Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mainboard Asrock K7VT4-4X

Hallo,
hat einer schon Erfahrung mit AsRock Mainboard´s,
Speziel vielleicht zum AsRock K7VT4-4X?
Ich möchte das Bord mit einem AMD Athlon XP 2200+ betreiben.

Servus

« Letzte Änderung: 02.10.03, 10:28:41 von LittelDevil »


Antworten zu Mainboard Asrock K7VT4-4X:

Kauf dir besser ein Markenboarddie kosten zwar ein paar euronen mehr du hast aber weniger ärger damit und der support ist besser wenn mal was ist.

Gruß

Was muss ich sa lesen AsRock und kein Markenboard. Ich seh du hast keine Ahnung! Ich habe genau dieses Board (K7VT4-4x). Bis jetzt sind keinerlei Probleme aufgetreten und der Suport ist auch ok.(Überzeug dich selbst auf der Hersteller Seite.
Das einzige was vieleicht nicht gerae bekannt ist, ist das der AGP Steckplatz keine Grafikkarten mit 3,3V unterstützt. es unterstützt nur 1,5V Grafikkarten was aber auch kein Problem sein dürfte wenn du  nich gerade eine ältere AGP Grafikkarte hast!!!
Ansonsten läuft es sehr stabil und sicher. ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist wirkliche ein Markenboard?? Welche genaue Marke? Die Marke Geiz ist Geil??
Kenne die Boards, nie wieder.
30% Ausschuss ist garantiert.
Schau dich in den Foren um, die meisten Hilferufe sind von diesen <Boards.

Finger weg es gibt auch schon günstige Markenboards für 70 €
mfg falko

Hallo

Die Fa. ASROCK ist eine 100% ige Tochter der Fa. ASUS.
Soviel zum Thema NoName.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ASUS\ASUSROCK und wer baut die Boards für den gemachten Namen.
Welcher OEM Hersteller steht dahinter und welche ähhhh Markenboards werden noch da gebaut.
Okay, ihr habts eine Marke, aber eine Billigmarke.
mfg falko

Ob ASRock-, Elitegroup- oder Syntaxboards, diese Teile sind der Megaschrott des Jahrhunderts. Ich habe alle drei für meinen XP2000 ausprobiert und nur Probleme gehabt. Ich sage nur eins dazu: kauft Euch was vernünftiges und legt lieber 20 oder 30 €uro mehr an (z.B. ASUS), dann seid Ihr immer auf der richtigen Seite. Und was ich mit "kauft Markenware" angeht, meine ich das für alle Komponenten!!!!!
Gruss Manne

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Guten Tach auch !

Meiner einer selbig hat ein Asrock K7VT2. Läuft ohne Probs. Nur der OEM-Ram klinkt sich ab und zu mal aus. Steht sowieso auf der Abschußliste. Bau mir lieber einen zweiten 512MB-Ram ein, als das Brett auszuwechseln.

Ich habe letztes Wochenende das Asrock K7VT4-4X installiert und bin absolut zufrieden.Allerdings habe ich vergessen den FSB auf 133 zu stellen.Jetzt läuft mein Athlon 2000+ mit 166 und wird anstandslos als 2600+ erkannt. UND DAS OHNE PROBLEME!!!!!

Wenn mir jetzt eine Rotznase erzählen will, dass dies kein anständiges Board wäre, der soll doch weiterhin sein Geld aus dem Fenster schmeissen.

die meinung bin ich aba och,hab das k7vt4-4x dat war noch nie ein problem!Habs schon ein knappes jahr und mein computer kann in sachen schnelligkeit und leistung alle lässig wegpusten!nur schade keine 8x AGP unterstützung!sonst klasse teil

Lol
von wegen ASRock ist schrott.
Also ich hab einen ASRock K7S8X Rev. 3.01 und bin voll zufrieden damit. Und nur weil ein Chipsatz von SIS drauf ist heist das nicht das das Board schrott
ist. Im Gegenteil: SIS hat SEHR viele einstellungen versteckt. Ein modifizierter Bios-Update(findet majn im i-net) und mein AMD ATHLON XP 2500+ macht N-Force Mobos bei Everest weg.
Also lieber mal aufpassen was man sagt.
Früher war es mal so das Chipsatzhersteller misst gebaut haben und es heute noch ab und zu machen. Aber sonst ist die Verarbeitung klasse. Der U-Cop schutz  von Asrock ermöglicht ein sehr sicheres Overclocking auch wenn nicht viel raus zu holen ist bzw. es kaum ein Proz gibt der bei 333 Fsb einen Multi von 24 aushalten kann. Der Asrock bietet diese Einstellung aber trotzdem da es vieleicht  welche gibt die den FSB runtersetzen wollen.Ich hatte meinen proz der eiegntlich mit 333 fsb läuft auf fsb 400 gesetzt und das mobo hat sich noch gestartet und gab die warnung das es diesen modus net unterstüzt.das hat eben NET jedes mobo. Die Firma ASRock hat ( so denke ich) noch eine blühende Zukunft vor sich.
Aber wer sich entscheidet sich einen ASRock für seinen AMD zu kaufen edm empfehle ich einen K7S8XE bzw K7S8XE+ zu kaufen da man diese besser takten kann und diese fsb 400 unterstützen. sonst ist etwas alles gleich und der preis unterscheidet sich nicht so.
Viele Grüße
Gangster von
oc-freaks.de

Was heisst den hier: "Also lieber mal aufpassen was man sagt"?

Hier kann jeder seine Meinung sagen und wenn jemand meint das Asrock Boards sch...e sind, dann kann er seine Ansicht auch ins Forum schreiben!

« Letzte Änderung: 30.08.04, 14:49:50 von Slaves on dope »

Meiner Meinung nach ist Asrock schrott.

Aber um deine Frage zu beantworten.

Du kannst mit rev.1.2 kannst Du Thoroughbred und Sempron bis 2800+ und mit rev. 1.3 auch noch Thorton-Kern auch bis 2800+ verwenden.

Asrock ist die Billigverarbeitung von Asus!

Um Schrott zu definieren.

Was ist mit:
S-ATA/IDE-Raid-Controllern, Gigabit-netzwerk, 5.1Sound on Board, FSB RAM-Takt und PCI-Takt einzeln einstellbar, Dual-Channel-Unterstützung bei 2GB, 3Ghz-Prozessoren-Unterstützung, Dual-BIOS, CrashFreeBIOS, PAT, etc.

Sicher bietet Asrock manches davon an, aber wir wollen alles davon auf einem "BOARD".

« Letzte Änderung: 30.08.04, 16:03:49 von Azrael »
Asrock ist die Billigverarbeitung von Asus!

Um Schrott zu definieren.

Was ist mit:
S-ATA/IDE-Raid-Controllern, Gigabit-netzwerk, 5.1Sound on Board, FSB RAM-Takt und PCI-Takt einzeln einstellbar, Dual-Channel-Unterstützung bei 2GB, 3Ghz-Prozessoren-Unterstützung, Dual-BIOS, CrashFreeBIOS, PAT, etc.

Sicher bietet Asrock manches davon an, aber wir wollen alles davon auf einem "BOARD".
Da gebe ich dir recht, aber ganz einfaches Beispiel:
Ein freund von mir ist Designer und der Vater Hobbyfilmer und sie besitzen einen asus A7N-Deluxe(oder wie der korrekte name auch lautet)
Was sollen die bitte mit RAID, FSB,RAM und Pci takteinstellung?? die brauchen das garnicht und z.b  der raid  nimmt um sonst irq weg. was hats gebracht? asrock ist natürlich nicht das beste aber es ist einfach für leute gedacht die nicht alzuviel brauchen aber immernoch leistung spüren wollen. und asrock ist noch eine "junge" firma also könnte es ein bisschen dauern bis sowas wie eine ASUS "SUPERBOARD" kommt.
PS:
Wenn wir dabei sind. Diese Freund von mir hat sich das so tolle heis ersehnte Abit AN7 geholt da jeder gemeit hat das markenboards so toll währen. und was war: drei reklamationen. und von drei verschiedenen Leuten. nur weil ein board eine gute marke hat, heist es nicht das dieses board auch gut sein muss...

gröhl, glaubenskriege...

@punisher... was willstn mit soner donnerkiste wie deiner ? lässt da auch brav windows laufen?

*gröhl*

Ey nix gegen Asrock!!1 Ich hab eins seit dem 23.11.03!1 Und zwar das K7S8X. Das is alle mal schneller als ein KT333 und kann sogar mit manchen KT400 Boards mithalten und für den Preis is das echtn super schnäppchen. das K7VT4-4X muss demnach echt gut sein mit dem chipsatz!Probleme; bei Asrock gibs das Wort gar nicht! Asrock rulez!! 8)

hi !!!
ich hab zur zeit (leihweise) auch ein AS-Rock K7VT4-4X und habe ein Prob.
ICh weiß nicht wie ich den FSB Jumper und den FSB im BIOS einstellen muss damit meine CPU als das erkannt wird was sie ist (Athlon XP 2600+). ATM is der Jumpr auf 200 MHz und das BIOS auf 100MHz und er erkennt die CPU mit nur 1.15 GHZ
Das Prob dabei is wenn ich den Jumper auf z.B. 266 oder 333 MHz stelle dann geht der PC nich mehr an. und wenn ich das im BIOS verändere merk er sich die einstellungen meist nich.
ALso bitte sagt mir was ich machen muss damit ich wieder ne Athlon 2600+ habe.

Danke schon mal im Vorraus

Was sind hier nur für Leute unterwegs! Jungs, lernt erstmal schreiben und euch intellektuell auszudrücken. Da läuft einem ja der Schauer über den Rücken, wenn man hier einige Beiträge liest.

Das stimmt wohl @ Mister Fips

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wer glaubt daß ein Board für 30 € genauso gut ist wie eines für 80 € der soll ruhig zu Asrock ECS oder PC-Chips greifen.
Ich habe diese Boards mal beruflich verbaut und weiß wie oft die rumzicken.
Man kann natürlich auch Glück haben und sich dann jahrelang an so einem "Schnäppchen" erfreuen.
In meinem Zweitrechner habe ich ein K7VT2 und zum DVB-T gucken reicht das auch.
In meinem Hauptrechner steckt allerdings ein sehr betagtes Epox-Board. Das stabilste und beste Board das ich je hatte.
Ist zwar schon drei bis vier Jahre alt, hat acht mal USB, läuft mittlerweise mit einem FSB von 200 und funzt sogar mit einem defekten Infineon-Speicher, der nirgends sonst läuft!
Ein K7S8X habe ich mit gutem Markenspeicher überhaupt nicht zum laufen bekommen (nur Schrabbelspeicher lief da).
Man kann eben auch keinen Polo mit einer S-Klasse vergleichen, wenn man den Preis außer acht läßt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ihr wisst, dass der Thread über 3 Jahre ging?! Oh Gott!

hallo habe Ge-pro war super jetzt P4vm890 nur Ärger keine usb mehr, war bei beiden I-Pentium 4 drauf und 512 Ram, also ist reine Glücksache bei Asrock. :-\


« Benötige Hilfe bei Notebook auswahlVista: core 2 duo 2,00GHz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...

Athlon
Athlon ist die eingetragende Bezeichnung für einen Prozessor der Firma AMD (Advanced Micro Devices, Inc.), einem US-amerikanischen Chip-Hersteller, der den Produktna...

Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...