Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Windows XP fährt nicht hoch....

 ???

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Beim Hochfahren meines PC's erhalte ich folgenden Hinweis:

"Systemfehler Isass.EXE
Beim Versuch einer Kennwortaktualisierung zeigt der Rückgabestatus an, dass
der für das aktuelle Kennwort (?!!) angegebene Wert nicht korrekt ist"

Der Rechner fährt danach jedesmal von selbst herunter, und dieser Fehler
tritt immer wieder von neuem an.

Kann mich weder im abgesicherten Modus, als auch als anderen Benutzer nicht anmelden.

Wie kann ich vorgehen, um dieses Problem zu beheben?


Vielen Dank im voraus


Freundliche Grüße
Danijel



Antworten zu Win XP: Windows XP fährt nicht hoch....:

Hallo Danijel,

lässt sich ermitteln, ob es sich um die Lsass.exe (klein geschrieben "lsass.exe" -eine Windows-Systemdatei) oder die isass.exe (groß geschrieben "Isass.exe") handelt? Das kann man kaum unterscheiden. Das Zweite wäre dann wohl ein Virus.

Zitat aus dem Internet:

"Einige Worte vorweg:
Die isass / isass.exe hat mir wiklich probleme bereitet. Erst habe ich - wie viele Andere, das Ganze mit der “Lsass.exe” verwechselt (Optisch)

ALSO:
Bitte verwechseln Sie die isass.exe NICHT mit der lsass.exe. Schreibt man den ersten Buchstaben bei ersterer Datei nämlich gross, sieht das Ganze so aus:
Isass.exe - also optisch fast wie lsass.exe (kleines L im Windowsprozess LSASS.exe und grosses i bei dem Anderen Prozess).
Dann war es fast unmöglich Informationen zu finden, die ich verwerten konnte. Deshalb hier ein ganz dickes danke schön an die Virenprofis von Kaspersky . Die Dame am Telefon (in Russland) war äusserst kompetent, und hat prompt mit den Systemanalytikern gesprochen, und mir eine E-Mail mit der Prozesserklärung gesandt. Etwas, wo eine grosse Deutsche Firma überfordert war!

Hier nun die Erklärung von Kaskersky:
Wenn es sich um die Original isass.exe handelt, kommt sie von Microsoft.
Dabei handelt es sich um einen HTTP Filter aus IIS 6.0 (Internet Information Server), der die Filterung der
Netzwerkpakete übernimmt wenn der Server im Modus für geschützte Prozesse läuft.
Erwähnung findet der Prozess auf dieser Seite von Microsoft :
-> IIS Isolation Modes <-

sollten sie diesen Prozess auf Ihren Rechner finden, sie aber gar keinen Windows Server haben, sollten Sie die Datei in jeden Falle von einem aktuellen Virenscanner untersuchen lassen.
Es ist nie auszuschliessen, dass Prozessnamen missbraucht werden!

HINWEIS
Führen Sie mit ihren Virenscanner regelmässig Onlineupdates aus, und Scannen Sie ihr System regelmässig!
Weitere Informationen erhalten sie auf den gängigen
Virenscanner und Virenlexikaseiten."


Folgender Tipp aus diesem Forum:

"Re: Isass.exe - Systemfehler
« Antwort #1 am: 28.10.04, 13:10:23 »       
klick start/ausführen dann tipp regedit ein,
geh zu systemstart und mach das Häckchen bei Isass.exe weg"

Der Autor meint sicherlich nicht "regedit", sondern "msconfig". Dort kann man verhindern, das Programme beim Systemstart geladen werden.

Über das Thema wurde ausführlich im Internet diskutiert. Einfach mal googeln oder so.

Gruß
123

Erstmal schönen Dank für die prompte Antwort.

Die Ratschläge werde ich sicherlich befolgen, jedoch erst, WENN ich wieder am PC arbeiten kann.

Ich habe immer noch das Problem, dass Windows meinen Rechner nicht hochfährt.

Einige Sekunden nach dem hochfahren erscheint o.g Fehlercode, und der PC fährt wieder runter und startet wieder neu. Und dann kommt das selbe Problem wieder vor... Fehlercode, runterfahren, neustart, Fehlercode usw...

Ich habe nicht mal die Möglichkeit unter "Ausführung" etc zu gelangen... :-/

Virenscan im abgesicherten Modus , bei abgeschalteter Systemwiederherstellung machen .
Den Isass.exe ggf hier testen:
http://www.kaspersky.com/de/remoteviruschk.html
Bei Startseitenproblemen:
http://www.hijackthis.de/

Wenn du eine zweite Partition hast, installiere Windows erneut auf die Partition.
Starte mit den neu erstellten Windows (egal ob abgesichert oder normal.
Öffne den Arbeitsplatz und gebe die Systemordner und versteckten Ordner frei.
Öffne in der defekten Partition die System Volume Information.
Öffne dort Restore.
Jetzt siehst du ganz viele RP ordner, in diesem sind alle Wiederherstellungspunkte du mußt einen nehmen dessen Datum ok ist. Die Dateien System User Software und Security kopierst du später in den Ordner System 32 /Config in deiner defekten Windows. Die Dateien in diesem Ordner nennst du aber vorher um Software nach Software.bak .
Wenn du das erledigt hast kannst du Versuchen deine alte Windowsversion wieder zu starten.
Zu diesem Vorgehen gibt es auch eine Hilfe in der Microsoft Knowledge Base.
Ist übrigens auch bei Blue Screen anzuwenden.
Wenn dein Windows starte gleich Antivirus Software laden und kontrollieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo @Olaf, das Vorgehen dünkt mich sehr aufwändig aber interessant.

Poste mal den Link von der Knowledge-Base hier!

hey OLAF

BIG THX :D geht einwandfrei

grüsse


« Nachricht : BSI warnt vor Trojaner in gefälschten Telekom-MailsTrojaner »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Benutzerkonto
Windows bietet die Möglichkeit Benutzerkonten, kurz Nutzerkonten, anzulegen. Auf diese Weise kann ein Rechner von mehreren Nutzern verwendet werden.   Bei jed...

Benutzerkontensteuerung
Im Windows Betriebssystem können Benutzerkonten anglegt werden. Mithilfe der Benutzerkontensteuerung bei Windows Vista und Windows 7 (User Account Control, kurz UAC)...