesehen und das is ja ein 2200+, und wenns wie gesagt ein Problem mit er Temperatur is und der Überhitzungsschutz den Rechner abschmieren lässt, dann muss die CPU ja net kaputt sein.
Ich werd da nochmal ne Fachkraft (hier sin zwar auch überall Fachkräfte, aber eben net lokal) aufsuchen und gucken bzw. zugucken.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also ich habe hier noch ein paar Bilchen dazu gemacht :

Hier sitzt also die hintere Klammer schon auf der Befestigung und hält den Kühler auf der einen Seite


Hier versuche ich dann (nachgestellt) die vordere Klammer auf die Befestigung zu drücken. Man kann es aus der Perspektive vielleicht nicht ganz genau erkennen, aber die vordere Klammer ist etwa 5 Millimeter zu weit hinten und es ist dabei nicht möglich, sie auf die Befestigung zu drücken.


Hier noch einmal die CPU auf dem Socket, so wie sie dann aussah

Also, eingeschweißte CPU, defekte CPU verkaufen wollen, Lüfter, der nicht passt, such dir besser jemanden vor Ort, der was davon versteht, sonst kommen wir hier (bei aller Geduld) nie zum Ende.


MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hab die CPU jetzt vonner Fachkraft einbauen lassen und gestern ist die zehn Stunden am Stück auf einer privaten LAN-Party gelaufen. Schwein gehabt !

Na siehste, jeder der Arzt werden will, fängt auch nicht gleich mit ner Herz-OP an.
Viel Spaß!

zu der eingeschweissten cpu:
sowas in der art gibts wirklich und zwar wenn der kühler nicht per wärmeleitpaste sondern per wärmeleitkleber angebracht wird, kann man den kühler nicht mehr von der cpu und somit auch nicht die cpu vom mainboard entfernen


« dvd rom laufwerk macht bei instalation nicht weiter .. Rechner AMD Athlon fährt nicht hoch & nicht runter »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...