Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Amiga zu PC läuft, wie gehts jetzt weiter ?

moin moin

habe es hinbekommen, das der amiga und der pc miteinander kommunizieren können (dank amiga explorer und titannr1´s hilfe). aber irgendwie komme ich jetzt nicht weiter. ich habe sämtliche tools wie adfblizzer und whdload auf dem amiga. es sind .lha dateien mit denen ich nix anfangen kann. wie muss ich sie entpacken bzw. was ist nötig um mit den .lha dateien etwas anfangen zu können ?

ziel dieser ganzen aktion ist es, adf-dateien auf diskette zu schreiben und einige spiele auf der festplatte anzulegen. bin leider ein voll-newbie in amiga relevanten dingen  :-*


marco


Antworten zu Amiga zu PC läuft, wie gehts jetzt weiter ?:

You have a PM uzi ^^
Meld dich, wenn du was nicht verstehtst ...

Ps: Du brauchst nicht WINUAE auf den Amiga zu kopieren ... das ist ein Emulator und kein 'Betriebssystem' ^^

Grez

yo danke dir. verstehe halt nicht, wie man diese .lha dateien auf dem amiga brauchbar macht.

marco

LHA ist eigentlich nur ein Archiv-Format ... am besten du lädst dir die File dazu im Aminet runter oder auf ner anderen Seite und dann einfach der Installationsanweisung folgen ... dannach kannste die Files entpcken, indem du doppelklickst und in dem jetzt erscheinenden Eingabefenster vor die schon stehende DAtei einfach 'lha x ' eintippst ... aslo z.B.: 'lha x IDEFix97.lha'

Fertig ^^

Grez

so langsam steig ich dahinter. kannte den "lha x befehl" nicht  8)

muss das jetzt alles (whdload, spiele usw.) in der workbench schublade installiert werden ? die ist bei mir nämlich etwas klein geraten. oder darf das ganze auch woanders installiert werden ?

ein newbie zu sein ist ganz schön anstrengend :-\

marco

Also wie bei Windows (das ist jetzt ein 'Vergleich') brauchst du auch nicht alles auf die selbe Partition installieren, außer es steht in der Beschreibung ^^
Spiele kannste installieren, wohin du willst (und auch nach belieben nach der Installation verschieben) ;)

Grez

irgendwie verstehe ich auch so langsam warum der amiga sich nie durchsetzen konnte. der gesamte systemaufbau ist sowas von benutzerunfreundlich  :'(  hab jetzt whdload installiert. ich finde aber kein "start-icon" und auch keine readme. die anleitung im internet ist so lückenhaft wie ein schweizer käse. dort steht nur das man whdload aus der workbench oder einer shell/cli aus starten kann. nun gut aber wie bzw. womit ??? nicht alle amiga user sind oder waren programmierer ::)

komme hier irgendwie nicht weiter und suche mir nen wolf nach dateien die whdload auf der festplatte verstreut hat  :-\

marco

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du sollst ja nicht WHDLoad selbst starten (dafür ist es nicht gedacht), sondern die installierten Spiele welche mit den entsprechenden WHDLoad-Slave-Installern (von www.whdload.de) installiert wurden.
Diese starten das WHDLoad dann automatisch.

Kopiere aber das Hauptprogramm WHDLoad zuvor am besten in das C: Verzeichnis, damit es vom System automatisch gefunden wird...

ahaa also muss whdload doch in c: ?? sämtliche spiele können whdload nämlich nicht finden und whdload selbst wirft nur nen fehler raus wenn man versucht es zu starten  :-\

marco

Also ich hab das einfach so installiert, wie es voegeschlagen wurde (immer nur auf OK gedrückt ...) und es funzte sofort bei mir ...
Die Gamez kannste aber dann auch irgentwoanders hin installen bzw. entpacken (Stichwort lzx) ... auch auf andere Parttionen ...

Grez

yo supi vielen dank. das erste spiel läuft  :D

werde mal fleissig weiter probieren.

eine frage zu den adf´s: wie bekomm ich die auf diskette wenn sie größer als 880kb sind ? mit hilfe eines splitprogramms ?


marco

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Soweit ich weiss stellt eine (reine) ADF-Datei ein Amiga-Disk-Image dar, und diese können eigentlich nicht grösser als 880 Kbs sein  ???

Vielleicht meint der Amiga Disks im HD Format ... das kannste nur, wenn der Amiga an nen HD-Diskettenlaufwerk angeschlossen sind (und das ist nicht gerade A500 Standardmäßig ...) ^^

Grez

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Jop, HD Disketten fassen mehr.
Allerdings kann das dann kein Spiele-Image sein, denn die Spiele wurden damals imho auf DD-Disketten (880 kb) geschrieben.

« Letzte Änderung: 11.05.05, 23:18:29 von Marc75 »

Ich finde überhaupt nicht das das Amia OS Benutzerunfreundlich ist. Man muß sich in jedes System etwas einarbeiten, besonders wenn man Dige tun will, die nicht vorgesehen waren. Und dieses WHDLoad gehört wohl dazu. Was das so richtig sein soll hab ich noch immer nicht ganz gerafft. Geht das auch mit Ndos Disketten? Ich kenn das nur das man AmigaDos Spiele die keine Install Routine hatte einfach so irgendwo hin kopiert hat und dann nen Assign in die User-Startup geschrieben hat. Und selbst das wussten
damals nicht viele. Lag wohl auch daran das eh kaum einer ne Festplatte hatte. Die ham sich dann über diese Spiele mit 12 Disketten geärgert *lol*


« kick40068.A1200xpkmaster.library »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
YouTube
Ist ein 2005 gegründetes, in zwölf Sprachen verfügbares Internet-Videoportal, dass sich weltweiter Popularität erfreuen darf. Durchschnittlich werden ...

Amiga
Mit dem Amiga 500, dem Nachfolger des für Büroanwendungen konzipierten Amiga 1000, löste Commodore 1987 den erfolgreichen C64 vom Homecomputer - Thron ab. ...

Emulator
Ein Emulator ist eine Art Zwischen- Programm, das einen meist veralteten Computer inklusive Prozessor, Sound und Grafik simuliert, so dass man dessen Software unter einem...