Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Was ist sicherer: Personal Firewall (KIS) oder Hardware Firewall (FRITZ!BOX)?

Meine Lizenz für KIS 5 läuft in 7 Tagen ab.
Tja und jetzt habe ich 2 Möglichkeiten:
- KIS 6 kaufen
- Kostenlose alternativen nutzen (Geizhals ;D )

(Natürlich nehme ich zweiteres.)
Nun hat sich meine Auswahl auf folgende Programm beschlossen:
- Antivir
- AVM FRITZ!BOX Hardware Firewall oder Zone Alarm
- Spybot S&D
- Spampal

OK, jetzt kommt die eigentliche Frage:
Sollte man eine Hardware Firewall oder eine Personal Firewall verwenden? Oder sogar beides? Im Forum gab es eine ähnliche Frage, die aber nicht meine Frage beantwortete, deswegen will ich mal ne klare Antwort  ;)
mfg



Antworten zu Was ist sicherer: Personal Firewall (KIS) oder Hardware Firewall (FRITZ!BOX)?:

Im Grunde ist der Einsatz einer Hardware-Firewall ausreichend. Jedoch ist meiner Meinung nach der Einsatz einer zusätzlichen Software-Firewall sehr sinnvoll, da man den Datenverkehr genauer beobachten kann.

Hardware-Firewall und Software-Firewall ergänzen sich sehr gut und ich würde daher zu dem Einsatz beider raten...

Vorteil: Sollte aufgrund div. Port-Freigaben etwas unerwünschtes durch die Hardware-Firewall kommen, kann es noch immer durch die Software-Firewall geblockt werden.

MfG

Hallo,

 

Zitat
Im Grunde ist der Einsatz einer Hardware-Firewall ausreichend.

Punkt aus Schluß !!
Dieser Satz ist der einzig Richtige !!

 
Zitat
Jedoch ist meiner Meinung nach der Einsatz einer zusätzlichen Software-Firewall sehr sinnvoll, da man den Datenverkehr genauer beobachten kann.

Welchen Datenverkehr möchtest du zusätzlich bepbachten,den du nicht schon in der Routerfirewall sehen kannst.
Die ist nämlich zuerst dran....

 
Zitat
Hardware-Firewall und Software-Firewall ergänzen sich sehr gut und ich würde daher zu dem Einsatz beider raten...

Von Ergänzung kann überhaupt keine Rede sein.
Was die Routerfirewall abgenickt hat,wird gemacht bzw.ist auf deinem Rechner.Da kann der Softwaremüll tun was er will...

 
Zitat
Vorteil: Sollte aufgrund div. Port-Freigaben etwas unerwünschtes durch die Hardware-Firewall kommen
Falsch oder ungenügend konfigirierter Routerfirewall.
Daran macht die Personalfirewall gar nichts mehr

 
Zitat
 kann es noch immer durch die Software-Firewall geblockt werden.

Genau so schreiben das die Werbefuzzis von den Desktopfirewalls auch....
Das macht den ** Netiquette! ** deswegen aber nicht wahrer...

Sir Reklov

OK, das nenn ich doch sehr hilfreich, jetzt hab ich nur Hardware Firewall laufen
mfg


Für alle anderen Desktopfirewall-Gläubiger habe ich hier noch Lesestoff von Internetberühmtheiten.....
Sozusagen die Götter und Gurus der Szene... 8)

http://www.nabooisland.com/security/2002/pffaq

http://home.arcor.de/nhb/pf-austricksen.html

http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/usenet/Firewall.html

Sir Reklov

Ich trau weder dem Einen noch dem Anderen.
Routerfirewalls werden bei kleinen Eingriffen (z.B.in der Expertenansicht der FritzBox und auf diesem Gebiet gibt es nach meinen Erfahrungen nur "Experten") ganz leicht ausgehebelt durch Aktivierung des UPnP Features oder durch leichtinnige Portfreigaben um so einen Müll wie ICQ zum Filesharing zu bewegen.. Toll, das sind die Oberexperten! Ich hab ne FritzBox und danach einen eigenen PC mit Linux-Kernel, der einzig als Firewall arbeitet. Netztrennung, IDS, Virenscanner, Application Level Firewall usw..Alles auf einer Maschine.. stressfrei! Inkl. VPN-Zugang mit 4096 bit Verschlüsselungstiefe (L2TP mit IP-Sec). Wer sich dafür interessiert kann gerne mal bei mir nachfragen, ich verkauf die Dinger auch: j.fink@prozessionell.de

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

KLAR , so hat man die volle Kontrolle :
bei irgendwem abgekupfert .... ;D

IPCOP:
http://www.ipcop-forum.de/forum/index.php?sid=09adebab3a68f511a21f0ecb8acf6431
http://www.ipcop-forum.de/links.php

Empfehlen kann ich auch die Seite von:
http://www.ipcop-forum.de/manuals/online/ipcop-install-de-1.4.x/ipcop-install-de.html
und
http://ipcop.gutzeit.ch/

Einfach das ISO-Image herunterladen und auf CD brennen. Dann den Uralt-Rechner mittels der CD booten und die Installation ausführen. Gemäß der Anleitung vorgehen und PPOE für DSL auswählen. Netzwerk Grün-Rot. Von Vorteil sind Netzwerkkarten von Unterschiedliche herstellen. Vereinfach die Zuordnung welches Netz an welcher Karte hängt ;-)
Am besten auch gleich auch als DHCP Server einsetzen. Für die weiteren Einstellungen kannst du IPCOP über jeden Netzwerkrechner mittels Browser Ansteuerung und Einstellen. Du kannst dann auch per MAC Adresse bestimmte IP-Adressen an bestimmte Rechner fest vergeben. Wenn alles läuft die EInstellungen auf Diskette sichern für alle Fälle. Danach kannst du alles unnötige aus dem Rechner ausbauen, bzw. abklemmen. Selbst Tastatur, sofern Bios die Einstellungen anbietet den Fehler beim Booten zu ignorieren. Somit hast du ledeglich den Rechner alleine in der Ecke zu stehen. Wwenn du dann noch eine geschaltet Steckdosenleiste nimmst mit Master/Slave Anschlüssen, startet der IPCOP-Rechner automatisch mit dem EInschalten des Hauptrechners.

An den Netzwerkrechner wird unter den Einstellungen die direkte Verbindung ausgewählt (Beim IE keine Verbindung wählen und beim Firefox direkte Verbindung) 

« Letzte Änderung: 08.05.07, 11:15:22 von HCK »

Hallo,
der Gaudisepp hat natürlich recht,was die leichtsinnigen Freigaben betrifft.
Das sind aber die Fehler ,die 60cm vor dem Bildschirm sitzen.Sitzt so ein Fehler vor deiner Konstruktion,ist das Problem das Gleiche....
Mit Dummheit oder Leichtsinn kannst du jede Firewall löchrig machen,.....
Aber die physische Trennung der Netze,wie in obigen Beispielen,kommt dem Namen einer Firewall am Allernächsten.
Für den der Platz genug hat und über einen alten Rechner verfügt ,ist das tatsächlich das Optimum ...
Sir Reklov


« Meldung : Unsichere AOL-PasswörterFragen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...

Programm
Siehe Software...

Fritzbox
Die Fritzbox (auch Fritz!Box oder Fritz Box genannt) ist ein beliebter Router des Berliner Hersterllers AVM. Neben der Fritzbox in verschiedenen Varianten zum Beispiel f&...