Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Was haltet Ihr davon?

Hallo,

ich möchte hier mal ein Thema anschneiden,was mir schon
länger auf den Nägeln brennt. Dazu eine kleine Geschichte:
Ein Bekannter jammerte mir vor kurzem vor, er habe soo viele Schädlinge auf dem PC und er wisse nicht was er machen solle. Dabei hat er sich aus dem Internet die neueste Version eines Sicherheitsprogrammes heruntergeladen
- mir eMule.Und es dummelten sich noch * bitte keine illegalen Tipps *s,Keygeneratoren usw. auf dem PC herum - dann wundert er sich, dass der PC infiziert ist?
Nachdem ich den PC mit einer Antiviren CD gescannt hatte stellte sich heraus, dass ausgerechnet sein Schutzprogramm infizirt war. Da hat wohl jemand daran herummodifiziert und es dann im P2P Netzwerk angeboten.
Ich fragte den Bekannten, warum er sich keine Schutzsoftware kaufen will, da Antwortet er, dass es ihm zu teuer sei - Hallo? Kaspersky gibts für 30,00 Euro und man bekommt 1 Jahr lang kostenlos updates - was soll das?
Und mein Bekannter ist nicht der Einzige, der so ein User ist; sie laden sich allen möglichen Misst auf den
PC, verseuchen ihn sauber und jammern dann in Foren herum:"Ich habe da nen Virus, helft mir". Solchen Leuten sollte man jede Hilfe ablehnen unter dem Motto:
"Selber Schuld"!
Ich habe jedenfalls meinem Bekannten gesagt er solle ein
Sicherheitspaket kaufen und alle * bitte keine illegalen Tipps *s und Keygeneratoren vernichten/schreddern und auf gar keinen Fall mehr soetwas verwenden...
Was haltet Ihr von solchen Leuten?

LG

zzbaron

 



Antworten zu Was haltet Ihr davon?:

hallo,

nachdem sich herausgestellt hatt das sein pc infiziert ist braucht er (hängt von der schwere ab) keine "shutzprogramme" erst runterzuladen weil... zu spät! :-*
da bleibt (wenn schwer getroffen  ;)) nur noch Formatieren auch wenns einigen sehr sehr schwer fällt (was ich nicht verstehe  ::)).
man muss auch kein geld (für Kaspersky usw.) ausgeben da es genug gute freeware tools gibt.

mfg Zidane

Also ich denke, dass es solche Leute immer geben wird. Unser einer liebt halt seinen PC und passt auf ihn auf oder sonst was. Wenn ich da meine Eltern angucke,... bei denen muss der PC nur "laufen". Habe mal aus Spaß Hijackthis drauf laufen lassen und war echt nicht schlecht überrascht, als der gesamte Internet Explorer Explorer verseucht war und noch nebenbei ein Backdoorprogramm und nen Trojaner drauf war. Mein Eltern klicken halt ALLES an, "weils doch so bunt leuchtet und ich was gewonnen habe" -.- Dann kriege ich auch so Sachen wie "die Viren können doch nicht rauf, ich habe doch eine Firewall und ein Antivirenprogramm am laufen". Kurz geschaut: On Demand Scanner ist ausgeschlatet, Update 4 Monate zurück, genauso wie der letzte Scan -.- Das soll nur ein Beispiel sein, wie andere Leute die Sache betrachten. Bei denen muss das einfach "laufen" und an denen verdient sich die ganze Anti-Spyware Industrie ne goldene Nase... Es ist halt schon nervig jeden Registryzugriff oder sonst was zu bestätigen. Das nervt auch mich, aber ich weiß, dass ich alles im Griff habe und das gibt mir genau das Sicherheitsgefühl, was ich zum Schlafen brauche.

Gute Nacht

Ach ja:


Was haltet Ihr von solchen Leuten?



Also ich liebe meine Eltern  ;)

Mal ne andere Sache, die mich nen bisschen verwundert. Warum greift nicht mal einer zu der Initiative und schreibt so ne Art "First Aid Document after Contamination" oder so, wo dann drin steht, wie man was wann benutzt und so. Es ist ja so, dass vielen Leuten von "uns" immer mehr oder weniger die gleichen Tipps gegeben werden, wenn sie sich hier melden. Da würde einfach mal ne Verlinkung zu reichen und ihr müsstet euch nicht mehr so aufregen. Dazu wäre dann auch noch ne Anleitung zum Neuaufsetzten und Absichern wirklich hilfreich.

In mir wächst gerad so eine Idee heran... was haltet ihr denn davon?

Gruß Petertreter

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo erstmal,

Petertreter: Eine gute Idee!
Aber ich möchte eher auf etwas anderes hinaus: Mein Bekannter wollte solche kostenlose Schutzprogramme nicht, weil die ja in den PC Zeitschriften so schlecht bewertet werden. Also dachte er, er lät sich Kaspersky aus dem P2P
Netz was kostenlos ist und damit ist die Sache erledigt.
Das aber gerade solche Dateien und Programme infiziert sein könnten, das hat er nicht bedacht. Mit einem legal
gekauften Schutzprogramm wäre ihm das nicht passiert...
Und warum nicht die 30 Euro bezahlen? Immerhin wird mir dafür Leistung geboten und da sind die paar Euro doch zu verschmerzen.
Ich kann es nur nicht verstehen, wenn sich Leute allen möglichen Misst aus dunklen Quellen runterladen, sich die PC`s versauen und andere sollen dann helfen...

Meine noch-Frau ist übrigens auch so ein Kanditat: Installierte Schutzprogramme werden ignoriert, wenn sie nerven lahmgelegt und dann wird gejammert, wenn der PC macht was er will. Man hat ihr schon mehrmals die Account bei Jappy und Co. geknackt und die Passwörter geändert, doch schlau ist sie daraus auch nicht geworden...

Ok, solche Schutzprogramme sind oft nicht so einfach zu Handhaben, aber man kann sich ja das nötige Wissen aneignen - wozu viele aber keine Lust haben.

LG

zzbaron
 

hallo,

 

Zitat
Dazu wäre dann auch noch ne Anleitung zum Neuaufsetzten und Absichern wirklich hilfreich.

In mir wächst gerad so eine Idee heran... was haltet ihr denn davon?
Formatieren/Neuaufsetzen ist  gleich was den ablauf betrifft.
sollte es aber dabei zu problemen kommen ist dies jedoch individuell, das heißt das man es nicht vorher sehen kann also muss da ein Mitglied ran und versuchen dieses problem mit seinen kenntniss stand zu lösen.

das selbe trifft bei bzw vorallem dingen bei schädlings befall zu, den da ist es zu 99% individuell zu betrachten.

mfg Zidane

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ne Anleitung zum formatieren haben wir!!

Zum Absichern brauchen wir nicht extra ne Anleitung machen!!

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

schau mal unter FAQ usw (Orange-Balken) nach ??
Und in den Dunklen Feldern darunter..... 

Also ich finde kein passendes thema dafür desshalb frag ich hier,...

folgendes

habe nen wlan router der anzeigt ob jemand im internet ist oder nicht dazu das moden das natürlich durch ständiges blinken anzeigt das gearbeitet wird

nun habe ich avg (antiviren) installiert pc aus router bleibt auf grün schaltet nicht mehr auf standby allerding arbeitet das modem nicht.

nun meine frage... Eine 3. person oder liegt es an avg, das in echtzeit arbeitet und daher womöglich 24 h internet bezieht ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast Du deine WLAN-Karten per MAC-Adresse im Macfilter des Routers eingetragen ?
DANN kommt keiner mehr rein  ... oder hast Du das Routerpasswort noch auf Standard ?
DANN kann sich ein Nachbar bei dir mit eintragen ....
oder dich sogar aussperren.

soweit ich weiss nur PW

aber ich halte keinen meiner nachbarn für so schlau, das pw zu knacken zumal der router ne reichweite von nur 80 m OUTDOOR hat, das hiesser direkt neben mir die nachbarn.

und keiner von denen hat das zeug dazu so schlau zu sein :D
btw. hat keine erfahrung mit dafür zu benutzenden programmen.

ausser ist das PW recht sicher o.O

das modem arbeitet auch merkwürdiger weise nicht lediglich der router zeigt grün an, was nur ist wenn sich jemand im internet rumtreibt blinkt ab und zu mal aber das war es auch.
Im aktiven modus Blinkt er ununterbroche :-O

ich hab echt keine ahnung.

Nen virus der sowas mitsich bringt kanns auch nicht sein ? o.O

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ABER ....jeder "Wardriver"  kann das,vom Auto aus .
Ich hab schon Nachbarn den Router dicht gemacht  & ihnen das Neue Passort per Telefon mitgeteilt !!

Jetzt verwalte  ich inzwischen ne Passwortliste fürs halbe Dorf..  ::);D auf bitten der Eigentümer .

xD
scheinst nen richtiger pro zu sein :D;D

aber das ist dann auch tag und nacht so ? z.B. gestern umm 23:00 uhr und heut morgen um 7:00 :-O

kannst mir sagen wie ich das überprüfen kann oder so ?

ich habs mir einrichten lassen ist sonen netgear router ^^

 

netgear? schmeiß das teil in die tonne,taucht nix.Hole Dir ne fritz box oder einen draytec vigor oder einen lancom.
von richtantennen hast Du sicher noch nie gehört.Woher kommt die bescheidene annahme,das die funkwellen nach 80 metern enden? Sehr befermdlich.
Wenn man im router von jedem berechtigten gerät die MAC Adresse hinterlegt,kommt niemand mehr herein,außer er hat eine zugelassene MAC adresse.

Also bist dur der meinung, eine 3. UNBEFUGTE person treibt sich im internet über meinen router rum ?!


ich komm so drauf >>> Steht auf der verpackung xD

natürlich hab ich davon gehört.... durch die dinger wird der empfang von wlan verstärkt und somit liegt er nicht mehr bei den genannten 80m sondern kann bis zu 1km mehr sein

soweit ich weiss :-P


« svchost.exe verselbständigt sichWindows XP: Beim Starten erscheint PROGRA - 1/MYWEBS - 1 /bar /1.bin/MWSBAR.DLL »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!