Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Gleicher PC nicht gleich gleiche IP

Hallo liebe Helfenden,

ich habe folgendes Problem zu lösen.
Und zwar wurde ich gefragt, ob ich eine Website erstellen kann, in der man für ein Spiel folgende Beschränkung macht.

Die Spieler können sich kostenlos anmelden -> Kein Problem
Die Spieler dürfen nur einen Account haben -> kein Problem

Es wird von jedem Spieler die IP geloggt und ein Cookie erstellt.

Jetzt könnt es doch rein theoretisch sein, dass an einem PC mehrere Spieler wären (nacheinander) z.B. in Büros... Kollegen die sich den Rechner teilen. Von denen dürfte ja jeder einen Account haben... aber wie unterscheide ich die von Mehrfachanmeldungen?

Jetzt könnten aber auch theoretisch die Kollegen unterschiedlichen Rechner im Lokalen Netzwerk im Büro haben... diese würden aber auch über die gleiche IP nach aussen sichtbar sein... Wie könnte ich unterscheiden, ob jemand am gleichen Rechner sitzt oder an unterschiedlichen Rechnern?

Also stellt sich das Grundproblem, dass nicht die gleiche IP, die geloggt wird automatisch zu einem Rechner gehört. Man muss also unterscheiden, ob die Spieler am gleichen Rechner im gleichen Netzwerk arbeiten oder ob sie an unterschiedlichen Rechnern im gleichen Netzwerk arbeiten, oder ob sie von ganz unterschiedlichen Rechnern arbeiten.

Hat jemand eine Problemlösung für mich.

Ich hätte jetzt anfänglich nur nach IPs geloggt, aber das löst das Problem nicht, vor allem, wenn die ISPs die IPs ja auch mal wechseln können, wenn der User sich neu anmeldet....

Kann mir jemand helfen, wie man das Problem programmiertechnisch abfangen kann bzw. zunächst grundsätzlich... das Umsetzen später sollte - wenn man das Problem erkannt hat - nicht mehr so schwierig sein (hoffe ich) .

Danke für Hilfe



Antworten zu Gleicher PC nicht gleich gleiche IP:

Mit diesem Problem hat jedes Onlinebrowsergame zu kämpfen und die allgemeine Lösung ist :
Eine IP -> Ein User ansonsten Ban!

 

Daß 2 Kollegen derselben Firma (verbotswidrig) gleichzeitig während der Arbeit Dein Spiel machen wollen, ist wohl eine krasse Ausnahme.
Aber man könnte ja per Skript einzelnen Accounts erlauben, mit derselben IP zu spielen.

Viele Programmierer neigen zu Perfektionismus. Aber: "Was kümmerts mich als Spieleanbieter, wenn einige wenige tricksen?"

Muß ja nicht in der Firma sein, einige Kabelanbieter ist es genau so

vllt. versuchen die MAC-Adresse auszu lesen und darüber zu reagieren

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja kann man denn die MAC Adresse einfach so auslesen?

Oder speichert man dann eher was in die Cookies...und liest diese dann aus?

ja es geht aber darum, dass einige für das Spiel bezahlen und nicht benachteiligt werden wollen, weil man das Spiel nicht beaufsichtigen kann.

Daher soll eigentlich auf jedem Rechner auch nur einer spielen dürfen...

Egal.. auf jeden Fall soll es so sein... warum interessiert mich persönlich nicht  ;D

Danke aber für die Antworten bislang.
Gruss

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ipconfig/all zeigt dir die ...
--------------------------------
hab ich mir ml gespeichert ....  :
MAC - Adresse des internen Ports suchen :

Eingabeaufforderung:
C:\>arp -a

Schnittstelle: 192.168.0.2 on Interface 0x100005
  Internetadresse      Physikal. Adresse
  192.168.0.1          00-0f-b5-0b-78-1a

der Befehl arp -a zeigt dir deine lokalen ARP-Tabellen an,
in diesem Falle hier ein  >  Gateway <  und dessen MAC.


Im Anschluss wird ein weiterer Computer mit der IP 192.168.0.3 eingeschaltet und einmal "gepingt".

Eingabeaufforderung:
C:\>ping 192.168.0.3

Ping wird ausgeführt für 192.168.0.3 mit 32 Byte

Antwort von 192.168.0.3: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
usw usf


Jetzt wieder den Befehl 'arp -a', und er offenbart folgendes:

Eingabeaufforderung:
C:\>arp -a

Schnittstelle: 192.168.0.2 on Interface 0x100005
  Internetadresse      Physikal. Adresse
  192.168.0.1          00-0f-b5-0b-78-1a
  192.168.0.3          00-40-d0-20-02-2e


Die IP des neuen Computers wurde also auf dessen MAC aufgelöst.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Ich hätte jetzt anfänglich nur nach IPs geloggt, aber das löst das Problem nicht, vor allem, wenn die ISPs die IPs ja auch mal wechseln können, wenn der User sich neu anmeldet....
Warum hängst Du nicht die ID des Users aus der Datenbank an?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@PWT:
wie meinst du das???

Versteh gerade nicht unbedingt, wie das gemeint sein soll..

@HCK:
ja ok, das habe ich verstanden, aber kann ich das auch aus einem Browserfenster machen?
Dazu müsste ich ja dann quasi ein JavaScript schreiben, welches ja auf dem Rechner, wo der Browser läuft, ausgeführt wird.
Dann könnte ich quasi auch einen Ping auf meinen Server machen. Nur die Frage, ob das nicht von einer evtl. aktiven Firewall geblockt würde, oder?

Und dann stellt sich mir noch die Frage, ob ich dies dann in die AGB oder die Datenschutzklausel aufnehmen muss, weil ich ja nicht nur die IPs logge.
Wenn ich nur in die AGB schreib, ich logge die IP, dann darf ich doch auch keine MAC speichern, oder etwa doch.. wäre jetzt natürlich der rechtliche Hinweis, ist mir schon klar... aber nur so allgemein ist mir das in den Sinn gekommen...

 


« Pulldown Menus auf InternetseitenHilfe Trojaner »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Account
Ein Account, zu deutsch Benutzerkonto, bezeichnet eine Zugangs- oder Zugriffsberechtigung auf Dienste eines Providers. Ein Email-Account ist z.B. ein Zugang zu dem Postf&...

Cookie
Die Cookie - Funktion, zu Deutsch Keks oder Plätzchen, wurde von Netscape erfunden, um Webentwicklern die Möglichkeit zu bieten kleine Datenpakete, wie den Name...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...