Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Motherboard Temperatur 45Grad ! ! ! CPU temp 40Grad ! ! !

Hallo,

Habe da ein problem und zwar meine Gehäuse Temperatur ist Höher als die vom Prozessor. Es handelt sich um einen P4 Prescott 520 auf einem Asus P5GD1 + Arctic Freezer, habe mir neues gehäuse gekauft Thermaltake Armor (ALu) habe heute alles eingebaut aber wie gesagt ich habe im moment ca. 44Grad MB Temperatur und 42Grad CPU finde nur ich das unnormal?

MfG
Mike
Hier sind ein paar Bilder zu meinem System

http://home.arcor.de/duaedwest/images/armor1.jpg

http://home.arcor.de/duaedwest/images/armor2.jpg

http://home.arcor.de/duaedwest/images/armor3.jpg

http://home.arcor.de/duaedwest/images/armor4.jpg

http://home.arcor.de/duaedwest/images/armor5.jpg



Antworten zu Motherboard Temperatur 45Grad ! ! ! CPU temp 40Grad ! ! !:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Einfache Sache: die CPU ist aktiv gekühlt, der Rest passiv über einen zirkulierenden Luftstrom im Gehäuse. Die Temperaturen sind absolut im grünen Bereich, kein Grund zur Sorge.
Falls dein System dennoch instabil laufen sollte, kannst du an den stellen, an denen die Temperaturfühler sitzen (unter der CPU und irgendwoanders auf dem Board, nachlesbar im Mainboard-Handbuch) mit einem Thermometer nachmessen. Ich habe schon Fälle erlebt, wo Temperaturfühler falsch saßen und entsprechend falsche Werte abgeliefert haben.

con\con

Hallo,

Messung der Temperatur ergab Maximal 30 Grad direkt am Motherboard!

Also entweder ist mein Sensor vom P5GD1 futsch oder der Chipsatz hat einen Kurzschluss!

Beides wäre möglich oder?

MFG
Mike

Hier ist das System Fotografiert

http://Http://home.arcor.de/duaedwest/images/armor4.jpg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wo genau hast du denn gemessen? Es bringt nichts, wenn der Temperaturfühler zum Board unter der Northbridge sitzt und du irgendwoanders, z.B. am Floppy-Anschluß nachmißt ;-)

con\con

temperaturfühler sind sehr ungenau und ich würd mich darauf nicht verlassen! die sensoren sind genauer!

temperaturfühler sind sehr ungenau und ich würd mich darauf nicht verlassen! die sensoren sind genauer!
Wie kann CPU/MB Temepratur dann kurz nach dem Anschalten nach nächtlicher Betriebspause 39/42 sein, während die Festplatte 21 auswirft?

Temperaturfühler messen immer außerhalb von bauteilen, die entscheidende temperatur ist aber die innere (beim CPU zb. die temp am kern) die kannst aber mit EVEREST (hier im downloadbereich) ziemlich genau auslesen.

außerdem weiß ich echt nicht wo das problem liegt, ich wär froh mein rechner wär so "kalt"

mfg

Tach auch ,
also ich finde deine Temperatur auf dem Board nicht normal.
Die sollte ungefähr bei Raumtemperatur liegen.
Hier mal für mich normal erscheinenden Werte.

Sensor Eigenschaften:
      Sensortyp                                         VIA 686 Internal  (ISA 6000h)
      Gehäusezutritt gefunden                           Ja

    Temperaturen:
      Motherboard                                       23 °C  (73 °F)
      CPU                                               44 °C  (111 °F)
      Aux                                               23 °C  (73 °F)

    Kühllüfter:
      CPU                                               4018 RPM
      Gehäuse                                           2312 RPM


Gruß  Mehudine

außerdem weiß ich echt nicht wo das problem liegt, ich wär froh mein rechner wär so "kalt"

Das Problem liegt
1. in der Lüftersteuerung von Asus, die jagt die Lüfter auf höhere Umdrehungen als notwendig, weil offenbar eingebaut worden ist, dass zwischen der gemessenen Temperatur und der ausgeworfenen Spannung für die Lüfter ein proportionaler Zusammenhang besteht.
2. in der Möglichkeit, dass sich das System abschaltet oder auch nur die Leistung verringert, obwohl die kritischen Temperaturen längst nicht erreicht sind.


also ich finde deine Temperatur auf dem Board nicht normal.
Die sollte ungefähr bei Raumtemperatur liegen.

Genau das meine ich auch. Und da dieses Problem bei exakt dem selben Prozessor erst beim Wechseln vom Asus A8V auf das Asus A8N aufgetreten ist, vermute ich das bei Asus irgendetwas mit den Chipsätzen durcheinander gekommen ist.

Jedenfalls lese ich mit Everest, Asus PC Probe und Speedfan exakt die gleichen Werte aus.

Um die verrückten Werte mal plastisch zu machen:

Mein System habe ich zwei Stunden im Leerlauf bei CPU-Lüfter auf max=2800 UpM laufen lassen: CPU/MB temp= 35/42.

Vor dem Aufrufen dieser Seite habe ich den CPU-Lüfter auf 700 UpM gesetzt.

Jetzt beim Ende des Tippens: CPU/MB temp= 41/40.

Wie bitte kann die MB Temperatur bei größerer Last und heißerem Prozessor sinken?

MfG

Genau so ein problem hab ich auch.Everest zeigt fürs Board ca.43 Und CPU 34°C an. Ist das Normal?
Board hab ich mal mit nem Tehrmometer gemessen, da komm ich grad mal auf 32°C. Wieso liegen die werte so weit aus einander.

Mfg.uli

Hallooooo
Kann oder will mir keiner Helfen???? ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

vllt hast du mit dem termometer nicht genau da gemessen, wo auch der sensor für die temp. sitzt.

werden hiermit http://www.winhelpline.info/download/file778.html die gleichen werte angezeigt ?

also normalerweise wird ein mainboard nicht so warm. die cpu ist in der regel wärmer .aber 43°C ist noch normal

« Letzte Änderung: 09.05.07, 18:12:19 von Mullmanu »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

was hast du den überhaupt für ein mb(hersteller) ???

Es ist en ASUS M2V-TVM

Ich weiß nicht was ihr habt. Temperaturen sind normal.
Und ihr könnt nicht mit einem Meßgerät die gleichen Werte wie ein Sensor im Mobo messen, wie soll das bitteschön gehen??


 

Zitat
Wie bitte kann die MB Temperatur bei größerer Last und heißerem Prozessor sinken?
hmm.. der sensor des Prozessors ist nicht genau da wo der Sensor des Mobo ist. Er ist wahrscheinlich 10 cm entfernt.Warum soll bitteschön die CPU Temperatur proportional zur Mobo Temperatur steigen??

Bitte regt euch nicht über Temperaturen auf nur weil ihr gehört habt, dass euer System woanders 2 Grad Kälter ist. Sensoren messen auch nicht immer die genaue Temperatur.  ;)

Gruß

Keeper 

Ich bin neu hier und möchte erstmal allen "Hallo" schreiben .

Habe doch jetzt einiges gelesen. Was mir jedoch nicht wirklich weiter geholfen hat. Stattdessen eher verunsichert hat.
Und seit gestern noch mehr ;).

Es geht um folgendes.
Ich habe einen neuen PC. Und einen PC für meinen Kollegen zusammen gestellt.
Zusammen gebaut hat ihn dieselbe Firma.

Zu meiner Konfiguration:
IE6750 (Intel-Orginal-Lüfter)
ASUS STRIKER EXTREME
NVidia 8600GTS

Konfiguration von Kollege:
IE6750 (Intel-Orginal-Kühler)
ASUS P5K-E
NVidia 8500GT

der Rest ist identisch. Gleiche HDDs, ect ect.


Ich habe dan seinen PC in Begrieb genommen. Da habe ich auch gleich meine Werte mit seinen Werten verglichen und erstaunliches fest gestellt.
Die folgenden Werte habe ich mit der neusten ASUS-PROB-II-Version ausgelesen und mit dem BIOS verglichen.

Ich habe meine Temps und RPMs gemessen...
- bei Aktiviertem Q-Fan
CPU: 48...52°C, 1000rpm
MB: 46...47°C, 1250rpm

- bei voller Drehzahl der Lüfter (Beharrungstemperatur)
CPU: 38...40°C, 2400rpm
MB: 42...43°C, 2250rpm

Werte von Kollege...
- bei Aktiviertem Q-Fan
CPU: 26...30°C
MB: 34°C

- bei voller Lüfterdrehzahl
CPU: 22...28°C
MB: 32°C

Alle Werte im Leerlauf.

Was mich irritiert ist, dass ich ja eigendlich ein Gamer-Board habe welches sich eigendlich, gemäss Aussage von Asus, zum Übertakten eignen soll.
Nur wenn der CPU bereits 50°C habe ich da nicht mehr sonderlich viel Spielraum.

1) Weiter, wie kann ein "günstigeres" Board Temperaturdifferenzen bei CPU 25°C, MB 13°C erreichen?
Da hat ja wohl mein Kollege einiges mehr an Handlungsspielraum?

Ich möchte ja meine Lüfter nicht immer auf Vollgas laufen lassen, nur um "einigermassen" erträgliche Temperaturen zu erhalten. Das wäre mir dann schon zu laut.

Die Verlegung von Kabel ect sieht bei beiden PCs ziemlich ähnlich aus. Was somit zu einen identischen Luftstrom schliessen lässt.

Lüfter haben wir beide den Orginal-Intel-Lüfter auf CPU und am Gehäuse welcher die Warme Luft nach Hinten absaugt.

Hat jemand erfahrung mit dem ASUS STRIKER EXTREME und den Temps ect?
Für mich sehen die Werte nicht wirklich akzeptabel aus. Zuma sie doch viel höher sind als auf dem günstigeren Board meines Kollegen.

Woran könnte wohl, bei so einer identischen PC-Konfiguration der Temperatur-Unterschied, kommen?

Bin nämlich stark verunsichert. Da ich ein "sauteures" MB habe, welchse aber doch stark wärmer wird als ein günstigeres...?! Das kanns ja wohl nicht sein?!

Ach ja, ich hatte bereits mit einem Service-Mann (vor in Betriebnahme des PCs meines Kollegen) noch über die Temps an meinem Board gesprochen.
Er meinte, dass die Temps bei der CPU um die 50°C "normal" seien(?!).
Nur seit gestern relativierte sich diese Aussage wieder, denn anscheinend ist das nicht "normal".

Für Hilfe wäre ich sehr verbunden.

Hallo Zusammen!
Ich habe auch ein ähnliches Problem.
Meine Konfiguration ist:
Asus P5B, Intel 4300, Geforce 8600GT, 2Gb(667Mhz) Speicher
System NICHT Übertaktet!
Ohne Belastung liegen die Werte bei:
CPU:38 Grad
MoBo:47 Grad
Hab Asus PC Probe an. Weiss nicht wie ich Temperatur zum senken bringe?
Bitte um Hilfe!!!

Hallo alle zusammen.
Mich hat fast das gleiche Problem beschäftigt.
PC Probe hat mich über eine zu hohe Temperatur auf dem MB gewarnt. Dort wurden 42°C gemessen, CPU 38°C. Ich habe ein ASUS MB P5N-E SLI und eine GeForce NX8400GS. Nachdem ich im User Guide von ASUS leider keine Info zu Temperaturen bzw. Temperaturfühlern finden konnte habe ich mich mal an den Kundendienst von denen gewand.
Hier die Aussage eines Mitarbeiters von ASUS:

Für das Motherboard vom Typ P5N-E SLI ist eine Temperatur von 42 - 45°C NORMAL. Bedenken braucht man erst ab 55°C zu haben - UND - PC Probe ist so eingestellt das es die MB Temperatur ca. 8-10°C zu hoch anzeigt (angeblich wegen der Sicherheit).
Für die CPU wird es erst ab rund 65°C kritisch.

Tja manchmal lohnt sich ein Anruf beim Kundendienst um kleinere Problemchen zu lösen. In wie weit die Daten auf die anderen ASUS Motherboards zutreffen kann ich nicht sagen, im Zweifel einfach mal anrufen und fragen.

Gruß Michael
 

Hallo Leute,
ich habe neuerdings Probleme mit der Temperatur und wollte mal fragen, ob diese noch im Rahmen liegt.
Also bei keiner Belastung liegt mein CPU laut PC Probe 2
bei 33 Grad und mein MB bei 44 Grad.
Wenn ich dann zocke zeigt alles rasant an...CPU bei ca. 60Grad und MB auch ca. 60Grad
Zu meinem System:
AMD Athlon 64X2 Dual Core 6000+   6GB Ram
Geforce 8800GTS 640MB
MB: MSI M2N4-SLI
Betriebssystem Vista 64
zwei zusätzliche Lüfter....
kleiner Tower.
Ich denke mal, dass die Grafikkarte soviel Wärme abgibt...
Kann mr jemand was dazu sagen?
MFG S-T-K

Ach....MB natürlich von Asus....vertan lol

Temperaturfühler messen immer außerhalb von bauteilen, die entscheidende temperatur ist aber die innere (beim CPU zb. die temp am kern) die kannst aber mit EVEREST (hier im downloadbereich) ziemlich genau auslesen.

außerdem weiß ich echt nicht wo das problem liegt, ich wär froh mein rechner wär so "kalt"

mfg

Find ich schon zeimlich lustig, dass ich das vor fast 3 Jahren geschrieben habe und es seither wohl niemand gelesen hat (jedenfalls siehts so aus wenn ich mal die Probleme lese die gepostet wurden).

Grundsätzlich lässt sich doch folgende Aussage treffen:

1. CPUs werden je nach Typ und Kühler locker mal 50-60 °C warm. (Mein alter Athlon XP hatte mit WaKü 50 und ohne 55-60°, mein Core2Duo hat ca. 35-45° je nach Raumtemp).

2. Am Mobo sind 40° und mehr auch keine Seltenheit, da die meisten ja passiv gekühlt werden und der Wärmeabtransport somit natürlich langsamer von statten geht. Bei aktiv gekühlten sollte man jedoch nicht über 40 kommen.

3. Messungen sind stehts ungenau, siehe mein Post oben.

4. Hohe CPU-Temps kommen evtl auch von schlechter Wärmeleitpaste bzw. es wurde zu viel aufgetragen. In dem Fall wirkt sie sogar leicht isolierend und staut Wärme an.

greetz Bullet

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hmmm... wie ich sehe, hat hier jeder Probleme mit ASUS Mainboards. Ich hab auch Probleme mit meiner P5Q Pro Mainboard... Im Idle wird sie ~52°C heiß, und beim spielen (crysis, css, nfsps etc.) wird sie 55°C. Ist das normal?

mein system: siehe signatur


« Bei brennen von CD geht PC aus und startet wieder neu.Chipsatztreiber Installations Problem »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!