Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Verschlüsselung von 2 TB HDD

Hallo,
suche ein Prog zum Verschlüsseln meiner gesamten 2 TB (intern, partitioniert) Hd mit AES.
Möchte keine Container haben.
HDD sollte mit allen darauf befindlichen Daten verschlüsselt werden.
Meine nicht erst Daten sichern (image), Hdd mit Prog formatieren und dann Daten zurückspielen.
Evtl schon vor dem Booten von Win 10 schon eine Sicherheitsabfrage.
Ausgebaute Hdd sollte auch nicht ausgebaut und in einen andern PC eingebaut lesbar sein.
Gibt es soetwas?

Bitte kein Tip zu Truecrypt.
Es darf auch Kosten.
Danke
BS



Antworten zu Verschlüsselung von 2 TB HDD:

Und warum kein TrueCrypt bzw den Nachfolger VeraCrypt?
Von kommerziellen Verschlüsselungsprogrammen muss man leider abraten, da Closed Source, da kann immer eine Hintertür drinstecken, die es erlaubt die Verschlüsselung zu umgehen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Bitlocker - mit entsprechender Windows-Version... ich würde aber auch lieber Truecrypt einsetzen.   

Bitlocker ist doch nur in den Pro Editionen von Windows drin...natürlich schreibt der TO nicht, welches OS genau er hat.

hi,
sry,
ich habe nicht immer Zeit, aus diesem Grund erst jetzt eine Antwort.
Erstmal Danke für die Antworten.
BS.: Win10 pro, 16 GB RAM, AMD 5200 pro,
TrueCrypt: wird nicht mehr supportet und weist Lücken auf.
VeraCrypt: noch nicht ganz fertig und dadurch auch noch nicht sicher. Info Google
An VeraCrypt hatte ich auch schon gedacht, weiß aber nicht, wie es mit TB Platten ist und ob man die Daten auf der HDD lassen kann, beim Verschlüsseln.
Lese immer, Platte vorher leer machen und dann mit Prog formatieren und dann Daten neu aufspielen, genau wie bei TrueCrypt.
Gruss

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Pro würde dann ja für Bitlocker passen, bestehende Platten können verschlüsselt werden.   
Pro würde dann ja für Bitlocker passen, bestehende Platten können verschlüsselt werden.   

Ohne Backup würde ich das aber nicht machen...

Ich traue Bitlocker nicht, da von Microsoft.( sorce code hat die NSA, lol)
Image habe ich mit TrueImage auf externerner HDD.
Habt Ihr Erfahrung mit True- oder VeraCrypt?
Kann ruhig ne Woche dauern die Verschlüsselung.
Gruss

Bitlocker erscheint mir, wie das "sichere surfen beim FF"
ich nutze Tor und das Darknet.
habe Daten auf dem PC, die nicht sofort, ohne Anstrengungen lesbar seien sollen.
kein Kinder --- oder Ähnliches, aber wichtige Daten.
Möchte nicht, das auf meine HDD zugegriffen werden kann, zb Kali Linux

p.s.
bin Dozent und Doktorant an der Uni HH.
Letztes Semester wurde mein PC entwendet und alle vorbereiteten Klausuren gab es auf dem Campus.
Aus diesem Grund möchte ich meine Daten richtig sichen gegen Krimminelle.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Sicher, vorher ein Backup auf jeden Fall. Äh na ja dann wäre doch veracrypt also aktuelle Version des weiterentwickelten Truecrypts die beste Lösung. Ich hab hier beides im Einsatz. Betrieb Bitlocker, privat Truecrypt.   
Ich traue Bitlocker nicht, da von Microsoft.( sorce code hat die NSA, lol)
Image habe ich mit TrueImage auf externerner HDD.
Habt Ihr Erfahrung mit True- oder VeraCrypt?
Kann ruhig ne Woche dauern die Verschlüsselung.
Gruss

Du traust MS nicht, nutzt aber Windows????  [???]
Wenn du Angst davor hast, dass Geheimdienste Hintertüren für Verschlüsselungsprogramme haben, dann darfst du generell keine kommerzielle (closed source) Verschlüsselungsoftware einsetzen.

Für Daten, die "nicht sofort ohne Anstrengungen" lesbar sein sollen, dafür reicht doch Bitlocker.

Eine Komplettverschlüsselung der Platte inkl. Boot- und Systempartition war mit TrueCrypt schon nicht mehr ab Windows 8 möglich. Ich glaub auch nicht, dass VeraCrypt das schafft wegen UEFI und SecureBoot.

Wenn dein System aber nicht komplett verschlüsselt ist, läufst du Gefahr, sensible Daten im Benutzerprofil ('eigene Dokumente') zu speichern - und die Profile der Windows-Benutzerkonten liegen immer auf der Systempartition, die in deinem Fall ohne Bitlocker NICHT verschlüsselt wäre.

@ cosinus

Bin mit Windows gross geworden.
Auf meinem Lap habe ich Kali (Linux Distribution)
Danke für den Tip mit UEFI + secure boot.
Werde mich mal näher mit VeraCrypt beschäftigen.
Danke
cosinus und Doc

p.s.
Für links bin ich Dankbar

o.k.
found this:
UEFI/ GPT not supprtets only MBR.
VeraCrypt

@ cosinus

Bin mit Windows gross geworden.

Das ist aber kein Argument dafür, dass du Microsoft bei Windows traust, bei Bitlocker aber nicht. Es mag vllt sein, dass Geheimdienste die Bitlocker-Verschlüsselung brechen können, du wolltest aber deine Daten vor neugierige Blicke deiner Schüler schützen und nicht vor der NSA.

Ansonsten musst du konsequent sein und komplett umstellen; kein Windows mehr, Linux neu installieren auf dmcrypt verschlüsselte Laufwerke. Alternative wäre zumindest das Home-Laufwerk mit ecryptfs zu verschlüsseln. Bei Linux kann man ja weitgehend ausschließend, dass Daten in Systembereich landen, da die Trennung viel strikter eingehalten wird als im Vergleich zu Windows.

Evtl klappt die Kompletverschlüsselung mit True- oder Veracrypt auch unter Windows 8.1 und 10, aber dann musst du UEFI und damit auch Secureboot deaktivieren und Windows 10 komplett neu installieren auf ein mit MBR-Partitionsschema eingerichtetem Laufwerk.

« WinRAR Passwort vergessen..?Windows 7: Networx zeigt 4GB Upload ohne dass etwas hochgeladen wurde?!? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!