Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Wie kann ich eine im C erstellte Excel-Datei formatieren?

Hi @ all

Also ich habe folgendes Problem: Ich habe ein Programm geschrieben in welcher ich Zahlenwerte und Text abspeichern möchte. Wenn der Text jedoch zu lang ist wird er mir nicht voll angezeigt sondern verschwindet im Feld. Wie kann ich das endern und wie kann ich die Schrift fett, farbig oder kursiv machen?

Ich wäre froh um jede Hilfe!!

thx

rowwell

ps: Ich bin ein newcomer und daher bitte einfach erklähren!! Danke  ;D


Antworten zu Wie kann ich eine im C erstellte Excel-Datei formatieren?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Man kann in C Excel-Dateien erstellen???

Cool, erzähl mal wie (bitte).

Okay, das war jetzt sicher keine große Hilfe, aber vielleicht, wenn ichs selber mal versucht habe.... ;)

Naja, ich erstelle die Datei immer so:

Beispiel:

FILE datei;
fopen(datei,"C:Eigene Dateien\\Esportdateien\\Beispiel.xls","w");

Versuchs mal, du kannst mit \t in der Datei ein Feld vorrücken und \n ein Feld runter. \r gehst du an den Anfang der Zeile.

Bei Fragen kannst du mich ja immernoch ansprechen. :-)

greez

rowwell

Du hast keine Excel-Datei erstellt, sondern eine tabulatorgetrennte CSV-Datei (oder wie die heißen). Diese hast du aber mit der falschen Dateiendung XLS benannt. Da Excel auch CSV's lesen kann, hat es dir ne entsprechende Excelltabelle draus gebastelt... und nicht dein Programm hat eine XLS-Datei erstellt.
Ich glaub, mit reinen Asciizeichen kommste mit Formatierungen etc. nicht weit. Es sei denn, Excell kann das ganze auch über XML - das aber wieder n'anderes Thema.

Wie ist es mir dann möglich Text und Zahlen in eine Formatierte Vorlage zu speichern ???
Ich muss so etwas wie eine Datenbank erstellen und suche jetzt schon recht lange an diesem Problem. Habt ihr vielleicht eine Lösung auf Lager die mir weiterhelfen könnte?
Oder gehe ich die ganze Sache falsch an ???

greez

rowwell

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Muss es denn unbedingt eine Excel-Tabelle sein?

Sonst kannst Du doch (und eigentlich hast Du das ja auch schon) ein "eigenes" Dateiformat "definieren", sprich einfach ein Datei (z.B. test.bla), in der die Informationen gespeichert sind und die Dein Programm wieder auslesen kann. Du kannst beispielsweise sagen, dass ein "/" die Spalten voneinander trennt und am Ende jeder Zeile ein "!" steht oder ähnliches. Vielleicht am Anfang der Datei noch die Tabellen-Größe. Dann hättest Du z.B.

3,2
eins/zwei/3!
vier/5/sechs!
für eine 3x2-Tabelle.
In gewisser Weise hast Du das ja sogar schon getan indem Du nach jeder Spalte ein "\t" und nach jeder Zeile ein "\n" gesetzt hast. Die kannst Du natürlich genauso als Trenn-Zeichen nehmen.
Nun könntest Du die Tabelle auch noch foramtieren indem Du z.B. in { } noch Infos reinschreibst.
Beispielsweise Du würdest gern Informationen zum Datentyp ablegen und jeweils eine 0/1 für fett, kursiv und unterstrichen (in der Reihenfolge, auch durch "/" getrennt). Dann könnte dies so aussehen:
3,2
{string/0/0/0}eins/{string/0/1/0}zwei/{int/1/0/0}3!
... usw ...

Diese Infos musst Du natürlich noch auslesen und verarbeiten, da Du ja jetzt keine schicke Excel-Umgebung drumherum hast.

Gruß Spawn

Die Spalte markieren (oben auf den entsprechenden Buchstaben klicken)
Dann klickst du auf Format / Zelle / Ausrichtung, dann Zeilenumbruch anklicken
Die Zelle wird dann höher und der Text kommt in mehreren Zeilen in der Zelle.
Alternativ: Format / Spalte / optimale Breite
Die Spaltenbreite wird an den längsten Text angepasst.

*bauchhaltvorlachen*

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 ;D

Typischer Fall von aneinander vorbeigeredet. ;)


« Programmieren lernen ftp in C++ »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!