Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Problem beim partitionieren der HDD, Verzeichnis "work" zu 100% voll.....

Hi !
Ich bin der neue hier und komm bestimmt noch öfter.  ;D

Also, ich hab einen Amiga 1200 HD ergattert und die defekte Platte gegen eine 40GB Samsung getauscht. Soweit ist alles ok. Wenn ich diese dann Partitionieren und Formatieren will kommt eine Fehlermeldung mit "Volume is not a DOS-Disk" und in den Informationen über dieses Laufwerk steht "Volume is Validating". Ansonsten ist das Laufwerk zu 100% belegt und lässt sich nicht Formatieren. Das ganze habe ich im HD-Setup, genauso wie in HD-Tolls bei Partitionieren von Hand. Ich verstehe das nicht. Im Handbuch (für WB 3.0") steht zwar der Punkt 10.2 für das Partitionieren im Stichwortverzeichnis, die Seite existiert aber nicht. Ich hab hier sogar 2 3.0er Handbücher, aber bei beiden das gleiche.

Ich hab inzwischen nagelneue WB3.1 Disketten bekommen aber das Problem bleibt.

So gehts aber nicht, da die Workbench so voll ist das nach IDEfix und ADF-CF-Treibern nichts mehr geht.

Kann mir mal jemand helfen?


Antworten zu Problem beim partitionieren der HDD, Verzeichnis "work" zu 100% voll.....:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mit Kickstart 3.0 oder 3.1 kannst du nur die ersten 4GB der Festplatte benutzen. Dir wird sicher aufgefallen sein, daß die Partitionsgrößen, die die HDToolbox anzeigt, nicht richtig sind (immer kleiner als 2GB, manchmal sogar negativ). Mach eine 500 MB Boot-Partition und eine 3.4 GB Work-Partition und laß den Rest leer, dann funktioniert das auch. Achte darauf, daß die Partitionen wirklich nur so groß sind, wie angezeigt wird, sprich: daß die beiden Partitionen nur ein Zehntel des Diagramms ausfüllen.

Eine Anleitung, wie man den Rest der Festplatte nutzbar macht, findest du hier: http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/bighdd
Das solltest du dir als Anfänger aber nicht antun.

Gruß Thomas
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hab inzwischen rausgefunden das die erste Partition maximal 4 GB geht und ab der 3. geht bei mir nur noch maximal 3 GB. danach reicht die Anzeige nicht mehr und ich komme auch nicht an den rest ran. Ich hab jetzt 5 Partitionen mit maximal ca. 17 GB. Wenn ich das mit Deinem Link vergleiche hab ich das ganze fast genauso gemacht. Ich habe aber mehrere Laufwerke angelegt statt des Treibers. Ist immerhin etwas.
Ich hatte vor 15 Jahren den 500er Amiga, da sind aber Welten dazwischen. Ich hab hier eine CD mit OS3.9, weiß aber nicht wie ich sie installieren soll. CD ist mit der Demo von IDEfix angemeldet und geht auch, aber wie weiter?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jups Thomas hat ne sehr gute Anleitung da.
Ich würde aber bei der großen Platte lieber das "SFS" nehmen.

Empfielt er am Ende auch;

"Als Verbesserung wäre vielleicht noch die Benutzung eines schnelleren Dateisystems wie z.B. SmartFileSystem zu erwägen."

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Jups Thomas hat ne sehr gute Anleitung da.
Ich würde aber bei der großen Platte lieber das "SFS" nehmen.

Empfielt er am Ende auch;

"Als Verbesserung wäre vielleicht noch die Benutzung eines schnelleren Dateisystems wie z.B. SmartFileSystem zu erwägen."

Wäre sicher besser. Woher bekomme ich das und wie muss das installiert werden? Und noch eine Frage. Die Einbindung von CD oder DVD ist etwas nervig mit der Shareware oder Demo- Meldung. Gibts da was besseres? Oder wie installiere ich das OS3.9 von CD? Da sollen ja einige Probleme dann erledigt sein wenn ich das richtig gelesen habe.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zitat
Ich habe aber mehrere Laufwerke angelegt statt des Treibers. Ist immerhin etwas.

Du hast das Problem nicht verstanden. Der Amiga kann nur die ersten 4GB der Festplatte ansprechen.

Alle Partitionen, die teilweise oder ganz oberhalb der 4GB-Grenze liegen, schreiben stattdessen in den Bereich unterhalb der Grenze und zerstören Daten der anderen Partitionen, die dort liegen.

Zitat
danach reicht die Anzeige nicht mehr und ich komme auch nicht an den rest ran.

Du mußt beim Installieren der Festplatte darauf achten, daß die Werte für Cylinders, Sectors und Heads korrekt gefüllt sind, sonst kannst du nicht den kompletten Umfang der Festplatte partitionieren.

Gruß Thomas
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Laufwerke sind momentan komplett voll mit adf-Dateien und anderes. Ich hab nun angefangen daraus die Disketten zu schreiben. Bisher lief alles super und ohne Fehler.
Ich habe in der Toolbox die Partitionen von Hand unter "erweitert" durch eingabe der start- und end- Zylinder eingerichtet. Ich konnte aber nur mit dem maximalen Bereich des Prozentbalken oben arbeiten. alles was danach kommt kann ich nicht ansprechen. Kann es sein das es unterschiede bei den WB-Versionen oder der Kichstart-Version diesbezüglich gibt?
Ich habe die WB3.1 und die Kickstart 3.1 (wurde vor 2 Jahren erst aufgerüstet).


« CD Rom unter WB3.1amiga spiele auf windows spielbar? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!