Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Fritzfax installieren

Habe mir 'ne Fritzcarte PCI Rev. A für's Faxen günstig gekauft (weil zugepflastert mit Nachtwerbung u.s.), bekomme das Fax nicht am laufen. Für's Internet hab ich ne Fritzbox 3270. Fax wird immer abgebrochen, Faxabruf auch. Im Net find ich auch nix verständliches für'n Leihen.
Bitte nicht zu kompliziert. In genau beschrieben Schritten, ohne Profibezeichnungen. Für Dumme, um es genau zu sagen, wäre ganz toll.

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann!  :'(

Vielen Dank!!  ;D


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Hardware installiert: PCI-KarteIch habe auch neue Software installiert: Die dazu mitgelieferte 



Antworten zu Windows XP: Fritzfax installieren:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

etwas wenig Infos zum Telefonanschluß ?

Was ist in der Karte eingesteckt, welche Leitung ?

Oh, danke für deine schnelle Antwort. ;D

Zu deiner Frage: "Welche Leistung eingesteckt?"

Die Telefonleitung, die vorher im Fax eingesteckt war.

Zu dem Infomangel. Stimmt! Folgendes kann ich noch dazu tun:

1. Karte ist im Gerätemanager vorhanden.
2. Software für Fritzfax ist installiert.

Hab selber mal bei AVM reingestöbert. Die AVM Infos überfordern mich total. Nur was für Profis!

Es wird wohl irgend etwas dateimäßiges sein. Denke ich zumindest. ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

an der FritzCard muss ein ISDN-Kabel eingesteckt werden. Direkt kommend vom NTBA oder von einer Telefonanlage.
Es darf kein A/B-Wander dazwischen sein.

Wenn du nur das Kabel vom Fax eingesteckt hast, dann wird es wohl so nicht gehen, bezweifle nämlich dass du ein ISDN-Faxgerät hast.

Danke für deine spontane Antwort!

Nee, hab keins! Nur Analoge Geräte und Telefone. Dazwischen hab ich noch so 'ne alte Eumax 5000 von der Telekom.

Na, das ist ja ganz schön doof, hab darüber überhaupt nicht nachgedacht.  :(

Und was kann, bzw. muss ich jetzt machen? Etwa alles auf ISDN umstellen? Das käme mir aber dann bestimmt ganz schön teuer! Oder gibt's da noch 'ne andere Lösung?  ???
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

eine FritzCard läuft nur mit ISDN.
Aber du müsstest doch einen ISDN Anschluß haben, die Eumex 5000 ist doch eine ISDN-Telefonanlage.
Von dieser müsste man doch ein ISDN-Kabel an die FritzCard bekommen, das dürfte doch nicht so schwer sein.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

nachdem was ich bisher über die Eumex 5000 gelesen habe sollte es funktionieren wenn man ein ISDN-Kabel (oder evtl. geht auch ein Netzwerkkabel) mit dem S0-Bus extern mit der FritzCard verbindet.

Evtl. muss die Eumex 5000 noch umkonfiguriert werden.

Einen ISDN Anschluss habe ich. Die Eumex hab ich mir damals angeschafft, weil ich keine ISDN Geräte habe und diese das Signals - soviel wie ich weiss - ummodelt, oder so.

Die Karte ist mit der Eumax verbunden, an der Position mit der Faxnummer, die ich in der Konfiguration so belegt hab. Ob die Karte das umgemodelte Signal lesen kann, ich weiss nicht! Hab keine Ahnung von der Technik.

Danke für die bisherige Hilfe!

Geh jetzt in's Kino. Melde mich morgen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ob die Karte das umgemodelte Signal lesen kann, ich weiss nicht!
nein die FritzCard kann das umgemodelte Signal nicht lesen.
Es braucht das ISDN-Signal.

Dafür ist der S0-Extern an der Eumex vorhanden, dieser muss mit der Karte verbunden werden.

Hey, wieder im Leben,

ach, der Anschluss, so konnte das ja dann beim besten Willen nicht funktionieren. Dumm, wenn man davon keine Ahnung hat!

Super, mal sehen ob ich so'n Kabel irgend wo rumfliegen hab. Ansonsten muss ich mir morgen eins besorgen. Sobald ich das installiert und getestet hab, melde ich mich.

Danke vielmals!! ;D

Hab ein Kabel gefunden  ;) und gleich angeschlossen.
Funktionierte nicht!

Hab dann was im Net gelesen von capi2032.dll, ist in der system32 - wie notwendig - vorhanden. Also ok

Wollte die Eumax Konfiguration überprüfen, kam in die Anlage nicht rein. Hab die Software neu installiert und Konfiguration überprüft, scheint ok zu sein. Habe Fritz deinstaliert, ohne Internetzugang und Virenscanner neu installiert. Nun funktioniert der Faxempfang aber das Versenden wird ständig abgebrochen.

Nun weiss ich wirklich nicht mehr weiter, woran das liegen kann.

Mein Fazit: Entsetzlich kundenfreundlich diese AVM Hardware. Hab schon viel Hardware installiert und in Gebrach genommen, so einen misst ;D noch nie!

Vielleicht noch nee Idee, woran das wohl liegen mag. Ich in jedem Fall, bin mit meinem Latein am Ende.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

FritzFax ist auch installiert ?

Verbinde mal die FritzCard direkt mit dem NTBA und versuche dann ein Fax zu senden.

AVM ist in seinem Bereich einer der besten Hersteller die wir hier in Deutschland haben.

Ja, ja, ist mir schon klar. Meine ja nur, dass man das mit der Installation kundenfreundlicher gestalten könnte, bzw. müsste. Ist ja nicht jeder Computerprofi. Zumal - wenn ich das so in den Foren nachlese - auch diese daran scheitern. Denke, dann muss man was ändern.

Hab's nun im NTBA getestet. Der Empfang funktioniert, aber nicht mehr auf der richtigen Nummer, weil die Eumex das erst splittet. Das Versenden geht nach wie vor nicht.

Das Problem muss was anderes sein. Hab was gelesen von CAPI mit dem Telefon aktivieren. Geht aber mit meinem Analogen nicht. Die Eingabe soll lauten: "#96*3*" Kann die Zeichenfolge so nicht eingeben. Vielleicht geht's auch anders?
 

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mit welcher Fax-Software wird den gearbeitet ?

Version 3.07.59
Capi Version 2.0 3.11.07

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ist die gleiche, die bei mir unter Windows 7 läuft.

Aber es ist schon komisch, dass der Fax-Versand auch direkt am NTBA abbricht.

Ist die Gegenstelle so ein altes Fax, das nur mit 4800 empfangen kann ?
Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht, das es erst ab 9600/14400 geht.

Musst du mir genau erklären.

Hat das was mit der Datenübertragung zu tun?

Werd es mal zu einem anderen versuchen, falls es daran liegen sollte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

schau dir mal die Informationen zu dem Fax an.
Wieviel Baud hat die Übertragung ?

Ob es bei abgebrochenen Faxen auch Informationen gibt weiß ich nicht, habe keine vorliegen zum Nachschauen.

Konnte nichts über die Karte bzw. Baud finden!

Nach wie vor werden ankommenden Faxe angenommen. Das Versenden funktioniert auch zu anderen Teilnehmern nicht. Werden ja wohl nicht alle noch mit 'ner Dampfmaschine faxen. Wäre ja eine dummer Zufall! ;D

Muss irgend etwas mit der Einstellung zu tun haben, so vermute ich. Werd mal weiter rumtüfteln. Kann auch an der Eumax liegen oder am Virenscanner o. ä.. Mal sehen, irgend wie muss es doch funktionieren!  :(

Bin an jede noch so simple Idee interessiert.

Vielleicht kann mir jemand die Einstellungen der Fritz-Konfiguration in Verbindung mit 'ner Eumax oder ähnlichem Gerät detailliert erklären. Dann kann ich zumindest dahingegen sicher sein nichts falsch gemacht zu haben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

im Fax-Protokoll steht das Fax ja mit dem Vermerk ABGEGROCHEN drinnen. Auf diese Zeile mal einen Doppelklick für Informationen.

Ah, ok, unter Journaleintrag Information steht unter
1. Kennung: garnichts
2. Startzeit: garnichts
3. Dauer: 0,00 / Gebühr: 0,00 €
4. Auflösung: Fein / Seiten: 0 / Baudrate: 0
5. Meldung: 3493/ Teilnehmer antwortet nicht (Teilnehmer hat aber signalisiert)



 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Punkt 5, deine Anwahl geht raus und es gibt auch diesen Anschluß, aber irgendwie kann dieser Anschluss nicht mit dir kommunizieren.

Such doch mal bei AVM nach der Fehlermeldung 3493

Hab nun folgendes gemacht. Habe mir eine Fax an meine 2-Rufnummer gesendet. Unmittelbar mit dem Versenden meldete sich das Telefon. Es war das typische Faxrufzeichen zu hören.

Also, geht das Fax doch raus!

Dann habe ich an der Leitung mein Faxgerät angeschlossen. Das Fax nochmals versandt. Es funktioniert und kommt an.

Nun versteh ich wirklich garnichts mehr!

Warum geht's sonst nicht? Liegt's wirklich an veraltete Faxgeräte der Empfänger?

Na, dann werden die sich wohl alle ein neues zulegen müssen.  ;D



 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wie wurde auf dein Fax übertragen, mit 14400 Baud ?

Habe zwar auch nur FritzFax, aber damit müsste es auch gehen wenn du nochmal testen willst.
 

Hallo,

da bin ich wieder. War länger weg.

Ja, mit 14400 Baud.

Oh, sorry, aber privates soll auch privat bleiben!  ;)

Gebe keine Privaten Daten, Nummern und so raus.

Der Empfang hat in meiner Anwesenheit einwandfrei funktioniert. Werde es nun weiter mit dem Versenden an verschiedene Faxnummern versuchen. Scheint offensichtlich an Empfangsfaxe zu liegen!?

Werde das Ergebnis dann posten.

 

Also, es funktioniert bisher einwandfrei.

Liegt also doch nur an dem Gegengerät.

Vielen Dank, AchimL, für deine Hilfe!


« wie ist der pc für den preis ?Windows XP: Blauer Bildschirm wegen Laufwerk »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
PCI Schnittstelle
PCI ist eine Kartenschnittstelle auf dem Mainboard. Man unterscheidet die Kartensteckplätze in die alten ISA - Ports und PCI - Ports. Siehe auch Schnittstelle...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...